Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neues Projekt nach Zerwürfnis mit FX und Disney
Kurt Sutter als Gangmitglied Big Otto in "Sons of Anarchy"
FX Networks
"Sons of Anarchy"-Schöpfer Kurt Sutter mit Westernserie "The Abandons" bei Netflix/FX Networks

Lange Zeit war die Karriere von Kurt Sutter mit dem US-amerikanischen Kabelsender FX Networks verbunden, wo er die Erfolgsserie  "Sons of Anarchy" schuf. Nachdem der Sender dem Disney-Konzern einverleibt wurde, kam es jedoch bald zu Missstimmungen über Sutters Verhalten beim "Sons"-Spin-Off  "Mayans MC" und zu Sutters Kaltstellung - Disney hatte kurz zuvor noch seinen Rahmenvertrag verlängert gehabt. Nun hat der Spezialist für Geschichten um Gesetzlose ein neues Projekt bei einem neuen Anbieter untergebracht: einen Western namens "The Abandons" bei Netflix.

Der Streaming-Dienst hat die Ausarbeitung eines Drehbuchs beauftragt. Aktuell arbeitet Sutter für Netflix bereits am Film "This Beast", für den er das Drehbuch schreibt und erstmalig bei einem Film auch die Regie übernimmt.

In "The Abandons" soll es um eine Gruppe von Menschen gehen, die in den 1850er-Jahren (nach dem Goldrausch, vor dem Bürgerkrieg) am westlichen Rand der USA leben. Dabei sei Abandons ein zeitgenössischer Begriff für diverse Arten von sozialen Außenseitern, etwa Waisen, Huren, Bastarde und "Krüppel". In der Serie wird in einer kleinen, von der Rinderzucht lebenden Stadt ein neuer Bodenschatz entdeckt - ein wohlhabender Mann aus der Fremde beginnt, die kleinen Ranches zu kaufen. Eine Gruppe jedoch weigert sich, ihren kleinen Besitz und ihre "Heimat" aufzugeben und die Situation eskaliert schließlich - bis sich diese Widerständler eben als Gesetzlose wiederfinden.

Sutter begann seine Karriere bei FX als einer der Autoren bei  "The Shield", bevor er seine Erfolgsserie "Sons of Anarchy" schuf. Parallel zu deren Produktion stand er hinter der Doku-Reihe  "Kurt Sutter's Outlaw Empires", später entwickelte er noch das wenig erfolgreiche  "The Bastard Executioner" und war schließlich Ko-Schöpfer von "Mayans MC".


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare