Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neue Folgen auch in Deutschland beim Streaming-Dienst
Das neue Logo für "Doctor Who" - Ncuti Gatwa wird die 15. Inkarnation des Timelords
BBC
"Doctor Who": Disney+ wird weltweite Heimat neuer Folgen/BBC

Überraschung:  "Doctor Who" erhält laut BBC weltweit (außer in UK und Irland) eine neue Heimat: Disney+! Durch einen neuen Rahmenvertrag wird der Streamingdienst zum Produktionspartner und damit auch Sendepartner der langlebigen britischen Science-Fiction-Serie. Dass das auch Deutschland einschließt, erscheint folgerichtig, ist aber kurzfristig noch nicht durch Disney+ bestätigt worden.

UPDATE: Am heutigen Freitag hat Disney+ nun auch explizit für Deutschland bestätigt, dass die neuen "Doctor Who"-Folgen ab "Ende 2023" beim Streaming-Dienst veröffentlicht werden. Dazu wurde ein Statement von Produzent Russell T Davies veröffentlicht: "Ich liebe diese Serie, und das ist das Beste aus beiden Welten - mit der gemeinsamen Vision und der Freude der BBC und Disney+ können wir die TARDIS rund um den Planeten bekannt machen und eine neue Generation von Fans erreichen, während unsere traditionelle Heimat fest bei der BBC im Vereinigten Königreich bleibt."

ZUVOR: Die neue Partnerschaft beginnt mit den nächsten frischen Folgen, in denen zunächst im November 2023 David Tennant zur Feier des 60-jährigen Jubiläums in der Rolle des Timelords zurückkehrt (TV Wunschliste berichtete). Danach übernimmt dann  längerfristig Ncuti Gatwa die Verkörperung des durch die Zeit reisenden Timelords. Erstmalig wird Gatwa in einem Special zu sehen sein, das um die Feiertage Ende 2023/Anfang 2024 zu sehen sein wird.

Mit dem Abschluss der 13. Staffel hatte sich auch der jüngste Showrunner Chris Chibnall aus "Doctor Who" verabschiedet. Seine Nachfolge tritt Russell T Davies an, der bereits 2005 das Reboot der ursprünglich zwischen 1963 und 1996 produzierten Familienserie besorgt hatte. Mit Davies' Rückkehr hatte sich auch hinter den Kulissen an den Verträgen etwas geändert, die Produktionsfirma Bad Wolf der früheren "Doctor Who"-Produzenten Julie Gardner und Jane Tranter erhielt weitgehende kreative Rechte, während BBC Studios "nur noch" für die Lizenzierung zuständig sein soll.

Nachdem die Einschaltquoten von "Doctor Who" in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken waren - teils parallel zum generellen Einbruch linearer Einschaltquoten, teils aber auch, weil sich frühere Fans und Zuschauer wegen inhaltlicher Änderungen von der langlebigen Serie verabschiedeten - bietet die weltweite Verbreitung aus einer Hand durch Disney+ neue Chancen.

Umso mehr, als nicht nur in Fankreisen spekuliert wird, dass die neuen kreativen Verantwortlichen bei Bad Wolf das Franchise erneut ausweiten könnten - Davies hatte schon früher etwa die Spin-Offs  "Torchwood" und  "The Sarah Jane Adventures" geschaffen. Mit einer Streaming-Heimat könnte man verschiedene Serien in Rotation veröffentlichen, wie Disney+ es etwa mit den Marvel- und "Star Wars"-Serien schon macht.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • BuffySummers schrieb am 02.11.2022, 00.35 Uhr:
    Bloß nicht zu Disney ! Denn die bringen ihre Serien wohl eher nicht auf DVD in den Handel oder? Wer kann das Gegenteil behaupten?
  • TheMP schrieb am 19.11.2022, 16.01 Uhr:
    Wozu auch, für die paar letzten, die noch DVDs kaufen? Selbst Blurays gehen ja nicht mehr.
  • Dr. Seltsam schrieb am 31.10.2022, 05.04 Uhr:
    Naja, ob ein neuer Dr. Who Darsteller die Serie noch retten kann wird sich zeigen. Dr. Who leidet enorm an politischer Korrektheit und Wokeness. Aber das es so kommt hatte die BBC damals schon mit dem ausscheiden Peter Capaldis so kommuniziert. Und das hat die Serie mit Jodie Whittaker ja auch klar gezeigt. Das man David Tennent für ein paar Folgen zurück holt, zeigt wie sehr die Serie am Boden liegt.
  • Roman1976 schrieb am 28.10.2022, 12.12 Uhr:
    ProgrammInfos sind ebenfalls Werbung für andere Sendungen bzw die Mediathek.
  • User 1542138 schrieb am 27.10.2022, 22.23 Uhr:
    Dann geh doch zu Disney!
    Schade, daß journalistisch hier nicht geklärt wird, ob damit One als FreeTV-Sender der Staffeln nach "Frau Doktor" noch in Frage kommt oder Disney das selber übernehmen wird.
    Vielleicht kommt ja dazu noch ein Update ...
  • MarkoP schrieb am 26.10.2022, 09.17 Uhr:
    Ich kann nur hoffen, dass dies kein schlechtes Omen ist. Bisher hat Disney allem was sie sich einverleibt haben auch ihren persönlichen Stempel aufgedrückt was oftmals nicht unbedingt schön war.
    Wenn man sich die letzte drei Star Wars-Filme ansieht erkennt man eindeutig das sich der Canon geändert hat und die Filme Familienfreundlicher geworden sind. Gleiches gilt für Marvel.
    Wenn die auch bei Who so käme wäre das der Untergang der Serie.
  • Doctor64 schrieb am 27.10.2022, 01.53 Uhr:
    Im Moment redet keiner davon das Disney ein Mitspracherecht bei der Handlung hat. Das würde auch nicht so einfach mit der BBC gehen. Es geht nur um eine einfachere, besser Verbreitung der Serie Weltweit.
  • SerienFan_92 schrieb am 26.10.2022, 00.41 Uhr:
    Also mir gefällt das nicht.

    Welche Franchises verleibt sich Disney denn noch alle ein ?

    Doctor Who gehört in Deutschland zum Fox-Channel.
  • Bergreptil schrieb am 26.10.2022, 04.00 Uhr:
    Na den Fox-Channel in Deutschland gibt es nicht mehr, denn der gehörte schon zu Disney und wurde eingestellt, als Disney+ in Deutschland richtig startete.
    Also bleibt eigentlich alles wie es war, nur kein lineares Fernsehen, eben jetzt Streaming.
  • pat94 schrieb am 26.10.2022, 15.25 Uhr:
    Fox hier gehörte zu Disney und wurde letztes Jahr eingestellt.
    Einige Serien von Fox wanderten zu Disney ( Rookie, Death in Paradis und Walking Dead)...

    Momenten läuft es hier am BBC Channel bei Amazon buchbar, kann aber auch noch bei Disney landen!
  • pat94 schrieb am 25.10.2022, 18.53 Uhr:
    nachdem Disney schon Death in Paradis bekommen hat eigentlich kein Wunder! Hoffe kommt auch hier so.
    Wäre mal alle Folgen sehen zu können zumindest der neuen! Die alten werden es wohl nicht schaffen! (Star Wars Filme wurden zwar restauriert, aber old Who dürften 1000 Folgen sein, zuviel zum restaurieren...)
  • MarkoP schrieb am 26.10.2022, 09.14 Uhr:
    Alleine Technisch nicht möglich, da einige Episoden komplett verschollen sind und die BBC schon vor Jahren ein umfangreiches Suchprogramm initiiert hatte.
  • Doctor64 schrieb am 27.10.2022, 01.56 Uhr:
    Einige Folgen gibt es mittlerweile auf Blu-Ray Niveau sowohl in England als auch hier in Deutschland. Sehr viel besser werden die Folgen nicht mehr werden können. Ich denke nicht das da 4K Qualität möglich ist.
  • invwar schrieb via tvforen.de am 25.10.2022, 18.14 Uhr:
    Dann doch hoffentlich auch mit zeitnahen deutschen Releases.
  • Nocma schrieb am 25.10.2022, 18.05 Uhr:
    Dann aber bitte auch die alten Staffeln, die kann man nirgends sehen außer die eine Folge auf One wöchentlich
  • Stephan Zürich schrieb am 25.10.2022, 17.56 Uhr:
    Ist schon Erschreckend, zuerst dürfen die öffentlichen Sender schauen ob es erfolgreich ist und wenn es erfolgreich ist schnappen es die Streamingdienste weg. Wenn das so weitergeht sollten die öffentlichen nur noch auf Eigenmarken setzten und die englischprachigen Serien verrecken lassen.
  • Roman1976 schrieb am 25.10.2022, 19.29 Uhr:
    New Who war auf Pro Sieben ein Flop, dann jahrelang auf SyFy zu sehen. Wäre es auf ONE ein Erfolg, würden News dazu erscheinen, wie regelmässig zu Neo Sendungen ...
    Ich freue mich aufs streamen, da wird nicht ständig Werbung eingeblendet.
  • Stephan Zürich schrieb am 25.10.2022, 21.51 Uhr:
    Komisch auf Neo gibt es wärend der Folge auch keine Werbung. Welches Neo schaust du denn.