Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
6

Emilia I - Die zweite Chance

D, 2005
Emilia I - Die zweite Chance
Bild: ZDFtheaterkanal
  • 6 Fans 
  • Wertung0 8157noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Weiterer Titel: Emilia
Dr. Emilia Seiler, Referentin im Bayerischen Sozialministerium und zuständig für die Jugendheime in Oberbayern, übernimmt kommissarisch die pädagogische Leitung eines Jugendheims in Landsberg am Lech, da der zuständige Leiter suspendiert wurde. Das Heim wurde nach den von ihr aufgestellten Richtlinien "Heim statt Haft" gegründet. Mit dem geschäftsführenden Leiter des Heims, Mathias Hartmann, der sich in erster Linie für die Bilanzen des Heims interessiert, gerät sie sofort aneinander. Aber ihre größte Sorge gilt Martina, einer der Heimbewohnerinnen, die den ehemaligen Leiter wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt hatte und stark suizidgefährdet ist. Das "Haus Lechthal" in Emilia Seilers Heimatstadt Landsberg ist eines der bayerischen Jugendheime, die nach den von ihr aufgestellten Richtlinien "Heim statt Haft" gegründet wurden. Zur Feier seines zehnjährigen Bestehens reist Emilia Seiler - Referentin im Bayerischen Sozialministerium - aus München an. Die Feierlichkeiten enden mit einem Skandal. Der pädagogische Leiter des Heims, Andreas Pflüger, wird von der Heimbewohnerin Martina wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt und mit sofortiger Wirkung suspendiert. Staatssekretär Büttner fordert Emilia auf, die kommissarische Leitung des Heims zu übernehmen. Für Emilia, deren Koffer für den gemeinsamen Urlaub mit ihrem Mann Wolfgang bereits gepackt waren, kein leichter Schritt. In Landsberg gerät Emilia Seiler sofort mit Mathias Hartmann, dem geschäftsführenden Leiter des Heims, aneinander. Hartmanns Interesse gilt in erster Linie den roten Zahlen, die das Heim verzeichnet. In Emilia sieht er eine Schreibtischtäterin, die von der Praxis keine Ahnung hat. Auch gegenüber den Jugendlichen muss sich Emilia erst einmal Respekt verschaffen. Emilias größte Sorge hingegen gilt Martina, die auf geradezu fanatische Weise in den Heimleiter Pflüger verliebt ist. Um ihn dafür zu bestrafen, dass er ihre Liebe nicht wollte, hat sie ihn angezeigt. Verstrickt in ihre Gefühle von Einsamkeit, Schuld und Zurückweisung, die tief in ihre familiäre Vergangenheit zurückreichen, kapselt sich Martina immer mehr ab. Weder dem Pädagogen Klaus Müller noch der Psychologin des Heims, Caroline Weyers, gelingt es, Martina aus ihrem Konflikt herauszuhelfen. Emilia trifft eine weitreichende Entscheidung: Sie legt ihr Amt im Ministerium nieder und übernimmt die Heimleitung in Landsberg auf Dauer. Mit all ihrer Kraft will sie dafür sorgen, dass Jugendliche wie Martina, die im Leben zu kurz gekommen und auf die schiefe Bahn geraten sind, im Heim eine zweite Chance bekommen.
(BR Fernsehen)
Rubriken: Gesellschaft, Drama
Film einer Reihe:

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme