Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neuverpflichtung vor dritter Staffel
Schauspielerin Hannah Dodd kommt zu "Bridgerton"
IMDB/Hannah Dodd
"Bridgerton" holt überraschend Hannah Dodd als neue Francesca an Bord/IMDB/Hannah Dodd

Die Bridgerton-Geschwister müssen sich an ein neues Gesicht in ihrer Mitte gewöhnen: Hannah Dodd wurde für die Hauptrolle als Francesca Bridgerton in  "Bridgerton" engagiert. Sie ersetzt dabei Ruby Stokes, die bei Netflix zwischenzeitlich eine Hauptrolle in der Phantastik-Serie  "Lockwood & Co" übernommen hatte.

Die Serie "Bridgerton" basiert auf den Romanen von Julia Quinn, die darin beschreibt, wie nach und nach die Mitglieder der jüngsten Generation der Bridgerton-Familie in der historischen, britischen Regenten-Ära in den Stand der Ehe treten. Nachdem die Auftaktstaffel von "Bridgerton" zum enormen Erfolg für Netflix wurde, kristallisierte sich schnell heraus, dass der Streaming-Dienst bei der Serie nun mit vollem Engagement plant und ins Auge fasst, die Partnerfindung aller acht Geschwister aus den acht Büchern in acht Staffeln zu verfilmen - offiziell grünes Licht haben bisher schon die ersten vier Staffeln.

Allerdings hatte Netflix bei der Bestellung der ersten Staffel noch nicht die Weitsicht (und die tiefen Taschen) gehabt, um alle Darsteller mit entsprechend langfristigen Verträgen zu binden. Die Verheiratung von Francesca Bridgerton findet zum Beispiel erst im sechsten Buch von Quinn statt, When He Was Wicked (auf Deutsch als Ein hinreißend verruchter Gentleman).

Da sie vertraglich nicht an "Bridgerton" gebunden war, hatte sich Stokes eine der zentralen Hauptrollen in der anstehenden Netflix-Serie "Lockwood & Co" gesichert, die aktuell gedreht wird (TV Wunschliste berichtete). Und damit hat ihr dortiger Vertrag "Vorrang".

Nachdem Stokes in der ersten Staffel von "Bridgerton" als Nebenfigur nur in zwei Folgen als Francesca zu sehen war (danach war die Figur zu einem Familienbesuch entschwunden), trat Stokes in den ersten drei Folgen der zweiten Staffel auf, bevor die Produktion auf sie verzichten musste.

Nun haben die Macher entschieden, die Rolle mit der dritten Staffel neu zu besetzen, um mit Francesca ohne Einschränkungen umgehen zu können. In den Büchern ist Francesca ein bisschen mysteriös, da sie eher reserviert auftritt. Trotzdem kann sie mit den Erfordernissen der High Society umgehen, wo sie mit Pragmatismus und einem trockenen Humor auffällt - ungewöhnliche Verhaltensweisen, und daher erscheint Francesca noch undurchschaubarer.

Darstellerin Hannah Dodd war bei Netflix zuletzt in  "Anatomie eines Skandals" zu sehen, davor trat sie in  "Harlots - Haus der Huren" und  "Find Me in Paris" auf.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare