Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Familiengeschichte mit Svenja Jung in Doppelrolle
Die Hauptdarstellerinnen von "Der Palast" auf der Berlinale: (v.l.n.r.) Inka Friedrich, Luise Befort, Svenja Jung, Annabella Zetsch und Jeanette Hain
Constantin Television/Sebastian Reuter
"Der Palast": Oliver Berben dreht ZDF-Miniserie im Friedrichstadt-Palast/Constantin Television/Sebastian Reuter

Im Rahmen der derzeit stattfindenden Berlinale wurde ein neues, aufwendiges Serienprojekt verkündet. Oliver Berben dreht für das ZDF eine sechsteilige Familiengeschichte im Friedrichstadt-Palast. Zum ersten Mal überhaupt fungiert das Bauwerk als Schauplatz einer fiktionalen Serie. Die Theaterbühne wurde weltweit als "Las Vegas des Ostens" bekannt. Constantin Television steht als Produktionsfirma hinter dem Sechsteiler  "Der Palast".

Erzählt werden soll eine "emotionale, musikalische und höchst spannende deutsch-deutsche Familiengeschichte". Im Mittelpunkt stehen die Zwillingsschwestern Chris und Marlene, die sich Ende der 1980er Jahre das erste Mal in ihrem Leben gegenüberstehen. Durch diese schicksalhafte Begegnung der beiden Frauen werden nicht nur ihre eigenen Träume, Wünsche und Hoffnungen heraufbeschworen, sondern auch die Lust das Leben jenseits aller äußeren und inneren Mauern zu genießen.

Svenja Jung ( "Unter uns",  "Beat") übernimmt die Doppelrolle der beiden Zwillingsschwestern Chris und Marlene. In weiteren Hauptrollen werden Anja Kling, Heino Ferch, Friedrich von Thun, Matthias Matschke, Luise Befort, Annabella Zetsch, Hannes Wegener, Jeanette Hain und Inka Friedrich zu sehen sein. Die Regie übernimmt Uli Edel ( "Der Club der singenden Metzger",  "Das Adlon. Eine Familiensaga"), die Drehbücher stammen aus der Feder von Rodica Doehnert ( "Das Sacher. In bester Gesellschaft", "Das Adlon. Eine Familiensaga").

Insgesamt werden sechs 45-minütige Folgen produziert. Der Dreh beginnt am 19. April an Originalschauplätzen im Friedrichstadt-Palast, gedreht wird darüber hinaus auch in Bayern und Polen. Produzenten sind Rüdiger Böss, Kathrin Bullemer und Fritz Wildfeuer. Executive Producer ist Oliver Berben. "Der Palast" wird gefördert von Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB), FilmFernsehFonds Bayern (FFF) und German Motion Picture Fund (GMPF).

Oliver Berben: "Das erste Mal bringt eine Serie Varieté, Show, Tanz und Revue in einer großen emotionalen und packenden Geschichte zusammen ins deutsche Fernsehen. Mit DER PALAST wird erneut ein innovatives Großprojekt der Constantin Television zusammen mit dem ZDF verwirklicht. Wir erzählen auf der großen, bunten und glamourösen Bühne des Friedrichstadt-Palastes eine deutsch-deutsche Familiengeschichte, in der gezeigt wird, welche außerordentliche Talente wir in diesem Land im Bereich der Schauspielerei, des Tanzes und der Choreographie haben."

Frank Zervos, ZDF-Hauptredaktionsleiter Fernsehfilm/Serie I, ergänzt: "Auf der größten Bühne der Welt, im glamourösen Milieu des Showbusiness wird dramatisch und emotional, musikalisch und erotisch, unterhaltsam und komödiantisch über das Leben in der DDR erzählt. DER PALAST ist aber vor allem eine Geschichte über Menschen in einem getrennten und sich verändernden Deutschland. Einheit entsteht durch die Anerkennung des Trennenden und Respekt für die Biografie des anderen. Davon erzählt diese Geschichte."


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare