Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
18

Der Mann, der vom Himmel fiel

(The Man who fell to Earth)GB, 1975
Der Mann, der vom Himmel fiel
Bild: arte
  • 18 Fans 
  • Wertung0 1208noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 19.08.1976
Der Bewohner eines von Wassermangel bedrohten fernen Planeten kommt auf die Erde, um hier Wasser zu beschaffen. Er erlangt bald Macht, wird aber im entscheidenden Moment fallen gelassen. In einer kleinen Stadt in Kentucky taucht eines Tages ein merkwürdig aussehender Mann auf, der sich Thomas Newton nennt und behauptet, Brite zu sein. Doch Newton ist ein Schiffbrüchiger aus dem All, dessen Planet wegen einer anhaltenden Dürre im Sterben liegt. Er hinterlässt ein Bündel Pläne bei einem Patentanwalt und baut mit den Erfindungen schnell ein gigantisches Wirtschaftsimperium auf, mit dessen Hilfe er ein Raumschiff konstruieren will, um Wasservorräte zurück in seine Heimat zu transportieren. In New Mexico lernt Newton die einsame junge Frau Mary-Lou kennen, die sich in ihn verliebt und ihm Erdengebräuche wie Sex, Alkohol und Religion näherbringt. Nathan Bryce, ein ehemaliger Chemieprofessor in Newtons Firma, ahnt, dass mit seinem Chef etwas nicht stimmt. Er erarbeitet sich dessen Vertrauen und enthüllt seine wahre Natur. Bald beginnt die Welt um Newton herum zusammenzubrechen: Mary Lou schreckt vor ihm zurück, er ist abhängig von Alkohol und Fernsehen, und die Regierung ist ihm dicht auf den Fersen. Nicolas Roegs origineller, zeitkritischer Science-Fiction-Film mit David Bowie in seiner ersten Hauptrolle. Die Beiden arbeiten gekonnt gekonnt mit Bowies Image, das zwischen "Space Oddity" und "Ziggy Stardust" ohnehin mit außerirdischen Motiven aufgeladen war. Nicolas Roegs bildgewaltige Fabel über Wertesysteme und Bedürfnisse, eine Adaption des gleichnamigen Romans von Walter Tevis, ist ein Dokument seiner Zeit, aber auch ein zeitloser Klassiker der poetischen Science-Fiction. In weiteren Rollen sind Candy Clark ("American Graffiti") und Rip Torn ("Marie Antoinette") zu sehen. Ursprünglich sollte Bowie auch die Musik schreiben, doch rechtliche Probleme hinderten ihn schließlich daran. In Interviews gab der britische Musiker später zu, dass er den Film zwar bis heute liebt, sein Schauspiel während der Dreharbeiten allerdings wegen seines starken Kokainkonsums wenig reflektieren konnte.
(3sat)
Cast & Crew

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 17.06.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme