Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Daniel Sharman spielt Lorenzo de' Medici, "The Magnificent"
Daniel Sharman als Lorenzo de' Medici in "Medici: The Magnificent"
Bild: Beta
"Medici": Staffel zwei mit Sean Bean und Zeitsprung/Bild: Beta

Dieser Tage beginnt RAI in Italien mit der Ausstrahlung der zweiten Staffel von "Die Medici". Hatte die erste Staffel den Untertitel "Masters of Florence" (dt. "Die Herrscher von Florenz"), trägt die zweite Staffel den Beititel "The Magnificent". Sie stellt entsprechend (den jüngeren) Lorenzo de' Medici ins Zentrum, eine prägende Figur der italienischen Geschichte, dessen Beiname in Deutschland in der Regel als "Der Prächtige" übersetzt wird. Weil die Handlung 20 Jahre nach der Auftaktstaffel angesiedelt ist, wurden die wenigen wiederkehrenden Figuren zumeist mit neuen Darstellern besetzt. Sky hat sich die Deutschlandrechte für die zweite und die frühzeitig in Produktion geschickte dritte Staffel gesichert - beide Staffeln umfassen je acht Folgen.

Daniel Sharman ("The Originals", "Teen Wolf") porträtiert den Protagonisten - den Enkel von Richard Maddens Figur Cosimo aus der Auftaktstaffel. Nach einem Mordanschlag auf seinen Vater übernimmt Lorenzo das Familiengeschäft als Banker.

Für die Rolle seines Gegenspielers wurde Sean Bean engagiert, der Jacopo de' Pazzi porträtiert, den Vorstand eines konkurrierenden Bankhauses. Der kämpft gegen die wirtschaftlichen und weltanschaulichen Pläne von Lorenzo.

Staffel zwei setzt laut THR im Vergleich zur Auftaktstaffel etwas stärker auf Action, daneben setzen die neuen Episoden - deren Vorgänger in Italien bereits ein Publikumshit waren - auch stärker darauf, das Heimatland der Medici zu inszenieren, etwa durch bahnbrechende Bauprojekte, die Lorenzo in der Renaissance förderte oder sein Mäzenatentum für Botticelli und Michelangelo.

In der neuen Staffel wurde erneut auf einen teils internationalen, teils Italienischen Cast gesetzt. Weitere bekannte Namen sind Julian Sands ("Crossbones"), Bradley James ("Merlin - Die neuen Abenteuer"), Sebastian de Souza ("Recovery Road") und Sarah Parish ("Atlantis"). Aus Italien kommen Raul Bova und Alessandra Mastronardi.

Die dritte Staffel der Saga wird dann wohl zeitlich enger an der zweiten sein, so dass die Darsteller der überlebenden Figuren wohl zurückkehren: William Franklyn-Miller, Jack Roth und Francesco Montanari. Der Langzeitplan für eine mögliche vierte Staffel umfasst Caterina de' Medici, die nach Frankreich verheiratet wurde und die zuletzt von Megan Follows in "Reign" porträtiert wurde.

Trailer zur neuen Staffel "Medici" (italienisch)


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare