Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
1252

Brooklyn Nine-Nine

USA, 2013–2021

Brooklyn Nine-Nine
Serienticker
  • Platz 6321252 Fans
  • Serienwertung5 225884.70von 73 Stimmeneigene: –

Serieninfos & News

153 Folgen (8 Staffeln)
Deutsche TV-Premiere: 13.10.2015 (RTL Nitro)
Comedy
Der erfolgreichen aber unorthodoxe Detective Jake Peralta (Andy Samberg) und der streng nach Vorschrift arbeitende neue Captain des Reviers, Ray Holt (Andre Braugher), sind widerstrebend zur Zusammenarbeit gezwungen. Der anfangs als verbissener Kleinkrieg geführte Konflikt der beiden endet schließlich in einem Waffenstillstand, als Peralta erkennt, dass sein Vorgesetzter ein Vorreiter unter den homosexuellen Polizisten New Yorks ist, der sich gegen viele Widerstände seinen Rang hart erarbeitet hat und dass jeder öffentlich werdende Streich Peraltas nicht nur Captain Hold, sondern auch einer ganzen Gruppe von geschätzten Kollegen Ungemach bereiten würde.
Intern zankt sich Peralta mit der ebenfalls erfolgreichen aber sehr streberhaften Kollegin Amy Santiago (Melissa Fumero). Weitere Detectives sind die taffe Rosa Diaz (Stephanie Beatriz), die alles mädchenhafte und gefühlsduselige ablehnt; Peraltas "Juniorpartner" Charles Boyle (Joe Lo Truglio), der zu Ungeschicklichkeit neigt und Peralta vergöttert; sowie das aus den beiden vollkommen unfähigen Cops bestehende Team Hitchcock (Dirk Blocker) und Scully (Joel McKinnon Miller). Zwischen den Detectives und dem Captain steht der kraftvolle aber auch sensible Detective Sergeant Terence "Terry" Jeffords (Ex-Footballer Terry Crews), ein zweifacher Vater. Das Revier wird komplettiert von der Verwaltungsangestellten Regina "Gina" Linetti (Chelsea Peretti), die von sich selbst sehr überzeugt ist.
(bmk)
Cast & Crew

Brooklyn Nine-Nine Streams

Wo wird "Brooklyn Nine-Nine" gestreamt?

Im TV

Wo und wann läuft "Brooklyn Nine-Nine" im Fernsehen?

Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

    Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

    Highlights
    DVD
    * Transparenzhinweis: Für gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
    ¹ früherer bzw. Listenpreis
    Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
    Preisstand: 23.04.2024 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
    Bestimmte Inhalte, die auf dieser Website angezeigt werden, stammen von Amazon. Diese Inahlte werden "wie besehen" bereitgestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.
    Externe Websites
    E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

    Kommentare, Erinnerungen und Forum

    • donnerfuchs265 schrieb am 24.05.2023, 22.43 Uhr:
      @markus01: dümmer gehts nimmer !
    • markus01 schrieb am 01.01.2023, 16.45 Uhr:
      Der wichtigste rote Faden der Serie ist die kritische Haltung gegenüber der US-Polizei und nicht erst seit den gerechtfertigten Protesten nach dem Mord an Georg Floyd wie es in den Medien zu lesen und die in der 8. Staffel mehrfach formuliert wurden war. Das hat die Serie aus gemacht, aber auch verschiedene andere Themen wie Rassismus, Polizeigewalt, Faschismus, Strafsystem, Sexismus, weiße Privilegien, weiße Vorherrschaft, LGBT+ und um die unvollständige Liste abzuschließen auch Kritik an die Polizeigewerkschaft, die, so meine Lesart, womöglich alles dransetzte, um die Gewalttäter an Georg Floyd zu beschützen. Ob diese Kritik eher einen ideologischen oder kapitalistischen Logik entsprungen ist, darüber läßt sich spekulieren (für mich letzteres), aber diese Kritik ist für mich trotzdem glaubwürdig, weil sie schon immer da war und nicht so verlogen wie bei Chicago P.D., wo die AutorenInnen auf einem fahrenden Zug aufsprangen, der von Brooklyn 99 in Fahrt gebracht worden ist.
      Auch zeichnete die Serie die von Anfang betonte Diversität aus, da die Hauptdarsteller mehrheitlich nicht-weiße Menschen waren.
      Wegen der Diversität, die Themen, den einzelnen Protagonisten:Innen, der Comedy, die politische, soziale und/oder gesellschaftliche Kritik habe ich die Serie sehr gerne gesehen.
      .
    • markus01 schrieb am 12.12.2021, 14.09 Uhr:
      Super Serie! Die Serie werde ich mir ein zweites Mal reinziehen.