Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
27

Mr. Turner - Meister des Lichts

(Mr. Turner)GB, 2014
Mr. Turner - Meister des Lichts
Bild: arte
  • 27 Fans 
  • Wertung0 5748noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 06.11.2014
Deutsche Erstausstrahlung: 13.01.2016 (Sky Cinema)
In der Interpretation des britischen Filmemachers Mike Leigh ist der romantische Maler Joseph Mallord William Turner (1775 bis 1851) ein Brummbär epischen Ausmasses. Schwer vorstellbar, dass dieser eigenwillige Grantler Landschaftsbilder schuf, die von einer enormen schöpferischen Kraft, einer einzigartigen Sensibilität für Natur, Gespür für Ästhetik und einem wachen, hellen, aufrührerischen Geist künden.
So verkörpert Timothy Spall diesen Antihelden von nahezu Dickens'schem Format nicht als Sympathieträger, sondern als cholerischen, misogynen, unfreundlichen Klotz. Oftmals grunzend, von wenig anziehendem Wesen und Aussehen, ein Berserker, der auf die Leinwand spuckt und es sich dank seines Erfolgs und wachsenden Wohlstands leisten kann, ein unabhängiges Leben ohne Rücksicht auf Frau und Kinder zu führen.
Mike Leighs Film setzt 1825 ein, als Turner bereits zu den Arrivierten gehört. Sein Malstil verändert sich, wird immer weniger gegenständlich. Unverständnis und Ablehnung schlägt ihm entgegen, doch das berührt den Eigenwilligen kaum. Turner kehrt nach einer Reise in die Niederlande zurück nach London, in das kleine einfache Häuschen, wo er mit seinem Vater und einer Haushälterin lebt. Ursprünglich arbeitete der Vater als Barbier; jetzt betreiben beide das Kunstbusiness als Manufaktur. Der alte Turner organisiert das Haus, die Farben und die Leinwände; der junge produziert Kunst.
Als der Alte stirbt, findet Turner Trost bei der 25 Jahre jüngeren Sophie Booth , einer einfachen Frau und zweifachen Witwe. Schliesslich werden die beiden ein Paar. Sophies stille Zuneigung lässt Turner zwar nicht unbedingt umgänglicher werden, befeuert aber seine Kreativität, die ihn einen Malstil entwickeln lässt, der in seiner Kühnheit seinesgleichen sucht.
(SRF)
Das Biopic von Mike Leigh über den britischen Maler William Turner (1775-1851) erzählt 25 Lebensjahre eines hart arbeitenden Künstlers, der von Timothy Spall eindringlich verkörpert wird. Das nach Realismus strebende Porträt verzichtet dabei bewusst auf die Verklärung des Künstlers als Mythos und Genie. "Dass ‚Mr. Turner - Meister des Lichts' ein Künstlerdrama im besten Sinn geworden ist und kein Bilderbogen in Ehrfurcht erstarrter Tableaus, macht ihn zum Ausnahmewerk in der bisherigen Geschichte des Künstlerfilms" (Filmdienst).
(arte)
Rubrik: Biografie
Cast & Crew

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme