Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

RTL II wird härter mit "Hartes Deutschland" und "Stahl:hart"

22.02.2019, 11.44 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Sozialdoku und Anti-Mobbing-Format ab März
Das Bahnhofsviertel von Frankfurt am Main
Bild: RTL II
RTL II wird härter mit "Hartes Deutschland" und "Stahl:hart"/Bild: RTL II

Mit seiner Sozialdoku "Hartz und herzlich" hat RTL II einen Nerv getroffen. Die Reportagereihe erreicht regelmäßig Spitzenquoten im Programm des Münchner Senders. Im Juni 2018 war die Pilotfolge eines ähnlichen Formats namens "Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt" zu sehen, in dem die prekären Verhältnisse im Bahnhofsviertel von Frankfurt am Main dargestellt wurden. Die Reportage geht jetzt in Serie: Ab dem 14. März zeigt RTL II immer donnerstags um 20.15 Uhr neue, jeweils zweistündige Folgen. Zuvor wird am 7. März noch einmal die Pilotfolge wiederholt.

"Hartes Deutschland" begleitet die Polizei beim Einsatz in diversen deutschen Brennpunktvierteln und zeigt ihren unermüdlichen Kampf gegen die Kriminalität. Anwohner, Geschäftsleute, aber auch Drogensüchtige und Kriminelle kommen zu Wort. Sie erzählen ihre Geschichten vom Absturz und ihrem tagtäglichen Kampf ums Überleben. Im Staffelauftakt geht es zurück in das Bahnhofsviertel von Frankfurt am Main.

Einem anderen Problemfeld widmet sich RTL II ab dem 13. März immer mittwochs: Mobbing an deutschen Schulen. Nach einer erfolgreichen ersten Staffel kehrt das Format "Stahl:hart gegen Mobbing" mit neuen Folgen zurück und wird wöchentlich um 20.15 Uhr ausgestrahlt. Der ehemalige Türsteher und Anti-Gewalt-Trainer Carsten Stahl besucht wieder Schulen in ganz Deutschland, um Mobbingopfern zu helfen und Täter wachzurütteln. Denn aktuellen Statistiken zufolge macht jedes sechste Kind während seiner Schulzeit Erfahrungen mit Mobbing. Stahl will Ängste und Selbstzweifel der Schüler beseitigen und sie ermutigen, stattdessen zusammenzuhalten. Im Staffelauftakt wird Stahl von Schulsprecher Joel an eine Brandenburger Schule gerufen, wo Beleidigungen, Beschimpfungen und Ausgrenzung zum Alltag gehören.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare