Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neues Poster bietet ersten Blick auf die U.S.S. Cerritos
Ein erster Blick auf die "Lower Decks"-Crew: (v. l. n. r.) Ensign Tendi, Ensign Rutherford, Ensign Mariner und Ensign Boimler
CBS All Access
"Star Trek: Lower Decks": Starttermin für neue Animationsserie verkündet/CBS All Access

Knapp ein Jahr, nachdem "Star Trek"-Fans einen ersten Blick auf die animierte Crew der U.S.S. Cerritos werfen konnten, steht nun auch der Termin des Jungfernfluges fest.  "Star Trek: Lower Decks" startet am Donnerstag, den 6. August beim US-Streaminganbieter CBS All Access. Die erste Staffel wird in wöchentlichem Turnus veröffentlicht und umfasst zehn Episoden.

Außerdem hat CBS All Access ein neues Teaser-Poster zu der Animationsserie von  "Rick and Morty"-Autor und Showrunner Mike McMahan veröffentlicht, das stark einem abgenutzten, alten Filmplakat gleicht. Erstmals ist darauf die U.S.S. Cerritos zu sehen, die im Design stark an ähnliche Schiffe der  "Next Generation"-Ära erinnert. Besonders bemerkenswert auch der Slogan der Serie: Rarely going where no one has gone before - unter Berücksichtigung der ursprünglichen deutschen Version könnte man ihn übersetzen mit: Sie dringen kaum je in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.


"Star Trek: Lower Decks" spielt 2380, also ein Jahr nach den Geschehnissen in  "Star Trek - Nemesis". Im Zentrum stehen die niederen Ränge der U.S.S. Cerritos, einem der unwichtigsten Raumschiffe der Sternenflotte, und ihr manchmal extrem langatmiger Arbeitsalltag.

Da wäre Ensign Mariner (gesprochen von Tawny Newsome), die pflichtbewusst und ohne Umschweife ihren Job erledigt. Ensign Boimler (Jack Quaid) ist äußerst belesen, kennt die Vorschriften in- und auswendig - hat aber mit dem praktischen Raumschiff-Alltag so einige Probleme. Ensign Tendi (Noël Wells) arbeitet auf der Krankenstation und war schon immer ein großer Fan der Sternenflotte. Ensign Rutherford (Eugene Cordero) hat gerade erst ein neues, kybernetisches Implantat erhalten und muss sich noch daran gewöhnen. Als Ingenieur begegnen ihm allerlei Probleme, die er allerdings nur recht selten löst.

Dann sind da noch die Führungsoffiziere der Cerritos, die hier aber die Nebenfiguren sind: Captain Freeman (Dawnn Lewis), der erste Offizier Commander Ransom (Jerry O'Connell), der Bajoraner Lt. Shax (Fred Tatasciore) und Dr. T'ana (Gillian Vigman), die zur Rasse der Caitianer gehört - genau wie einst M'Ress in der ersten  animierten "Star Trek"-Serie aus den 1970er Jahren.

Produziert wird "Star Trek: Lower Decks" von Eye Animation Productions, dem neu gegründeten Animationsstudio innerhalb von CBS Television, Secret Hideout und Roddenberry Entertainment. Ein deutsches Zuhause hat die neue Serie bislang leider noch nicht.

Beim US-Streaminganbieter CBS All Access gesellt sich "Lower Decks" zu einer stetig expandierenden Riege neuer "Star Trek"-Serien, zu denen neben  "Discovery" und  "Picard" auch das neue Captain-Pike-Format  "Star Trek: Strange New Worlds", eine Section-31-Serie mit Michelle Yeoh und eine weitere animierte Serie für ein jüngeres Publikum gehören (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds