Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Montagsquoten: "Ku'damm 56" steigert sich, "Wer wird Millionär?" gewohnt stark

von Glenn Riedmeier in News national
(22.03.2016, 11.43 Uhr)
"The Big Bang Theory" siegt beim jungen Publikum
"Ku'damm 56"
Bild: ZDF/Stefan Erhard
Montagsquoten: "Ku'damm 56" steigert sich, "Wer wird Millionär?" gewohnt stark/Bild: ZDF/Stefan Erhard

Nach einem starken Auftakt am Wochenende konnte der ZDF-Dreiteiler "Ku'damm 56" die guten Werte am Montagabend nicht nur halten, sondern sich sogar noch steigern: Beim zweiten Teil der Miniserie waren gestern um 20.15 Uhr starke 5,78 Millionen Zuschauer dabei, die für tolle 17,3 Prozent Marktanteil und den Tagessieg gesorgt haben. Auch beim jungen Publikum war das historische Familiendrama mit 8,6 Prozent in der Zielgruppe sehr gefragt.

Stärkster Verfolger war zur besten Sendezeit RTL, wo eine neue Ausgabe des Quiz-Dauerbrenners "Wer wird Millionär?" 5,48 Millionen Menschen bei 16,2 Prozent vor den Fernsehbildschirmen vereinte. Davon waren 1,61 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren, die für 14,2 Prozent in der Zielgruppe gereicht haben. Die anschließende Dokumentation "Was geschah wirklich? Der Absturz der 4U 9525" über die Germanwings-Katastrophe stieß jedoch auf deutlich weniger Interesse. Lediglich 3,21 Millionen Zuschauer bei durchwachsenen 10,2 Prozent insgesamt und 12,7 Prozent des jungen Publikums wurden gemessen.

Solide, aber unspektakulär präsentierte sich Sat.1 mit seinem Serienabend. Zwei neue Folgen von "Castle" erreichten ab 20.15 Uhr 2,30 bzw. 2,42 Millionen Zuschauer sowie 9,3 und 10,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. "Elementary" konnte danach noch 1,93 Millionen Zuschauer halten, der Zielgruppen-Marktanteil verbesserte sich auf 11,3 Prozent.

Wie Licht und Schatten lesen sich die ProSieben-Quoten am Montagabend. Die vorerst letzte neue Folge von "The Big Bang Theory" erreichte um 20.15 Uhr schöne 2,55 Millionen Zuschauer sowie 17,5 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. Die Reichweite von drei Wiederholungen der Nerd-Sitcom belief sich im Anschluss auf 2,10, 1,86 und 1,75 Millionen Zuschauer sowie Zielgruppen-Werte zwischen 14,4 und 12,8 Prozent. Ab 22.05 Uhr ging es jedoch rapide bergab: Viele Menschen schalteten offenbar beim Anblick von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf ab, so dass für "Circus HalliGalli" lediglich noch 850.000 Zuschauer bei 8,8 Prozent übrig blieben. "Studio Amani" fiel in der dritten Woche um 23.15 Uhr gar auf 560.000 Zuschauer und 8,6 Prozent.

Im Ersten war um 20.15 Uhr zunächst "Der Reise-Check" zu sehen. Doch nur 2,53 Millionen Zuschauer bei 7,5 Prozent des Gesamtpublikums interessierten sich für die Reportage "Mallorca - Traum oder Albtraum?". Die Diskussionsrunde "Hart aber fair" machte ihre Sache im Anschluss leicht besser: 3,15 Millionen Menschen bei 10,0 Prozent verfolgten den Talk mit Frank Plasberg zum Thema "Zocker belohnen, Sparer bestrafen - Zinspolitik gegen die Bürger?".

RTL II muss hingegen der Tatsache ins Auge blicken, dass die erfolgreiche Ära der Doku-Soaps vorbei ist. So erreichte eine neue Folge von "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!" gestern nur noch 1,05 Millionen Zuschauer und maue 5,9 Prozent in der Zielgruppe. "Sarah & Pietro ... im Wohnmobil durch Italien" interessierte im Anschluss gar nur 940.000 Menschen bei 4,8 Prozent, bevor sich "Der Dennis Show" mit 530.000 Zuschauern bei schlechten 4,3 Prozent verabschiedete.

Währenddessen holte kabel eins mit dem Actionfilm "xXx2: The Next Level" 1,15 Millionen Zuschauer sowie 4,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Konkurrent VOX machte seine Sache mit der Komödie "Big Wedding" leicht besser: 1,17 Millionen Zuschauer bei 5,6 Prozent entschieden sich für den Kölner Sender.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Majala schrieb am 22.03.2016, 21.30 Uhr:
    MajalaKu'Damm 56 ist das Beste, was ich seit Äonen im TV gesehen habe, da kommt kaum ein Kinofilm mit für meinen Geschmack.
  • serieone schrieb am 22.03.2016, 18.30 Uhr:
    serieoneIch habe Castle gesehen. Nun macht Sat1 wieder Pause mit dieser Serie.
  • Spirit schrieb via tvforen.de am 22.03.2016, 12.18 Uhr:
    SpiritAndererseits hatte "Bares für Rares" 2,13 Millionen Zuschauer und "Ku'damm 56" 5,78 Millionen.
  • Wilkie schrieb via tvforen.de am 22.03.2016, 11.45 Uhr:
    WilkieKu'damm 56 hatte mit 17,3 % aber nur die zweitbeste Quote im ZDF, den
    Tagessieg hat mal wieder Horst Lichter mit seiner Antiquitätenshow
    "Bares für Rares" eingefahren (17,5 %).