Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Tonight Show"-Vertrag aufgelöst
Bild: NBC

Das war's dann wohl für Conan O'Brien bei NBC. Nach 17 Jahren als Late-Night-Moderator steht sein Abschied vom großen US-Network kurz bevor. Neuesten US-Berichten zufolge wird O'Brien nur noch in der kommenden Woche die "Tonight Show" moderieren, die er erst vor 7 Monaten von seinem Vorgänger Jay Leno übernommen hat.

NBC wollte die legendäre "Tonight Show", die seit 55 Jahren ununterbrochen ausgestrahlt wird, von ihrem angestammten Sendeplatz um 23.35 Uhr um eine halbe Stunde nach hinten schieben, um auf dem alten "Tonight"- Sendeplatz eine halbe Stunde Jay Lenos Talkshow auszustrahlen (wunschliste.de berichtete). Auf diese Weise wollte man beide Stars im Hause halten. Doch O'Brien erklärte in einem öffentlichen Brief, dass er dies auf keinen Fall mitmachen werde (wunschliste.de berichtete).

An diesem Wochenende schließlich kamen NBC und das Management von O'Brien zu der Einigung, dass NBC dem Moderator 30 Millionen Dollar zahlen werde, um den Vertrag vorzeitig aufzulösen. O'Brien wird NBC verlassen und vermutlich zum Konkurrenznetwork FOX ("Simpsons", "Akte X", "Dr. House") wechseln. Damit wäre er wieder zurück bei seinem alten Arbeitgeber, wo er vor seiner Late-Night-Zeit als Autor für "Die Simpsons" arbeitete.

Da O'Brien die Show abgibt, ist damit zu rechnen, dass Leno sie auch wieder auf dem alten Sendeplatz übernehmen wird. NBC hatte die Ablösung Lenos mehr als 5 Jahre lang geplant und wollte O'Brien als festen Nachfolger installieren. Daraus wird jetzt nichts und man muss sich nach einem neuen Nachfolger umsehen.

Seit vor einer Woche bekanntgegeben wurde, dass die "Tonight Show" verschoben werden sollte, ließ O'Brien seinem Unmut über diese Entscheidung in seiner Show freien Lauf. Der "Late-Night-Krieg" ist das derzeitige Top-Thema in Hollywood und erinnert stark an einen ähnlichen Kampf vor 17 Jahren, als David Letterman als Nachfolger von "Tonight Show"-Legende Johnny Carson gehandelt wurde, dann aber von Jay Leno übertrumpft wurde.

Fest steht, dass NBC am späten Abend in der Krise steckt und derzeit vor allem Altmeister David Letterman mit seiner "Late Show" auf CBS davon profitieren kann, auch wenn die Einschaltquoten von O'Briens "Tonight Show" in den letzten Tagen noch einmal stark zugelegt haben.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare