Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Auch die "Real Housewives of New York" sind im Anmarsch
Bild: The CW Television Network

Nach der Neuauflage "90210" wird Sixx in diesem Jahr auch die neue Version von "Melrose Place" ins Programm nehmen. Einen konkreten Sendetermin gibt es noch nicht. Der Ableger der gleichnamigen Originalserie aus den 90er Jahren war in den USA allerdings kein Erfolg: Nach der 2009/10 ausgestrahlten ersten Staffel mit 18 Episoden wurde "Melrose Place" bereits wieder eingestellt.

In einem Interview mit der Internetseite "DWDL" kündigte Senderchefin Katja Hofem-Best weitere neue Formate an. Zur Zeit synchronisiert wird "The Real Housewives of New York City", eine erfolgreiche Doku-Soap, die es in den Staaten bereits auf mehrere Spin-Offs gebracht hat. Da die "Oprah Winfrey Show" vom Sixx-Publikum gut angenommen wird, sollen in diesem Jahr zwei weitere US-Talkshows folgen: Von "Dr. Oz" und der "Nate Berkus Show" werden zunächst jeweils 30 Folgen eingekauft. Fans von "Gossip Girl" können sich auf die dritte Staffel freuen. Fortgesetzt und inhaltlich überarbeitet wird die Eigenproduktion "Freundinnen - Mädelsabend mit Biss!" mit sechs neuen Folgen.

Nachdem Sixx seit Januar analog via Satellit empfangen werden kann, strebt der Frauensender nun auch die analoge Verbreitung via Kabel an, um weitere Zuschauer zu gewinnen. Mit dem bisherigen Zuspruch zeigt sich Katja Hofem-Best sehr zufrieden. Sixx habe "doppelt so hohe Reichweiten erzielt wie vor dem Start erwartet". Zu den Quoten-Highlights zählen vor allem die klassischen Frauenserien, insbesondere "Grey's Anatomy". Das sogenannte "DailyStripping" am Vorabend mit "Grey's" und "Desperate Housewives" werde vom Publikum sehr geschätzt. Nicht zuletzt um weitere Werbekunden anzulocken, werden ab dem 1. Februar regelmäßig die bislang geheimen Einschaltquoten des Senders publik gemacht.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare