Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Sat.1 Programm-Highlights 2022/23: Revolution am Nachmittag, "Promi Big Brother" erst Ende des Jahres

von Glenn Riedmeier in News national
(21.06.2022, 10.58 Uhr)
Mehr "Geh aufs Ganze!", neue Formate für Pilawa, Schmitz, Schrowange und Leischik
Birgit Schrowange und Jörg Pilawa
Sat.1/Boris Breuer/Sat.1/Thomas Leidig
Sat.1 Programm-Highlights 2022/23: Revolution am Nachmittag, "Promi Big Brother" erst Ende des Jahres/Sat.1/Boris Breuer/Sat.1/Thomas Leidig

Zum 40. Geburtstag möchte ich, dass ein neues SAT.1 mit alter Stärke strahlt, sagte Senderchef Daniel Rosemann vor einem Jahr, als er die Verantwortung für den strauchelnden Bällchensender übernahm und ihn seitdem parallel zu ProSieben leitet. Bislang ist dieses kühne Ziel noch nicht in greifbare Nähe gerückt, doch bis zum Jubiläum Anfang 2024 ist ja auch noch etwas Zeit. Als neuer Sat.1-Claim wurde in diesem Zusammenhang selbstbewusst "Es gibt noch viel zu sehen" gewählt. Umgesetzt werden soll dieses Versprechen unter anderem mit einer regelrechten Revolution am Sat.1-Nachmittag.

"Volles Haus!" - 3 Stunden live am Nachmittag

Ab Winter 2022/23 will Sat.1 täglich drei(!) Stunden lang live am Nachmittag senden.  "Volles Haus! Sat.1 Live" heißt das Format, das künftig von 16 bis 19 Uhr montags bis freitags zu sehen sein wird. Ohne ins Detail zu gehen, spricht Rosemann von einem Pradigmen-Wechsel, mit dem man sich ab 16 Uhr von Scripted Reality verabschieden will. In 'Volles Haus!' kann alles passieren. Drei Stunden senden wir live und greifen die Stimmung des Tages immer wieder auf - und können so auf die Erwartungen unserer Zuschauer:innen eingehen. In 'Volles Haus!' wird informiert und unterhalten. Wir können über die Royal Family sprechen - und auch Tipps geben, wie man gerade am günstigsten einkauft. Aber es wird nicht nur geredet: Wir werden unseren Zuschauer:innen auch mit Beiträgen aus der ganzen Welt und selbst produzierten Doku-Soaps unterhalten und informieren. Natürlich gibt es in 'Volles Haus!' auch die wichtigsten Nachrichten des Tages.

Für die neue Nachmittagsshow wird quasi ein ganzes Haus gebaut samt Keller, Garage, Küche und Wohnzimmer - jeder Raum soll für eigene Inhalte stehen. Wer "Volles Haus!" moderieren wird, ist derzeit noch nicht bekannt, doch das Konzept lässt starke Parallelen zum  "Sat.1-Frühstücksfernsehen" erkennen - und das kommt nicht von ungefähr. Denn während Sat.1 große Probleme in den restlichen Stunden des Tages hat, punktet der Sender am frühen Morgen und am Vormittag nach wie vor mit zweistelligen Marktanteilen. Die Idee, eine Art "Frühstücksfernsehen" am Nachmittag oder Vorabend zu etablieren, ist nicht neu - diese ging jedoch zuletzt 2018 mit dem Versuch  "Endlich Feierabend!" nicht auf. "Volles Haus" klingt nun wie eine XXL-Variante davon - und weckt aufgrund dessen und der unterschiedlichen Bereiche sogar entfernt Erinnerungen an das legendäre  "NBC GIGA".

Jubiläumsstaffel von "Promi Big Brother" erst Ende des Jahres

Ziemlich überraschend kündigt Sat.1 zudem an, dass die zehnte Staffel von  "Promi Big Brother" diesmal erst Ende des Jahres zu sehen sein wird. Bislang war die Promi-Variante des Großen Bruders für den Bällchensender stets ein erfolgreiches Sommer-Event, nun müssen sich die Fans noch einige Monate länger auf die Jubiläumsstaffel gedulden.

Shows, Shows, Shows

Am Vorabend startet am 4. Juli um 19 Uhr  "Doppelt kocht besser" - die erste Kochshow, die auch Spaß machen soll, wenn man nicht kochen kann. In der Primetime setzt Sat.1 in den kommenden Monaten auf zahlreiche neue (und alte) Shows mit vertrauten Gesichtern. Der zurück zu Sat.1 gewechselte Ralf Schmitz wird eine zweite Staffel der Spielshow  "Paar Love" präsentieren (ab 13. Juli), zudem entwickelt er derzeit die neue Primetime-Datingshow  "Rate my Date". Daniel Boschmann moderiert ab dem 18. Juli die Neuauflage von  "Mein Mann kann" mit Promi-Paaren. Darüber hinaus startet am 27. Juli eine neue Sketchcomedy namens  "Schloss Goldbach - Promis viel zu nah", in der Stars und Sternchen wie Helene Fischer, Karl Lauterbach oder Hans Sigl parodiert werden. Lustig soll es auch wieder in der Vorweihnachtszeit werden, wenn neue Folgen der  "Comedy Märchenstunde" zu sehen sind, unter anderem mit "Rotkäppchen und der böse Wolf".

Jörg Pilawa testet mit Kindern als Lehrern Promis in der neuen Show  "Zurück in die Schule" und wird Ende des Jahres den ersten Sat.1-Jahresrückblick mit einer Liveshow präsentieren.  "The Voice of Germany" meldet sich in diesem Jahr Fußball-WM-bedingt bereits am 19. August zurück. Die Coaches Stefanie Kloß, Mark Forster, Rea Garvey und Peter Maffay suchen fortan wieder freitags die besten Stimmen Deutschlands. Kochshow-Fans kommen im Herbst mit neuen Staffeln von  "The Taste" und  "Das große Backen" auf ihre Kosten, Gameshow-Fans dürfen sich auf mehrere Folgen der im vergangenen Jahr erfolgreich gestarteten Neuauflage von  "Geh aufs Ganze!" mit Jörg Draeger und Daniel Boschmann freuen.

Doku-Soaps, Reportagen und Reality

Reality-Star Evelyn Burdecki möchte in  "Topf sucht Burdecki" dem 31. Juli am Sonntagvorabend ihren Traummann finden. Auf einen neuen Sendetag wechselt  "Hochzeit auf den ersten Blick". Diesmal wagen sich im Herbst montags (bislang mittwochs) Singles mit ihrem Blind Date vor einen Standesbeamten, um sich das Jawort zu geben - und sich erst anschließend kennenzulernen. Um die Liebe geht es schließlich auch in  "Das Haus am Meer": Julia Leischik begleitet Singles bei der Suche nach der großen Liebe. Birgit Schrowange hingegen begegnet in  "Unser Mallorca" im August Promis auf der beliebtesten Insel der Deutschen - und hat ihren ersten Auftritt am Ballermann. Mit "Kannste regieren?" setzt Sat.1 das im vergangenen Jahr gezeigte Format  "Kannste Kanzleramt?" fort. Schüler konfrontieren darin Bundeskanzler Olaf Scholz, Außenministerin Annalena Baerbock und andere Kabinettsmitglieder mit ihren Fragen. Notfallmedizinerin Carola Holzner begibt sich schließlich in ihrer eigenen Reportage-Reihe  "Doc Caro" im Herbst auf Einsätze mit Herz.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Nick799 schrieb am 27.06.2022, 04.56 Uhr:
    Er hab ich mich gewundert das PBB erst Ende des Jahres kommt, mittlerweile find ich die Idee einer "Winterausgabe" nicht schlecht, bleibt aber zu befürchten das dass Ganze Quotenmässig ein Desaster wird gegen die WM
  • Der_Herr_Heinz schrieb am 25.06.2022, 19.15 Uhr:
    Also Zuschauer:innen wird man sicher nicht unterhalten, denn die gibts nicht. Sonderzeichen in Wörtern haben genau gar nix verloren, das ist das eine. Das andere, Promi BIg Brother bauchen die auch nicht Ende des Jahres starten, denn dieses Format ist maustot und von SAT1 endgültig kaputt, also zu Tode gescripted worden. Zudem ist es ohne 24h Live-Kanal völlig sinnlos und an der eigenltichen Idee von Big Brother meilenweit vorbei.
  • Katinka schrieb am 25.06.2022, 10.48 Uhr:
    Wie wäre es denn mal mit alten Serienhits aus den 80ern? Der Denver-Clan, Falcon Crest, Unter der Sonne Kaliforniens, Ein Colt für alle Fälle... oder mexikanische Telenovelas...
    Das habe ich alles seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen.
  • Marlae schrieb am 25.06.2022, 12.25 Uhr:
    das wäre wirklich schön ! Könnten sie auch auf one oder sixx bringen. SIXX soll ein Frauensender sein und ONE bringt eh ältere Sachen, da würde das gut rein passen. Bianca war auch ne schöne Serie. Früher liefen so viele schöne Serien, wo es nicht NUR um Geldeinnahmen und Einschaltquoten ging. Da wurden auch mal Wünsche der Zuschauer erfüllt. Heute NUR noch Kommerz.
  • hammu schrieb am 25.06.2022, 12.39 Uhr:
    Ja, siehe auch deinen/meinen Kommentar unter Dallas auf RTL+
  • Nocma schrieb am 22.06.2022, 09.50 Uhr:
    Ok also Sat 1 hat fast soviele Highlights wie Rtl also werde ich die beiden Sender genauso oft schauen wie im Moment also gar nicht und wer soll dieses "Volles Haus" moderieren ? zu 99 % jemand oder alle vom Frühstücksfernsehen
  • U56 schrieb via tvforen.de am 21.06.2022, 17.30 Uhr:
    TV Wunschliste schrieb:
    Ziemlich überraschend kündigt Sat.1 zudem an,
    dass die zehnte Staffel von "Promi Big Brother"
    diesmal erst Ende des Jahres zu sehen sein wird.

    Wollen die etwa der Fußball-WM Konkurrenz machen?
  • Spooky78 schrieb am 21.06.2022, 17.18 Uhr:
    Ich habe im o.g. Artikel keinen einzigen Stern markiert (= auf die Wunschliste gesetzt). Sagt das jetzt mehr aus über mich oder über das künftige Programm von Sat1?
  • serieone schrieb am 21.06.2022, 15.45 Uhr:
    Free-TV bedeutet heute für mich nur noch Eigenproduktionen. Die Leute die gerne Serien und Filme sehen wollen sind schon lange bei den Streamingdiensten angekommen. Diese Leute kommen bestimmt auch nicht mehr zurück zum Free-TV. Ich denke, dass wissen die Programmverantwortlichen und konzentrieren sich deshalb auf Eigenproduktionen. Man sieht es ja auch an den Quoten der Sender. Kommt abends eine Serie sind die Quoten bei 6 Prozent oder weniger. Kommt aber abends eine Show dann sind die Quoten oft zweistellig.
    Vor einem Jahr ist mein Kabelvertrag ausgelaufen und ich vermisse RTL, Pro7, Sat1 überhaupt nicht
  • User 1523080 schrieb am 21.06.2022, 12.34 Uhr:
    genau wie pro 7 und bei sixx, unintersant, langweilig, nichts dabei das interesant klingt und  Daniel Rosemann wirtschaftet pro 7 und sat 1 kontinuierlich kaputt, von ihm müssen sich die sender schnell trennen wenn sie noch irgendetwas retten wollen (und nicht noch mehr zuschauer verlieren wollen und  in der bedeutungsloisgkeit enden wollen)
  • Green_Arrow_ schrieb am 21.06.2022, 12.12 Uhr:
    Das neue Programm ist doch totaler Müll.Wo bleiben die Serien?
  • User 1523080 schrieb am 21.06.2022, 12.35 Uhr:
    schon seit einem jahr ist für sat 1 serien nicht mehr wirklich wichtig (letztes jahr kündige sat 1 nur eine serie an das war clarice) und man kann wie bei pro 7 davon ausgehen das es mit serien und filmen immer weniger wird (zumindest us serien und filme) da man mehr auf eigen produzierte serien und filme setzen möchte.
  • Sentinel2003 schrieb am 21.06.2022, 20.46 Uhr:
    Ja, leider!! Da wird dann wohl immer mehr zum Konkurrenz Konzern RTL hin gesehen, die schon seit Jahren keine einzige, neue US - Serie mehr gekauft haben!
  • DerLanghaarige schrieb am 21.06.2022, 11.52 Uhr:
    Ich gebe "Volles Haus" zwei Wochen, bevor man wieder irgendwelche alten Dokusoaps auf dem Sendeplatz zeigt. Drei Wochen, wenn Sat 1 wirklich fest an einen Erfolg glaubt und die Quoten "nur" schlecht sind und kein Rekordtief erreichen.
  • Sentinel2003 schrieb am 21.06.2022, 11.50 Uhr:
    Ich bin weiterhin der Meinung, dasss sich Mister Pilawa einen "Bärendienst" erweist hat, mit dem Wechsel zu Sat 1! Es werden eben keine massig ARD Zuschauer, die ihn bis Dezember in der ARD gesehen haben, nicht zu Sat 1 folgen!

    Heut zu tage hat doch auch kaum noch einer Bock auf Werbung!
  • MarkoP schrieb am 21.06.2022, 11.37 Uhr:
    Das klingt doch alles nach einem schlechten WITZ!
    Wenn der Bällchensender glaubt sich jemals ohne Filme und amerikanische Serien wieder zurück kämpfen zu können kann man lange vergebens warten.
    Abgesehen davon, dass sehr vieles nur aufgewärmte oder umgeformte Kamellen aus dem laufenden Programm sind widersprechen sich die Aussagen auch gleich: wie kann man sonst in einer Live Sendung aufgenommene Doku-Soaps haben?
  • Sentinel2003 schrieb am 21.06.2022, 11.53 Uhr:
    Nun, dass die privaten je wieder geniale Quoten mit Ami Serien holen werden, ist eh vorbei, seit Netflix und Amazon!

    Sat 1 wird zwar weiterhin beispielsweise NCIS zeigen, aber das "SEAL Team" und auch "FBI" sind ja bereits nicht mehr im Program wegen zu mieser Quoten!
    Was waren das noch für Zeiten, wo beispielsweise Vox fast schon massig US - Serien gezeigt hat! Alles lange vorbei!