Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Neuauflage von "Alien Nation" in Planung

01.07.2009 - Ralf Döbele/TV Wunschliste in Vermischtes
Serienformat für den amerikanischen Sci Fi Channel
Bild: 20th Century Fox Television

Der US-Kabelsender Sci Fi, der sich (zunächst in den USA) in der nächsten Woche in "SyFy" umbenennen wird (wunschliste.de berichtete), entwickelt eine Neuauflage der Serie "Alien Nation". Das Format über die Partnerschaft eines Cops mit seinem "tenktonesischen" Kollegen, vor dem Hintergrund der Integration einer außerirdischen Gesellschaft, erschien zunächst 1988 auf der Kinoleinwand. Aus dem Film entwickelte das damals noch junge TV-Network "FOX" 1989 eine Serie, die allerdings nur auf eine Staffel kam. Die Neuauflage wird nun von Tim Minear entwickelt, der als Autor und Produzent unter anderem bereits an "Akte X", "Firefly" und "Angel" mitgearbeitet hat.

"Die Zeit ist perfekt für diese Art von Serie", meint Chris Carlisle, Präsident der verantwortlichen Produktionsfirma Fox 21. "Der Sender erwartet mehr irdisch angesiedelte Science-Fiction und abgeschlossene Episoden." "Alien Nation" könnte für SyFy demnach sowohl als Sci-Fi-Serie und als Cop-Drama funktionieren. "Es hat außerdem großes Potential für Dramatik und Humor", so Carlisle.

Tim Minear ist derzeit damit beschäftigt das Drehbuch zur Pilotfolge zu schreiben und die weitere Mythologie der Serie festzulegen. Die soll sich bei "Alien Nation" nach und nach weiterentwickeln und auch Themen der Gegenwart aufgreifen, vor allem natürlich das der Integration einer fremden Gesellschaft in die amerikanische. Haupthandlungsort der neuen Serie wird voraussichtlich die Westküste der USA sein.

Angesiedelt ist das Ganze in den 2020-er Jahren, 20 Jahre nach dem ersten Absturz eines außerirdischen Raumschiffs. Mittlerweile leben 3,5 Millionen "Newcomer" in den USA und führen eine abgetrennte Existenz, die Tim Minear mit der von Nordafrikanern in den Vorstädten Frankreichs vergleicht. Bereits von 1994 bis 1997 war "Alien Nation" in fünf Fernsehfilmen wiederbelebt worden. Wann die Neuauflage auf Sendung gehen wird ist noch unklar.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Spenser schrieb via tvforen.de am 02.07.2009, 08.30 Uhr:
    SpenserDie Urserie habe ich immer sehr gerne gesehen, wenn die Neuauflage auch gut gemacht wird - könnte die Serie mir gefallen. Mal sehen, wer von den Schauspielern verpflichtet wird und ob wir die alten Stars Gary Graham und Eric Pierpoint zumindest in Gastrollen zu sehen bekommen - in anderen Rollen...