Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
CBS besetzt Titelrolle in Reboot des Krimi-Klassikers
Jay Hernandez als Rodriguez im Film "Bright"
Bild: Matt Kennedy/Netflix
Jay Hernandez wird der neue "Magnum"/Bild: Matt Kennedy/Netflix

CBS hat den Titelcharakter des Serienpiloten "Magnum, P.I." besetzt: Die Rolle ist an Jay Hernandez gegangen. In Deutschland ist der 40-jährige Darsteller nicht sonderlich bekannt, in den USA hat er sich in verschiedenen Serien einen Namen gemacht, darunter als Hauptdarsteller von FOX' Serie "Gang Related". Zuletzt konnte er auch in mehreren Filmrollen punkten.

Hernandez folgt damit auf Tom Selleck, der die Rolle des Ex-Soldaten Thomas Magnum in der bekannten Serie "Magnum" von 1980 bis 1988 verkörpert hatte. CBS hatte die Rolle bewusst für einen "nicht-weißen" Darsteller ausgeschrieben, um in seinem Programm allmählich für mehr Diversität und eine bessere Repräsentation des Bevölkerungswandels in den USA zu sorgen.

Der neue Magnum ist ein ehemaliger Navy SEAL, der nach seinem letzten Einsatz in Afghanistan nun auf Hawaii versucht, seine Fähigkeiten als Privatdetektiv zu nutzen. Er übernimmt die Fälle, die von allen anderen abgewiesen wurden, um denjenigen zu helfen, denen sonst keiner hilft. An seiner Seite hat Magnum - wie in der Originalserie - seine ehemaligen Militärkumpel Theodore "TC" Calvin und Orville "Rick" Wright. Ergänzt wird das Trio "zeitgemäß" durch die bei ihrer Regierung in Ungnade gefallene britische MI-6-Agentin Juliet Higgins - heutzutage ist ein Serienpilot bei einem Network ganz ohne weibliche Hauptrolle undenkbar, und vermutlich wird Higgins hier zum Love Interest des Protagonisten.

Laut Deadline gestaltete sich die Suche nach einem Darsteller für die Hauptrolle eher schwierig, da die Dreharbeiten zur Serie eben auf Hawaii stattfinden und viele namhafte Darsteller dort lieber nicht dauerhaft drehen wollen. Die abgelegene Lage der Pazifik-Insel und auch die deutliche Zeitverschiebung zum amerikanischen Festland machen den Job herausfordernd: Von dort kann man nicht "mal eben" am Wochenende kurz zur Familie fliegen, auch die digitale Kommunikation ist erschwert.

Wie auch "MacGyver" und "Hawaii Five-0" wird die Neuauflage von "Magnum, P.I." vom Reboot-Spezialisten Peter Lenkov betreut, der das Drehbuch zusammen mit Eric Guggenheim schreibt. Für die Regie konnte der Action-Experte Justin Lin gewonnen werden, der für CBS unter anderem schon die Serienpiloten zu "Scorpion" und "S.W.A.T." inszenierte und mit "The Fast and the Furious: Tokyo Drift" seinen Durchbruch hatte.

Jay Hernandez' Karriere hatte zur Jahrtausendwende mit einer Hauptrolle in NBCs Teenager-Komödie "Hangtime" einen frühen Höhepunkt. Ab 2013 folgte dann eine aufsteigende Tendenz mit wiederkehrenden Rollen in "Last Resort", "Nashville" und "The Expanse" sowie der Hauptrolle in "Gang Related". Auf der Filmseite konnte er Rollen in "Suicide Squad", "Bad Moms" und dessen Fortsetzung sowie dem Netflix-Film "Bright" ergattern.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Amy schrieb am 24.02.2018, 19.02 Uhr:
    Amywas für ein Schwachsinn. Man muss doch wirklich nicht ALLES neu machen. Für mich und bleibt ist Tom Selleck Magnum.

    Das weicht so sehr von dem Original ab, da hätte man doch eine eigene Serie draus machen können. Versteh` ich nicht
  • chris40 schrieb am 24.02.2018, 15.06 Uhr:
    chris40neuer Magnum, was für ein Quatsch, für mich wird es nieeeeee einen neuen Magnum geben!!!!