Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

US-Sender Freeform verdoppelt Programm-Tage, verlängert "Alone Together"

US-Sender Freeform verdoppelt Programm-Tage, verlängert "Alone Together"

18.10.2017, 18.00 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
Angezählter Sender will angreifen
Bild: Freeform
US-Sender Freeform verdoppelt Programm-Tage, verlängert "Alone Together"/Bild: Freeform

Dem amerikanischen Sender Freeform ist es in den vergangenen Monaten nicht sonderlich gut ergangen. Deshalb hat der Disney-Konzern erhöhe Anstrengungen verordnet und die Zahl der mit Eigenproduktionen bestückten Sendeabende von zwei auf vier verdoppelt. Bisher hat das ehemalige ABC Family zwei Abende pro Woche mit eigenen Serien bestückt, nun sollen es vier werden. Zudem setzt der Sender auf Synergieeffekte mit teuer eingekauften Spielfilmrechten aus dem "Harry Potter"- und "Twilight"-Franchise, die im Umfeld von Serienstarts laufen und diesen so Starthilfe geben sollen.

Grundsätzlich plant man bei Freeform laut THR, die Monate Januar bis September derart zu füllen. Im Oktober um Halloween und im Dezember um Weihnachten sollen wie bisher vor allem Filme mit thematischem Bezug zu den Feiertagen als Eventprogrammierung laufen.

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

Weiterhin soll nun die Anzahl neuer Serienpiloten verdoppelt werden und auch mehr Doku(tainment)-Formate ins Programm kommen. Als erste Schritte im Zuge dieser Programmoffensive wurde die erst im Januar 2018 anlaufende Comedy-Serie "Alone Together" um weitere zehn auf insgesamt 20 Folgen aufgestockt. Sie wird mit dem "Black-ish"-Spin-Off "Grown-ish" einen neuen Comedy-Mittwoch eröffnen.

Daneben wurde die neue Doku-Serie "Disney's Fairy Tale Weddings" bestellt, die in sieben Folgen "hinter die Kulissen der romantischsten Heiraten (und Heiratsanträge)" in zum Disney-Konzern gehörenden Anlagen rund um die Welt blicken soll.

Schon früher verlängert worden war die neue Erfolgsserie "The Bold Type" um gleich zwei Staffeln sowie "Shadowhunters: Chroniken der Unterwelt" um zehn weitere Episoden. In den Startlöchern stehen die zweite Staffel von "Beyond" sowie die neuen Serien "Siren" und "Marvel's Cloak and Dagger".

Freeform hat in Sachen theoretischer Reichweite in den vergangenen Jahren satte 4 Millionen Zuschauer eingebüßt (und damit auch die Einnahmen aus den Kabelgebühren), in der zentralen Zielgruppe der jungen Zuschauer zwischen 14 und 34 Jahren verlor man alleine im laufenden Jahr knapp ein Fünftel.


Leserkommentare