Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt

70

Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt

(Alien)GB/USA, 1979
Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt
Bild: ZDF
  • 70 Fans   90% 10%ø Alter: 40-50 Jahre
  • Wertung0 6062noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

int. Premiere: 25.05.1979
Deutschlandpremiere: 25.10.1979
Weiterer Titel: Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (Director's Cut)
Auf dem Rückflug des Raumfrachters Nostromo zur Erde empfängt der Bordcomputer Mother ein Signal von einem unbekannten Planeten. Der als Notrufsignal interpretierten Botschaft folgend ändert der Computer den Kurs des Schiffs und weckt dessen siebenköpfige Besatzung.
Bei der Erkundung des scheinbar verlassenen Wracks, von dem das Signal ausgeht, wird der Astronaut Kane von einem frischgeschlüpften ausserirdischen Wesen angegriffen. Der Wissenschaftsoffizier Ash missachtet die Quarantänebestimmungen und holt den infizierten Kollegen an Bord. Versuche, das Wesen von Kanes Gesicht zu lösen, scheitern. Doch nach 48 Stunden fällt es von selbst ab, und das Opfer scheint wohlauf.
Aber weit gefehlt. Das ausserirdische Wesen hat im Innern von Kane ein Ei gelegt, dessen Insasse sich bald brutal einen Weg ins Freie bahnt. Mit rasendem Tempo entwickelt sich der achte Passagier zu einem grossen, insektenähnlichen Wesen und dezimiert aus dem Hinterhalt die Mannschaft von Captain Dallas . Zum Schluss steht der ausgewachsenen Kampfmaschine nur noch die Erste Offizierin Ellen Ripley gegenüber, und sie hat keine Lust zu sterben.
Für die Gestaltung des originellsten Monsters der Filmgeschichte erhielt der vor Kurzem verstorbene Schweizer Künstler H. R. Giger einen Oscar. «Giger hat hier ausserordentliche, sehenswerte Arbeit geleistet», stellte auch der «Tages-Anzeiger» fest. «Alien» avancierte augenblicklich zum wegweisenden Kulterfolg. «Terminator»-Regisseur James Cameron griff die Horrorstory in «Aliens» in actiongeladener Manier auf. Dem Werbefilmer David Fincher bot «Alien 3» den Einstieg ins Spielfilmbusiness.
Der Franzose Jean-Pierre Jeunet, der mit «Le fabuleux destin d'Amélie Poulin» weltweit Erfolge feierte, zeichnete für den vierten Teil der Monstersaga verantwortlich: «Alien - Die Wiedergeburt». 2012 schliesslich lieferte wiederum Ridley Scott mit «Prometheus» ein Prequel zu «Alien».
Neben dem sich stets verändernden Alien-Monster spielte Sigourney Weaver die Hauptrolle in allen vier «Alien»-Filmen als abgebrühte Offizierin Ellen Ripley. Seit 2009 hat sich Weaver einer neuen Science-Fiction-Reihe verschrieben: Sie spielte im bislang erfolgreichsten Film aller Zeiten, «Avatar», mit und ist auch für dessen drei Fortsetzungen als Darstellerin gesetzt.
«Kino hoch zwei» zeigt den Sci-Fi-Klassiker «Alien» zum 65. Geburtstag von Sigourney Weaver.
(SRF)
Regisseur Ridley Scott ("Blade Runner", "Thelma & Louise", "Hannibal") schuf vor düsterer Kulisse und mit meisterhaftem Spannungsaufbau ein Science Fiction-Meisterwerk, das zu einem Meilenstein des Genres wurde. Für Sigourney Weaver - mit Glatze - war "Alien" der Durchbruch zum Topstar. Der Streifen besticht insbesondere durch die von H.R. Giger geschaffenen Kreaturen, die heute Kultstatus besitzen. "Alien" erhielt 1980 den Oscar für die besten Spezialeffekte..
(kabel eins Classics)

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
  • Do06.12. 14:10 hAlien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 19.11.2018 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum