Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
20

Die Queen

(The Queen)GB/USA/F/I, 2006
Die Queen
Bild: RTL II
  • 20 Fans 
  • Wertung0 1557noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 11.01.2007
Deutsche Erstausstrahlung: 12.05.2008 (Premiere HD)
Weiterer Titel: Die Queen - Königin von England, Königin der Herzen
Queen Elizabeth II. von England gefällt es gar nicht, dass sie ihre Untertanen nach dem Unfalltod ihrer früheren Schwiegertochter Diana an die Spitze eines heftig trauernden Massenauflaufs tragen wollen. Sie weigert sich, medienwirksam zu schluchzen und salbungsvolle Worte zu finden für eine Frau, deren Flirt mit dem internationalen Showbiz sie immer zutiefst missbilligt hatte. Stattdessen geht die Queen mit Prinz Philip , Prinz Charles , Queen Mum und den beiden Knaben erst einmal auf Moorhuhnjagd.
Das nehmen ihr die Britinnen und Briten gewaltig krumm. So riesig ist des Volkes Trauer um seine «Rose von England», dass es wahre Berge von Blumengebinden vor den Toren des Buckingham Palace ablädt. Flankiert wird das Blumenmeer von zunehmend empörten Untertanen, die auf ein Zeichen königlicher Anteilnahme warten. Doch die Royals schweigen. Wie der Ruhepol im Auge des Sturms steht die gefühlskalte Queen. Neben ihr «glänzt» gleichzeitig Prinz Philip mit rassistisch-homophoben Ausfällen. Queen Mum sieht die Vorbereitung zur eigenen Begräbnisfeier von Dianas «Coup» durchkreuzt, und der hilflos-zaudernde Prinz Charles krallt sich an den jungen Premier Tony Blair , wobei er diesen um Beistand gegen die dominante Mutter förmlich anfleht.
Zahllose Sach- und Kolportagebücher haben es in den letzten Jahren unternommen, die globale Anteilnahme, die der Unfalltod von Lady Di auslöste, zu beleuchten. Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass ausgerechnet der dezidiert linke britische Filmemacher Stephen Frears («High Fidelity») mit dem Spielfilm «Die Queen» Elisabeth II. und ihrem angestaubten Verständnis von Krone und Königtum mehr Respekt entgegenbringt als jene, die während der Trauer um Lady Di nach Modernisierung der Monarchie gerufen hatten. Gefordert wurde damals von der Queen mehr Mediengewandtheit, mehr Glamour, mehr Volksnähe - all das, was Diana aufs Beste verkörpert hatte.
Frears Film zeigt nun, wie Tony Blair - grossartig verkörpert von Michael Sheen - sich zuerst zum Sprecher jener Leute in Grossbritannien macht, die sich eine angemessene Reaktion der Queen auf den Tod von Lady Di hin wünschten. Später, mit Fortschreiten der Affäre, setzt beim Premierminister ein Wandel ein. Zum Schluss mischt sich bei ihm zur Freude über den Zuwachs an Popularität so etwas wie Respekt für eine Königin, die nicht willens ist, auf den schönen neuen Medienzug aufzuspringen.
Die Wahl von Helen Mirren als Queen Elisabeth II. muss im Nachhinein als kleiner Geniestreich bezeichnet werden. Die britische Film- und Fernsehschauspielerin schafft es nämlich, die Königin gleichzeitig als unnahbare Tyrannin und doch auch als menschliches Wesen darzustellen und wurde dafür mit einem Oscar belohnt.
Am 21. April 2016 feiert die echte Queen ihren 90. Geburtstag.
(SRF)
Stephen Frears rekonstruiert in "Die Queen" die Ereignisse in der Woche nach Prinzessin Dianas tragischem Autounfall. Auf der Basis von Interviews mit damaligen Regierungsmitgliedern und Interna aus dem britischen Königshaus entstand ein Drehbuch, welches zwei völlig konträre Sichtweisen auf Dianas Tod miteinander konfrontiert. Auf der einen Seite steht Modernist Tony Blair als frisch gewählter Premierminister. Auf der anderen Seite steht die Queen, Verfechterin traditioneller Grundsätze. Langsam und unmerklich offenbart Frears das Private, das Menschliche hinter der königlichen Fassade der Queen, ohne dabei ins Voyeuristische oder Boulevardhafte abzudriften. Für Helen Mirren ist die unnahbare Queen Elisabeth II. die Rolle ihres Lebens, für die sie dann auch 2007 mit dem Oscar ausgezeichnet wurde.
(Servus TV)
Rubrik: Biografie

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Helen Mirren, Michael Sheen
    Helen Mirren, Michael Sheen
    Bild: © Turner / © 2006 CONCORDE FILMVERLEIH GMBH
  • Helen Mirren
    Helen Mirren
    Bild: © Servus TV
  • Helen Mirren
    Helen Mirren
    Bild: © Byline: unknown,
  • Helen MIRREN, James CROMWELL
    Helen MIRREN, James CROMWELL
    Bild: © Byline: unknown,
  • Helen Mirren
    Helen Mirren
    Bild: © Servus TV
  • Helen Mirren (Königin Elizabeth II.).
    Helen Mirren (Königin Elizabeth II.).
    Bild: © Servus TV

Ähnliche Spielfilme