Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Mit alten Schlagern von Randolph Rose und Michael Holm zum Sieg
Ramon Roselly ist der "DSDS"-Gewinner 2020
TVNOW / Stefan Gregorowius
"DSDS": Ramon Roselly siegte mit deutlichstem Voting-Abstand aller Zeiten/TVNOW / Stefan Gregorowius

Am vergangenen Samstag (4. April) wurde Ramon Roselly zum Sieger der mittlerweile 17. Staffel von  "Deutschland sucht den Superstar" gekürt. Mit 4,24 Millionen Zuschauern holte das Finale die beste Reichweite seit fünf Jahren. 2019 sahen etwa nur 3,48 Millionen Menschen zu. Doch das ist nicht die einzige bemerkenswerte Zahl: Ramon Roselly gewann im letzten Voting mit satten 80,82 Prozent gegen die Zweitplatzierte Chiara D'Amico, die nur 19,18 Prozent der Stimmen holte. Es ist das eindeutigste Ergebnis in der Geschichte der 2002 gestarteten Castingshow. Bislang waren Mark Medlock (78,02 Prozent im Jahr 2007) und Beatrice Egli (70,25 Prozent im Jahr 2013) die Rekordhalter.

Ramon Roselly, der eigentlich Ramon Kaselowsky heißt, galt schon früh als Favorit unter den Kandidaten. Der 26-jährige Gebäudereiniger wuchs in einer Zirkusfamilie auf und fiel bei "DSDS" nicht nur mit seiner Stimme, sondern auch mit seiner ungewöhnlichen Songauswahl auf. Die alten Schlager von Karel Gott ("Mandy"), Randolph Rose ("100 Jahre sind noch zu kurz") und Michael Holm ("Tränen lügen nicht") haben es ihm angetan - damit beeindruckte er nicht nur die Jury um Dieter Bohlen, sondern auch die Zuschauer.

Die Abstimmungsergebnisse der DSDS-Liveshows 2020
Die Abstimmungsergebnisse der DSDS-Liveshows 2020 TVNOW

So holte Ramon bereits in der ersten Live-Show am 14. März mehr als 50 Prozent der Stimmen. Im Verlauf der ersten drei Live-Shows hielt sich Kandidatin Paulina Wagner stets auf dem zweiten Platz und konnte sogar immer mehr Stimmen für sich entscheiden - allerdings auch mit Unterstützung zusätzlicher Bonus-Prozentpunkte durch die Jury. Im Finale schied Paulina dagegen mit 10,32 Prozent der Stimmen als erstes aus. Die temperamentvolle Chiara D'Amico gewann hingegen immer mehr Fans hinzu und konnte sich die Silbermedaille verdienen.

Die Finalisten: Paulina Wagner, Chiara D'Amico, Joshua Tappe und Ramon Roselly
Die Finalisten: Paulina Wagner, Chiara D'Amico, Joshua Tappe und Ramon Roselly TVNOW/Stefan Gregorowius

Die zurückliegende Staffel von "DSDS" war unverkennbar von Schlager geprägt - nicht nur dank der Verpflichtung von Florian Silbereisen, der kurzfristig für den Rest der Staffel als Juror einsprang, nachdem Xavier Naidoo von RTL gefeuert wurde (TV Wunschliste berichtete). Drei von vier Finalisten sangen in der Castingshow immer wieder Schlagertitel - von Helene Fischer über Beatrice Egli und Maite Kelly bis hin zu Costa Cordalis und Cliff Richard. So überraschte es dann auch nicht, dass der von Dieter Bohlen komponierte Siegertitel "Eine Nacht" eine Midtempo-Schlagernummer ist - die passenderweise in drei unterschiedlichen Versionen der Finalisten auf dem YouTube-Channel "Ich find Schlager toll" veröffentlicht wurde.

Ramon Roselly erhielt zu seinem Sieg einen Plattenvertrag bei Universal Music sowie 100.000 Euro Siegprämie. Darüber hinaus dürfte ihm ein Auftritt in einer großen Silbereisen-Show wie etwa dem  "Schlagerbooom" sicher sein. Rosellys erstes Album wird den Titel "Herzenssache" tragen und am 10. April erscheinen. Anders als so manch anderem Castingshow-Gewinner wird Roselly die Chance auf eine längerfristige Karriere prognostiziert.

"DSDS" und Schlager ist ohnehin eine Erfolgsformel. Beatrice Egli zählt heute zu den erfolgreichsten Schlagerkünstlerinnen überhaupt. Darüber hinaus konnten sich unter anderem Anna-Maria Zimmermann, Anna-Carina Woitschack, Annemarie Eilfeld, Norman Langen und Sebastian Wurth (ein Viertel von Feuerherz) allesamt im Schlagergeschäft etablieren. 2018 gewann Marie Wegener die Castingshow, veröffentlichte zwei Top 20-Alben und schaffte es mit ihrem Siegersong "Königlich" auf Platz 3 der Single-Charts - heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr für Castinggewinner.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • tiramisusi schrieb via tvforen.de am 07.04.2020, 18.43 Uhr:
    absolut ...
  • Meeradler schrieb via tvforen.de am 07.04.2020, 16.36 Uhr:
    Du hast ja Tränen in den Augen von Bobby Solo hat er in eine der letzten Shows gesungen. Das fand ich schon echt super von ihm gesungen, für mich war das sein bester Auftritt. Im Original ist deer Titel von Elvis - Crying in the chapel - ich fand das von Ramon aber sogar besser als von Elvis.
  • GrandmasterA schrieb am 07.04.2020, 14.21 Uhr:
    Ich bin keine Frau und rufe da auch nicht an und habe auch die Liveshows nicht gesehen, aber auch wenn man davor mal reingezappt hat, fiel Roman schon mehr als positiv auf. Er kam zwar mit alten Schlagern ins Casting, hat aber danach auch zig andere Nummern einwandfrei gesungen. Dazu ein sympatischer Kerl. Verdient gewonnen.
    Mal gucken, was aus ihm wird. Karriereförderer wie der ZDF Fernsehgarten, in dem immer wieder DSDS-Schlagerleute auftreten, fallen ja womöglich dieses Jahr weg...
  • Dotwin schrieb am 07.04.2020, 13.14 Uhr:
    Der liebe Redakteur bezieht sich da auf die deutsche Fassung von "Mandy" und die wurde in der Tat unter anderem von Karel Gott gesungen. Zumindest ist dessen Interpretation der deutschen Fassung die bekannteste....und somit hat der liebe Redakteur schon recht. :-)
  • The Cryptkeeper schrieb am 07.04.2020, 12.10 Uhr:
    Lieber Redakteur , Glenn Riedmayer, ich stelle mal was richtig..Der Song "Mandy" war nicht von Karell Gott gesungen sondern von Barry Manylow ( Nr.1 Hit , 1974)
  • tiramisusi schrieb via tvforen.de am 07.04.2020, 11.07 Uhr:
    Der Junge hat es wirklich verdient - schöner Schmelz in der Stimme, mit der er jeden Ton trifft und ein Sunnyboy-Zahnpastalächeln wie Frank Sinatra in jungen Jahren ... dazu skandalfrei und ohne Mimimi-Geschichte ... und er passt genau in die "Schlagerfuzzi"-Riege der deutsch singenden Künstler ... Roland Kaiser und Howard Carpendale sind ja nin schon Dinosaurier,,,
  • Dotwin schrieb am 07.04.2020, 10.49 Uhr:
    Es sind Cousins
  • MacBlack schrieb am 07.04.2020, 01.09 Uhr:
    Übernimmt der Kaselowsky Clan jetzt RTL? Einer der absoluten Top-Kletterer bei Ninja Warrior ist Rene Casselly (aka Kaselowsky) und der ist auch beim Zirkus. Wurde bei DSDS erwähnt wie das Verwandschaftsverhältnis ist?
  • Sentinel2003 schrieb am 06.04.2020, 22.40 Uhr:
    Neee, isses für mich nicht....das deutlichste Voting hat eben GARANTIERTT mit dem "zuhause gebliebenen Zuschauern" zu tun!! Und, so einen Schmalztyp....boah ey...nee, wie kannn so einer nur Gewinnen!?? Da werden wahrscheinlich zu 99prp fast NUR Frauen angerufen haben...
  • DreaTV schrieb am 06.04.2020, 18.04 Uhr:
    Weshalb ist doch egal
  • korneliabesch schrieb am 06.04.2020, 17.19 Uhr:
    Mit 4,24 Millionen Zuschauern holte das Finale die beste Reichweite seit fünf Jahren. 2019 sahen etwa nur 3,48 Millionen Menschen zu.

    ***********************************************

    CORONA - AUSGANGSBESCHRÄNKUNG .......

    ***********************************************

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds