Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Alan Tudyk kehrt in "Rogue One"-Prequel für Disney+ zurück

12.04.2019, 11.44 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
Droide K-2SO neben Cassian Andor
Droid K-2SO im Film "Rogue One - A Star Wars Story"
Bild: Lucasfilm
Alan Tudyk kehrt in "Rogue One"-Prequel für Disney+ zurück/Bild: Lucasfilm

Im Rahmen der Vorstellung zahlreicher Details zum kommenden Streaming-Service Disney+ (TV Wunschliste berichtete) wurden auch einige Details zur Beteiligung von Lucasfilm und dem "Star Wars"-Franchise angekündigt. Größte Neuigkeit ist die Rückkehr von Droid K-2SO und dessen Darsteller Alan Tudyk im Prequel zu "Rogue One: A Star Wars Story".

Daneben hat Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy einen (noch nicht öffentlich verfügbaren) Teaser-Trailer zu "The Mandalorian" im Gepäck. Dazu gesellten sich die Ankündigungen, dass diese Serie ab dem 12. November - direkt zum Disney+-Start - beim neuen Streaming-Dienst abrufbar sei und dass binnen des ersten Jahres alle Filme des "Star Wars"-Franchises dort zu finden sein würden.

Weiterhin wird der Dienst eine zusätzliche Staffel von "Star Wars: The Clone Wars" im Angebot haben - die entsprechende Ankündigung erfolgte vor Jahresfrist (TV Wunschliste berichtete). Im Wesentlichen wird es sich dabei um die Ausfertigung von Vorarbeiten zur siebten Staffel der Serie handeln, die damals wegen des Erwerbs von Lucasfilm durch Disney und die folgende Absetzung von "Star Wars: The Clone Wars" bei Cartoon Network nicht mehr realisiert wurde. Zwölf neue Folgen mit drei Handlungsbögen entstehen. Eigentlich hatten die Macher damals mit acht Staffeln geplant, um die Handlungslücke zwischen dem zweiten und dritten Prequel-Film zu füllen.

Im Zentrum des "Rogue One-Prequel" steht die Figur des Rebellen-Spions Cassian Andor, der erneut von Darsteller Diego Luna gespielt wird. Im Film "Rogue One" von 2016 geht es als Prequel zu "Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung" um den Diebstahl der Pläne zum imperialen Todesstern, in dem Cassian neben Jyn Erso (Felicity Jones) maßgeblich beteiligt waren. Ersos Vorgeschichte wurde bereits in Buchform erzählt.

In seinem Gefolge hatte Cassian Andor in dem Film den Droiden K-2SO. Der war ein imperialer KX-Sicherheitsdroide, der von Andor umprogrammiert worden war. Wie Deadline meldet, war der Droide mit seinen trockenen Kommentaren in späteren Schnittfassungen des Films stärker ins Zentrum gerückt, als ursprünglich geplant - beim Film hatte es zahlreiche Änderungen gegeben, diverse Szenen aus dem ersten Trailer etwa waren im Zuge von Nachdrehs aus dem Film geflogen. Tudyk lieh dem Droiden die Stimme, stand aber auch für die Dreharbeiten in einer Motion-Capture-Montur vor der Kamera (anhand der Aufnahmen wurde der Droide dann später mit Computereffekten erstellt).

Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten von "Rogue One"


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare