Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
US-Sender trifft erste Entscheidungen für Season 2021/22
Willliam Fichtner als Adam (l.) mit Allison Janney in "Mom"
CBS
"Mom" endet bei CBS, "The Neighborhood" und "Bob Hearts Abishola" verlängert/CBS

Bei CBS ist es nicht unüblich, dass recht frühzeitig vor den Upfronts im Mai schon die ersten Serienentscheidungen getroffen werden. Allerdings handelt es sich dabei meist um Verlängerungen. Bei  "Mom" wurde nun - wie auch bei  "Navy CIS: New Orleans" (TV Wunschliste berichtete) - frühzeitig das Ende nach der aktuellen Staffel verkündet. Über eine Fortsetzung freuen können sich unterdessen die beiden Montags-Sitcoms,  "The Neighborhood" und  "Bob ❤ Abishola" (lies: "Bob Hearts Abishola").

Wie beim Krimi aus New Orleans wurde auch bei "Mom" kein konkreter Grund für das jetzige Serienende verkündet. Allerdings standen die Zeichen hier wohl schon länger an der Wand. Zuletzt hatte die Serie eine Verlängerung um zwei Staffeln - für die Auflagen sieben und acht - erhalten. Allerdings war vor der achten Staffel mit Anna Faris die eine Hauptdarstellerin auf eigenen Wunsch trotz laufenden Vertrags ausgestiegen (TV Wunschliste berichtete). Die genauen Hintergründe sind weiter unbekannt.

Dazu kommt, dass CBS vor etwas über einem Jahr erneut mit seiner Ex-Schwester Viacom zusammengeführt wurde und der neue Gesamtkonzern ViacomCBS (wie alle anderen US-Sender auch) auf eine einheitliche Strategie für (s)einen Streaming-Dienst hin arbeitet, der mit dem Rebranding von CBS All Access in Paramount+ am 4. März durchstarten soll. Und hier passt "Mom" nun nicht mehr ganz so gut hinein, denn die Serie wird bei Warner Bros. TV hergestellt, das mit HBO Max seinen eigenen Dienst hat.

Auch, wenn "Mom" laut Deadline weiterhin die vierterfolgreichste Sitcom bei CBS ist, reicht das alleine wohl nicht zur Wirtschaftlichkeit. Auf den drei Plätzen davor sind  "Young Sheldon" sowie die jetzt verlängerten Serien "The Neighborhood" und "Bob ❤ Abishola" - die erste und die dritte davon stammen wie "Mom" von Warner Bros. TV und Erfolgsproduzent Chuck Lorre ( "The Big Bang Theory"). Der hat aktuell auch noch  "B Positive" bei CBS, zudem startet demnächst sein "fünfter Streich"  "United States of Al" (TV Wunschliste berichtete).

Aktuell hat Allison Janney in "Mom" die zentrale Rolle als Bonnie Plunkett. Die war in staatlicher Obhut aufgewachsen, eine lange Drogenkarriere schloss sich an. Im fortgeschrittenen Alter hat sich Bonnie der Abstinenz verschrieben und versucht mit Ehemann Adam (William Fichtner) sowie den Mitgliedern ihrer AA-Gruppe (dargestellt von Mimi Kennedy, Jaime Pressly, Beth Hall und Kristen Johnston), den aktuellen Lebensabschnitt zu meistern.

"The Neighborhood" geht bei CBS in der Season 2021/22 in die vierte Staffel. In der Serie war das Ehepaar Dave und Gemma (Max Greenfield, Beth Behrs) unbewusst beim Umzug von Michigan nach Los Angeles in eine vornehmlich von Afro-Amerikanern bewohnte Gegend gezogen, wo sie sich mit den meinungsstarken Nachbarn Calvin und Tina Butler (Cedric The Entertainer und Tichina Arnold) konfrontiert sahen. Auch wenn die Männer nur selten einer Meinung sind, haben sich die Gattinnen angefreundet. Weitere Hauptrollen haben Sheaun McKinney, Marcel Spears und Hank Greenspan.

In der romantischen Sitcom "Bob ❤ Abishola" begegnete der Sockenfabrikant Bob Wheeler (Billy Gardell,  "Mike & Molly") im Rahmen eines leichten Herzinfarkts der aus Nigeria stammenden Krankenschwester Abishola (Folake Olowofoyeku) und verliebte sich in sie. Trotz widriger äußerer Umstände, kultureller wie sozioökonomischer Unterschiede und der nervigen Einmischung des beiderseitigen Umfelds begannen beide schließlich eine Beziehung. Weitere Hauptrollen haben Christine Ebersole, Matt Jones, Maribeth Monroe, Shola Adewusi, Barry Shabaka Henley, Travis Wolfe Jr., Vernee Watson, Gina Yashere, Bayo Akinfemi und Anthony Okungbowa. Ab Herbst geht die Serie damit in die dritte Staffel.

Weder "The Neighborhood" noch "Bob ❤ Abishola" haben bisher in Deutschland eine Sendeheimat gefunden.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Tim Burns schrieb am 19.02.2021, 09.30 Uhr:
    Nach dem Ausstieg von Anna Faris die einzig richtige Entscheidung.
  • stom_hunter21! schrieb am 18.02.2021, 12.06 Uhr:
    sehr schade....hoffe klo 7 zeigt die finale staffel bald.....