Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Nachgehakt bei den Ankündigungen der Seven.One Entertainment Group
Nachgehakt bei den Ankündigungen der Seven.One Entertainment Group
SAT.1/ProSieben/Knümann/Respondek
"Queen of Drags", "Nemez und Sneijder", "Show mit dem Sortieren" - versprochen und vergessen?/SAT.1/ProSieben/Knümann/Respondek

In der kommenden Woche finden die Screenforce Days 2021 statt. Auf dem Branchen-Event geben die großen Fernsehsender einen Ausblick auf Programmhighlights der kommenden Saison, doch nicht jedes angekündigte Format wird auch tatsächlich umgesetzt. TV Wunschliste blickt daher auch dieses Jahr zurück auf die noch nicht eingelösten Versprechen der Sender. Heute stehen die Sender der Seven.One Entertainment Group im Fokus.

ProSieben

Ende 2019 zeigte ProSieben die erste Staffel des Reality-Formats  "Queen of Drags", in dem sich Heidi Klum mit ihrem Schwager Bill Kaulitz und mit  "ESC"-Siegerin Conchita auf die Suche nach der besten Dragqueen Deutschlands begab. Eine zweite Staffel blieb bislang aus, wurde im vergangenen Jahr aber vom Sender angekündigt. Geplant sei sie für 2021, äußerte ein Sendersprecher im September gegenüber spot on news. Erste Castings sollen bereits stattgefunden haben.

Auch die neue Staffel des Reportage-Formats  "Uncovered" mit Thilo Mischke lässt auf sich warten. Für "Uncovered" war Mischke zuletzt in einer Reportage über die Fashion-Industrie dem "schmutzigen Geschäft mit der Mode" auf der Spur. Zwischenzeitlich führte er an der Seite von Katrin Bauerfeind ein ausführliches Interview mit Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und sorgte mit seiner investigativen Doku  "Rechts. Deutsch. Radikal." nicht nur für brisanten Gesprächsstoff, sondern auch für eine  "Grimme-Preis"-Nominierung. Wann mit neuen "Uncovered"-Folgen gerechnet werden kann, ist unklar.

Im Dezember letzten Jahres startete ProSieben  "Die Show mit dem Sortieren": Die von Jeannine Michaelsen moderierte Gameshow, in der Prominente allerlei Fakten und Antworten in die richtige Reihenfolge bringen müssen, musste jedoch nach nur einer Folge ihren Sendeplatz am Mittwochabend räumen. ProSieben schickte das Format "vorzeitig in eine Winterpause", doch die dauert auch ein halbes Jahr später immer noch an. Wann die Winterpause für die übrigen drei Ausgaben enden wird, bleibt offen. ProSieben stellte einst einen neuen Sendeplatz im Jahre 2021 in Aussicht.

Die ausbleibende Rückkehr der "Show mit dem Sortieren" erinnert an das Schicksal der ProSieben-Show  "Risky Quiz": 2016 wurde sie schon nach der ersten Ausgabe aus dem Programm genommen. Der Sender stellte einen neuen Sendeplatz im Folgejahr in Aussicht, den die ebenfalls von Jeannine Michaelsen moderierte Show nach wie vor nie erhalten hat.

Weiterhin offen bleibt zudem die Zukunft der bereits 2019 angekündigten Primetime-Ausgaben der Musik-Gameshow  "Win your Song", an dem nach Senderangaben letztes Jahr noch gearbeitet worden ist. Die ebenfalls vor zwei Jahren angekündigte Physical-Gameshow "Total Knock Out" (AT), die mit internationalen Partnern in Südamerika produziert werden sollte, lässt ebenfalls auf sich warten - was angesichts der pandemischen Umstände nicht verwundert.

Sat.1

Im letzten Jahr bestätigte Sat.1 gegenüber TV Wunschliste die Fortsetzung der Krimireihe  "Nemez und Sneijder ermitteln", die 2019 mit der Thrilleradaption "Todesfrist" nach Andreas Gruber begann. Bislang blieben weitere Filme der Reihe zwar aus, sind aber in Arbeit: Mit "Todesurteil" wurde der zweite Teil der Reihe bereits im letzten Jahr abgedreht und fertiggestellt. Ein dritter Film namens "Todesmärchen" hat bereits eine Förderungszusage vom Filmfonds Wien erhalten und soll 2022 fertiggestellt werden. Josefine Preuß und Raymond Thiry bleiben als Hauptdarsteller erhalten. Ausstrahlungstermine sind noch nicht bekannt.

Vor einem Jahr kündigte Sat.1 zudem die sechsteilige Thrilleradaption  "Blackout" nach dem Bestseller von Marc Elsberg an. Die bereits im letzten Jahr abgedrehte Miniserie entsteht in Kooperation mit dem Streamingdienst Joyn, der "Blackout" ab Herbst 2021 ins Programm aufnimmt. Ob dann auch eine zeitnahe Free-TV-Ausstrahlung in Sat.1 vorgesehen ist, bleibt ebenso unklar wie der Verbleib der 2019 angekündigten zweiten und finalen Staffel der CBS-Serie  "Instinct" mit Alan Cumming und Bojana Novaković. Schon in der Saisonvorschau vor einem Jahr ließ Sat.1 US-Serien gänzlich unerwähnt - allenfalls für Fans deutscher Fiktion im Fernsehen ein gutes Zeichen.

Mit weiteren Ankündigungen zur kommenden TV-Saison und mit Updates zu bereits vorgestellten Formaten der Seven.One Entertainment Group, zu der auch ProSieben und Sat.1 gehören, ist am kommenden Dienstag (15.06.) zu rechnen. TV Wunschliste wird von den diesmal digital stattfindenden Screenforce Days berichten.


 

Über den Autor

  • Lukas Respondek
Lukas Respondek verpasste zwar als Kind der späten 90er Jahre die Hochphase der Gameshows, kann sich aber auch nachträglich für die kurzweiligen Sendungen des frühen Privatfernsehens begeistern. Aufgewachsen mit zahlreichen Animes und aufregenden Senderstarts gräbt der stolze Gewinner einer „Live nach Neun“-Badeente heute in allerlei Archiven nach Meilensteinen und Kuriositäten der Unterhaltungsgeschichte. Ausgerüstet mit Fernbedienung, Festplatte und freier Sicht nach 19,2° Ost setzt sich Fernsehhistoriker Lukas gegen das Versenden ein.

Der studierte Medienwissenschaftler ist seit 2014 Teil der Redaktion von TV Wunschliste und behält dort sowohl längst vergessene als auch noch gar nicht angekündigte Sendungen im Auge. Seit 2020 ist Lukas außerdem Juror beim Grimme-Preis.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

 

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds