Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Quoten: "Bauer sucht Frau International" leidet unter Sendeplatzwechsel, "Tatort" dominiert

von Dennis Braun in News national
(20.04.2020, 09.30 Uhr)
ProSieben glänzt mit "Geostorm", "The Voice Kids" enttäuscht erneut
"Bauer sucht Frau International": Moderatorin Inka Bause mit Christoph (30) aus Italien
TVNOW
Quoten: "Bauer sucht Frau International" leidet unter Sendeplatzwechsel, "Tatort" dominiert/TVNOW

Statt auf dem gelernten  "Bauer sucht Frau"-Sendeplatz am Montagabend schickte RTL die zweite Staffel des Ablegers  "Bauer sucht Frau International" nun am Sonntag zur besten Sendezeit ins Rennen. Die dort ungleich härtere Konkurrenz bekam die Kuppelshow deutlich zu spüren: Mit 1,02 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren wurde nur ein enttäuschender Marktanteil von 10,0 Prozent eingefahren - neuer Tiefstwert. Immerhin die Gesamtreichweite von 3,50 Millionen (10,2 Prozent) fiel recht zufriedenstellend aus. Die Wiederholung vom  "Llambis Tanzduell" geriet nachfolgend mit 7,0 Prozent in der Zielgruppe unter die Räder, die Erstausstrahlung am Vorabend war angesichts 11,0 Prozent allerdings auch nicht besonders stark gefragt.

Sowohl beim jungen als auch beim Gesamtpublikum dominierte mal wieder der  "Tatort" im Ersten mühelos das Geschehen. 9,57 Millionen Menschen (26,0 Prozent) sahen die Krimireihe im Ersten, bei den 14- bis 49-Jährigen waren es 2,18 Millionen (20,3 Prozent). Noch ein wenig stärker lief es hier für die  "Tagesschau", die zuvor sogar 2,44 Millionen Zielgruppen-Zuschauer (25,4 Prozent) informiert hatte, sich hinsichtlich der Gesamtreichweite von 8,92 Millionen (25,8 Prozent) aber hinter dem "Tatort" einsortieren musste.  "Anne Will" talkte später noch vor 4,20 Millionen Menschen, das entsprach guten 14,2 Prozent.

Das ZDF schickte mit "Wie von einem anderen Stern" nur eine Wiederholung der  "Rosamunde Pilcher"-Reihe ins Rennen und blieb damit wie erwartet chancenlos. 4,11 Millionen Zuschauer hatten eingeschaltet, der Marktanteil betrug durchwachsene 11,1 Prozent und fiel bei den Jüngeren mit 4,1 Prozent sehr schwach aus. Das  "heute journal" steigerte sich im Anschluss dafür kräftig auf 5,07 Millionen und 16,1 Prozent, ehe  "Mord im Mittsommer" noch 2,58 Millionen beim Sender hielt und auf 13,3 Prozent kam.

Erster "Tatort"-Verfolger bei den Werberelevanten war indes ProSieben. Die Free-TV-Premiere des Katastrophenthrillers  "Geostorm" holte dort tolle 16,4 Prozent bei 1,72 Millionen Zusehern.  "Criminal Squad" hielt sich später bei nicht minder beachtlichen 16,1 Prozent. Schwestersender Sat.1 war dagegen den ganzen Abend über auf deutlich niedrigerer Flughöhe unterwegs.  "The Voice Kids" kam auch eine Woche vor dem Finale nicht über miese 6,8 Prozent hinaus, lediglich 680.000 Jüngere sahen die Sing-Offs. Eine  "Genial daneben"-Wiederholung blieb anschließend mit 6,0 Prozent ebenfalls reichlich blass.

Aufgewärmte Kost bot VOX mit den "emotionalsten Momenten" seiner Koch-Competition  "Kitchen Impossible", fuhr damit aber gute 8,2 Prozent bei 750.000 Zielgruppen-Zuschauern ein.  "Prominent!" generierte zu später Stunde immerhin noch 7,2 Prozent. Bei Kabel Eins fiel  "Police Academy VII - Mission in Moskau" durch und landete bei weit unterdurchschnittlichen 3,6 Prozent, für  "Abenteuer Leben am Sonntag" ging es danach auch nur leicht auf 4,1 Prozent nach oben. Schlusslicht war jedoch RTL Zwei, wo sich das Boxerdrama  "Creed" mit 3,3 Prozent eine blutige Nase holte.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Brave Eagle schrieb via tvforen.de am 21.04.2020, 11.02 Uhr:
    Einen großen Wurf hatte das Duo Brix und Janneke in ihren bisherigen neun Fällen noch nicht. Dazu die merkwürdigen Kommissariatsleiter. Die Ehemaligen Frank Steier (Joachim Król) und Conny Mey (Nina Kunzendorf) werdem sie nie erreichen.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 20.04.2020, 20.54 Uhr:
    VORSICHT;SPOILER!!!!!








    Der Tatort war ja jetzt nicht so der große Wurf. Bis zum Ende habe ich gedacht, da muss doch noch was passieren ....

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds