Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Wiedersehen mit Heather Locklear, Marcia Cross und Co.
Der "Melrose Place"-Hauptcast der ersten Staffel
TVNOW / (c) MMXVIII CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved.
"Melrose Place": Soap-Klassiker kommt zu TVNOW/TVNOW / (c) MMXVIII CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved.

In den 1990er-Jahren haben viele Teenies die verstrickten Dramen rund um Dr. Michael Mancini, Amanda Woodward, Billy Campbell und Co. verfolgt. Demnächst gibt es die Möglichkeit, erneut in die Welt der Intrigen, Laster und Affären der Clique aus gutaussehenden 20- bis 30-Jährigen einzutauchen: TVNOW hat sich die Rechte an der kultigen US-Soap  "Melrose Place" gesichert. Ab dem 15. Juli werden die ersten beiden Staffeln bei dem Streamingdienst bereitgestellt - die weiteren Staffeln sollen folgen.

Die Serie ist ein Spin-Off der gleichermaßen erfolgreichen Serie  "Beverly Hills, 90210". Erzählt werden die Geschichten von anfangs acht jungen Menschen, die in einer stylischen Wohnanlage am Melrose Place in Los Angeles leben: der braungebrannte Womanizer Jake Hanson (Grant Show), die aus "90210" bekannte Kelly (Jennie Garth), das frisch verheiratete Ehepaar Michael (Thomas Calabro) und Jane Mancini (Josie Bissett), die Telefonistin Alison Parker (Courtney Thorne-Smith), die mit dem erfolglosen Schriftsteller Billy (Andrew Shue) liiert ist, sowie der schwule Sozialarbeiter Matt Fielding (Doug Savant) und die aus New York zugezogene Fotografin Jo Reynolds (Daphne Zuniga).

Nach einiger Zeit gesellen sich weitere Charaktere hinzu, die die Handlung weiter aufmischen, allen voran Amanda Woodward (Heather Locklear), die den Wohnkomplex übernimmt und mit immer neuen Intrigen für Spannungen sorgt. Nicht zu vergessen sind allerdings auch Janes durchtriebene Schwester Sydney (Laura Leighton) und Kimberley Shaw (Marcia Cross), die am gleichen Krankenhaus wie Michael arbeitet und nicht zum ersten Mal ein Auge auf den erfolgreichen Arzt geworfen hat...

"Melrose Place" ging 1992 als Ableger der Serie "Beverly Hills, 90210" an den Start und wurde ebenfalls von Aaron Spelling produziert. Insgesamt 226 Folgen in sieben Staffeln liefen bis 1999 beim US-Network FOX. Dabei sah es zunächst alles andere als erfolgsversprechend aus: Die Serie war in der ersten Staffel ein Flop - erst mit dem Einstieg von Heather Locklear, die bereits durch ihre Rollen in  "Der Denver-Clan" und  "T. J. Hooker" bekannt war, stiegen die Einschaltquoten. In der fünften Staffel verließen zahlreiche Hauptdarsteller die Serie, dennoch wurden trotz gesunkener Quoten noch zwei weitere Staffeln produziert.

In Deutschland lief "Melrose Place" erstmals ab 1993 im Doppelpack mit "Beverly Hills, 90210" am Samstagnachmittag bei RTL - unter dem gemeinsamen Claim "Young & Beautiful". Die bislang letzte Ausstrahlung in Deutschland war 2016 auf dem Pay-TV-Sender Passion. TVNOW will in den nächsten Monaten die weiteren Staffeln veröffentlichen. Der Haken: Ein Großteil der Folgen muss aufgrund der Musikrechte neu vertont werden.

Zahlreiche Schauspielkarrieren begannen bei "Melrose Place". Marcia Cross war später als Bree van de Kamp in  "Desperate Housewives" zu sehen, Courtney Thorne-Smith als Star-Anwältin Georgia Thomas in  "Ally McBeal" sowie als Alans Freundin Lyndsey in  "Two and a Half Men". Zweifach wurde versucht, den Kult um "Melrose Place" zu verlängern. Doch weder das kurzlebige Spin-Off  "Models Inc." aus dem Jahr 1994 noch die  "Melrose Place"-Neuauflage aus dem 2009 konnte überzeugen. Beide Serien wurden nach nur einer Staffel wieder eingestellt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • MarkoP schrieb am 02.07.2020, 07.15 Uhr:
    TV Now ist weder ein Streamingdienst noch ein TV-Sender, einzig eine Blockade im Fernsehgeschäft. Es muss zwingend weg aus der Fernsehwelt und abgeschafft werden.
  • Butzelbear1976 schrieb am 01.07.2020, 21.34 Uhr:
    Hoffentlich wird die Serie nicht auch noch so zerrupft wie die alten Beverly Hills 90210 Staffeln wo einige Episoden scheinbar aus rechtlichen Gründen nicht online gestellt werden dürfen, was ich so gar nicht verstehen kann.
  • serieone schrieb am 01.07.2020, 18.42 Uhr:
    zu dieser Zeit habe ich noch sehr oft RTL geschaut. Heute schalte ich diesen Sender nicht mehr ein.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds