Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Sender gibt zusätzlich "American Idol", "The Bachelor" und drei weiteren Reality-Formaten zusätzliche Staffeln
Kann sich über die Verlängerung freuen: "The Wonder Years" aka "Wunderbare Jahre"
ABC
"Wunderbare Jahre", "A Million Little Things" und drei weitere Serien bei ABC verlängert/ABC

Am Abend hat ABC verkündet, dass sich fünf weitere fiktionale Serien aus dem Programm über eine Verlängerung freuen können. Dabei handelt es sich um die Dramaserie  "A Million Little Things" (für Staffel 5), den Krimi  "Big Sky" (für Staffel 3) sowie die drei Comedyserien  "Die Conners" (für Staffel 5),  "Home Economics" (für Staffel 3) und  "Wunderbare Jahre" (für Staffel 2).

Daneben hat der Sender bekannt gegeben, dass fünf Realityformate ebenfalls in der kommenden Season im Programm bleiben werden:  "American Idol" (mit der insgesamt 21. Staffel und der sechsten seit dem Wechsel von FOX zu ABC),  "The Bachelor" (mit Staffel 27),  "America's Funniest Home Videos" (mit Staffel 33),  "Celebrity Wheel of Fortune" (mit Staffel 3) und  "Shark Tank" (die US-Version von  "Die Höhle der Löwen" geht in die 14. Staffel). Über den Reality-Veteranen  "Dancing with the Stars" war zuvor bekannt geworden, dass das Format mit den Staffeln 31 und 32 zu Disney+ abgegeben wird.

Die Conners

Am ungefährdetsten war bei den fiktionalen Serien vermutlich die Verlängerung von "Die Conners": Der Nachfolger von  "Roseanne" gehört zusammen mit den bereits verlängerten  "Abbott Elementary" und  "Die Goldbergs" zu den erfolgreichsten Comedys in der umworbenen Zielgruppe (alle drei teilen sich den Top-Platz). Einzig die Tatsache, dass mit dem hochkarätigen Cast jedes Jahr neue Vertragsverlängerungen ausgehandelt werden müssen, sorgt hier immer wieder für Probleme - aber der erfolgreiche Vollzug wurde hier vor zwei Wochen vermeldet (TV Wunschliste berichtete).

Die Hauptrollen spielen weiterhin John Goodman, Laurie Metcalf, Sara Gilbert, Alicia Goranson, Michael Fishman, Emma Kenney, Ames McNamara, Jayden Rey und Jay R. Ferguson.

Bisher hat der Disney Channel nur die ersten beiden Staffeln der Serie ins deutsche Fernsehen geholt.

Big Sky

Die Geschichte um die Ermittlerinnen Jenny Hoyt (Katheryn Winnick) und Cassie Dewell (Kylie Bunbury) geht weiter. Weiterhin mit dabei ist Dedee Pfeiffer als Sekretärin bei Dewell & Hoyt. Just wurde bekannt, dass Jensen Ackles im Finale der zweiten Staffel zu Gast sein und in der dritten Staffel als Hauptdarsteller geführt wird: Er spielt den neuen Sheriff, der den Job zunächst aushilfsweise füllt. Wie bei "Big Sky" nicht unüblich, ist der frühere  "Supernatural"-Darsteller wohl für einen konkreten Handlungsbogen an Bord, jedenfalls hat er nur einen Einjahresvertrag unterschrieben

"Big Sky" von David E. Kelley Productions, A+E Studios und 20th Television kommt durch Disney+ nach Deutschland.

A Million Little Things

Fans der Dramaserie "A Million Little Things" dürfte wohl ein Stein vom Herzen fallen, denn die Serie gilt jedes Jahr als akut absetzungsgefährdet. Serienschöpfer DJ Nash hatte durchblicken lassen, dass er für seine Geschichte um einen Freundeskreis einen 5-Jahres-Plan für die Handlung hat (vergleichbar mit dem 6-Jahres-Plan bei  "This Is Us"). So könnte es sein, dass demnächst bekannt wird, dass die fünfte Staffel dann auch wirklich die letzte sein wird - auch wenn das laut TVLine noch nicht beschlossen ist.

Hauptrollen in der Serie haben David Giuntoli, Romany Malco, Allison Miller, Christina Moses, Grace Park, James Roday Rodriguez, Tristan Byon, Lizzy Greene und Chance Hurstfield.Stephanie Szostak.

In Deutschland ist die Serie mittlerweile bei Disney+ zu Hause, wo aktuell die ersten drei Staffeln verfügbar sind.

Wunderbare Jahre

Auch, wenn die Neuauflage des Klassikers  "Wunderbare Jahre" kein Quotenhit ist, so hat ABC dem Format nun die Verlängerung für eine zweite Staffel gegeben: Im Zentrum stehen die Erlebnisse von Dean Williams (Elisha Williams), einem afro-amerikanischen Schüler, der Ende der 1960er in Montgomery, Alabama lebt.

Weitere Hauptrollen haben Dulé Hill, Saycon Sengbloh, Laura Kariuki, Amari O'Neil, Milan Ray und Julian Lerner sowie Don Cheadle als Erzähler.

Die Neuauflage "Wunderbare Jahre" wird durch Disney+ nach Deutschland gebracht.

Home Economics

Vermutlich nur knapp den Cut in die Season 2022/23 geschafft hat "Home Economics": Von den sechs Comedyserien im Programm von ABC hat es die "fünftbesten" Zuschauerzahlen - Platz sechs belegt übrigens  "Black-ish", dessen sechste Staffel vorab als Serienende geplant war.

Im Zentrum von "Home Economics", das sich eine gute Scheibe beim Erfolgsrezept von  "Modern Family" abgeschnitten hat, stehen drei erwachsene Geschwister in unterschiedlichen Lebens-, Familien- und Finanzsituationen. Der älteste Bruder Tom (Topher Grace) ist ein Schriftsteller, der eigentlich ganz gut über die Runden gekommen ist, in letzter Zeit aber mit seinen Lebensumständen hadert: Nach seinem Erstlingsroman leidet er unter einer Schreibblockade. Da hilft es nicht, dass seine Frau Marina (Karla Souza) gerade Zwillinge als die Kinder zwei und drei der beiden zur Welt gebracht hat - das Geld wird knapp. Sarah (Caitlin McGee) - die Mittlere - ist eine Therapeutin für sozial schwache Kinder, die mit ihrer Ehefrau Denise (Sasheer Zamata) zwei Kinder adoptiert und daher nicht viel in der Tasche hat. Dritter im Bunde ist Connor (Jimmy Tatro), der mit seinem Private-Equity-Unternehmen zu großem Reichtum gekommen ist. Er hat sich gerade von seiner Frau getrennt und teilt sich nun mit ihr das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter.

"Home Economics" erlebt gerade durch Sky Comedy seine Deutschlandpremiere.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare