Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Bryan Fuller und Michael Green steigen mitten in der Produktion aus
"American Gods"
Starz
"American Gods" verliert seine Showrunner/Starz

Auch Serien-Götter können nicht ohne Chefautoren auskommen. Mitten in der Produktion der zweiten Staffel von  "American Gods" haben die beiden Showrunner Michael Green und Bryan Fuller die Prestigeserie des US-Bezahlsenders Starz verlassen. Die beiden Autoren informierten am Mittwoch das Ensemble und ihre Crew über die Entscheidung.

Bislang wurde kein offizieller Grund für den Ausstieg genannt. Laut Deadline soll es aber Streit zwischen Green, Fuller und dem Produktionsstudio FremantleMedia North America über das Budget der Serie gegeben haben. Das soll während der ersten Staffel rasant in die Höhe geschnellt sein, wobei angeblich fast Kosten-Dimensionen à la  "Game of Thrones" erreicht wurden. Das Studio soll nun Einsparvorgaben durchgesetzt haben, was schließlich in dem Ausstieg der Showrunner mündete.

Wer den Posten von Michael Green und Bryan Fuller bei "American Gods" übernimmt, ist derzeit noch unklar. Neil Gaiman ist im Gespräch, auf dessen Romanvorlage aus dem Jahr 2001 die Serie ja auch basiert. Allerdings ist Gaiman aktuell mit der neuen Amazon-Serie  "Good Omens" beschäftigt (TV Wunschliste berichtete).

"American Gods" startete im vergangenen Sommer bei Starz und konnte sich recht schnell eine Verlängerung für die zweite Staffel sichern. Diese wird Mitte 2018 ausgestrahlt. In Deutschland ist die Serie bei Amazon Prime abrufbar. Bryan Fuller fungierte auch bei  "Star Trek: Discovery" als Showrunner, bevor er die neue Inkarnation des Sci-Fi-Klassikers noch im Anfangsstadium der Produktion recht abrupt verließ. Als nächstes steht für Fuller ein Reboot von  "Amazing Stories" für Apple an.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare