Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Wiederholung ausgewählter Folgen des Krimiklassikers im MDR
ARD
50 Jahre "Polizeiruf 110": Jubiläumsdoku und Eventprogrammierung/ARD

In diesem Jahr feiert der Krimidauerbrenner  "Polizeiruf 110" sein 50-jähriges Bestehen. Am 27. Juli 1971 wurde die erste Folge im damaligen DDR-Fernsehen DFF (Deutschen Fernsehfunk) ausgestrahlt. Anlässlich des runden Jubiläums wartet das MDR Fernsehen mit einer Sonderprogrammierung auf. Am Samstag, 22. Mai, ist um 20.15 Uhr im Rahmen der Reihe  "Legenden" die 90-minütige Sendung "Polizeiruf 110 - Die Krimidokumentation" zu sehen, in der das Phänomen analysiert wird. Darüber hinaus werden an den darauffolgenden Tagen ausgewählte Folgen der Krimireihe wiederholt, darunter die allererste.

Dass zu Zeiten des real existierenden Sozialismus überhaupt eine Serie über Verbrechen und Kriminalität gestartet wurde, ist schon bemerkenswert. Doch der "Polizeiruf 110" ging auf Sendung, nachdem Staatschef Erich Honecker "unterhaltsamere und spannendere Programmangebote" gefordert hatte. So ging in der DDR nur ein Jahr nach dem Start des  "Tatorts" im Westfernsehen der "Polizeiruf 110" auf Sendung. Er war von Anfang an anders, aber nicht weniger erfolgreich als der "Tatort". Der "Polizeiruf 110" wollte realistischer sein, näher an der Arbeit der Kriminalisten. Es wurde Wert auf die Darstellung der Psyche des Täters sowie der Hintergründe zu seiner Tat gelegt, während auf reißerische Action-Sequenzen vor allem in den Anfangsjahren verzichtet wurde. Darüber hinaus war es der "Polizeiruf", in dem zum ersten Mal eine weibliche Ermittlerin im deutschen Fernsehen zu sehen war: Sigrid Göhler spielte ab Folge 1 Leutnant Vera Arndt.

Nach der Wende wurde die Krimi-Reihe aus dem Osten zum gesamtdeutschen Krimi-Straßenfeger - auch das war nicht selbstverständlich. Inzwischen wurden 391 Folgen ausgestrahlt - und es ermittelten 50 verschiedene Kommissarinnen und Kommissare. In der "Legenden"-Dokumentation gibt es am 22. Mai ein Wiedersehen mit den Kommissaren Fuchs und Beck, mit Oberleutnant Thomas Grawe, dem "Schimanski des Ostens", und mit Polizeihauptmeister Horst Krause. Zu Wort kommen Charly Hübner, Anneke Kim Sarnau, Claudia Michelsen, Maria Simon, Edgar Selge, Michaela May, Jaecki Schwarz, Ben Becker, Andreas Schmidt-Schaller und viele andere bekannte "Polizeiruf"-Gesichter. Darüber hinaus gibt es einen Blick hinter die Kulissen des neuen "Polizeirufs" aus Halle. Peter Kurth und Peter Schneider nehmen in der Folge "An der Saale hellem Strande" ihre Arbeit als Kriminalhauptkommissar Henry Koitzsch und Kommissar Michael Lehmann auf.

Im Anschluss an die Dokumentation wiederholt das MDR Fernsehen vier ausgewählte "Polizeiruf 110"-Klassiker. Auch an den darauffolgenden Tagen werden anlässlich des Jubiläums weitere Folgen aus dem Archiv geholt.

Überblick des Jubiläumsprogramms

22. Mai

23. Mai

24. Mai

  • 2.10 Uhr: Folge 88: "Im Sog" (Hübner und Zimmermann, von 1984)

25. Mai

26. Mai

26. Mai

29. Mai

1. Juni

2. Juni


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Doktor_Klinker-Emden (geb. 1980) schrieb am 13.04.2021, 10.00 Uhr:
    Sehr cool, danke für die Übersicht!
  • Sir Hilary 2.0 (geb. 1980) schrieb via tvforen.de am 13.04.2021, 07.57 Uhr:
    Der Kreuzworträtselfall hat mich in den 90'ern , als ich ihn das erste mal sah , sehr fasziniert !
    Er beinhaltet einen wahren Fall und ist sehr spannend !

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds