Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
20

Der verbotene Schlüssel

(The Skeleton Key)USA/D, 2005
Der verbotene Schlüssel
Bild: SRF2
  • 20 Fans 
  • Wertung0 1301noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

int. Premiere: 12.08.2005
Deutschlandpremiere: 18.08.2005
Die Krankenschwester Caroline nimmt in einer abgelegenen Villa in den Sümpfen Louisianas eine Stelle an. Sie soll der resoluten Violet bei der Pflege ihres gelähmten Mannes helfen. Als Caroline ein verstecktes Zimmer auf dem Dachboden des Hauses entdeckt, kommt sie dem schrecklichen Geheimnis, das Violet zu verbergen versucht, auf die Spur. Der spannende Gruselthriller "Der verbotene Schlüssel" kann neben Kate Hudson in der Hauptrolle mit prominenten Nebendarstellern aufwarten. In atmosphärischen Bildern vor der beeindruckenden Kulisse Louisianas inszeniert, lässt die Geschichte die Zuschauer bis zum überraschenden Finale nicht mehr los. Die angehende Krankenschwester Caroline Ellis (Kate Hudson) ist unzufrieden mit ihrer Arbeit in einem Hospiz in New Orleans. Auf Vermittlung des Anwalts Luke Marshall (Peter Sarsgaard) nimmt sie eine Stelle in einem abgelegenen Anwesen in den Sümpfen Louisianas an. Hier soll sie der rüstigen Violet Devereaux (Gena Rowlands) bei der Pflege ihres Mannes Ben (John Hurt) zur Hand gehen. Ben ist seit einem Schlaganfall gelähmt und kann nicht mehr sprechen. Um besser zurechtzukommen, erhält Caroline von Violet einen Schlüssel, mit dem sich alle Türen des Hauses öffnen lassen. Als sie einen versteckten Raum auf dem Dachboden entdeckt, kann sie diesen jedoch nicht aufschließen. Aus Neugier verschafft sie sich dennoch Zugang und erfährt von der mysteriösen Vergangenheit des Gebäudes. So lebten dort einst Hoodoo-Magier, deren Geister immer noch umhergehen sollen. Zunächst tut sie das als Aberglaube ab. Doch als sie heimliche Hilferufe von Ben erhält, kommt Caroline dem schrecklichen Geheimnis, das Violet zu verbergen versucht, auf die Spur. In düsteren Bildern präsentiert Regisseur Iain Softley ("Tintenherz", 2008) seinen Gruselthriller, der das Publikum durch seine beklemmende Atmosphäre und spannenden Wendungen bis zum grausigen Ende zu fesseln vermag. "Der verbotene Schlüssel" steht ganz in der Tradition von Tourneurs "I Walked with a Zombie" (1943) und ist ein Southern Gothic der Extraklasse. Hier finden sich Elemente des Hoodoo-Zaubers, wobei man Hoodoo und Voodoo - trotz gewisser Ähnlichkeiten - nicht als Synonyme gleichsetzen darf. Beim Voodoo handelt es sich um eine etablierte Religion mit festen Strukturen, die katholische Einflüsse aufweist, Hoodoo dagegen ist eine schwarzamerikanische Volksmagie, die dem Protestantismus nahesteht und die Bibel als großes Zauberbuch betrachtet. Das Drehbuch zu "Der verbotene Schlüssel" stammt aus der Feder von niemand Geringerem als Ehren Kruger, der bereits mit den Vorlagen zu "Ring" (2002) und "Ring 2" (2005) sein Talent für packende Horrorunterhaltung beweisen konnte. Derzeit arbeitet er an der Verfilmung des Bestsellers "Der Talisman" von den Kult-Gruselautoren Stephen King und Peter Straub. Kate Hudson (Almost Famous - fast berühmt", 2000) überzeugt in der Rolle der jungen Krankenschwester Caroline, die aus Mitgefühl mit ihrem Patienten Ben den Kampf gegen dunkle Mächte aufnimmt. Sie ist im Kino demnächst an der Seite von Kiefer Sutherland in dem Politthriller "The Reluctant Fundamentalist" zu sehen. Sendelänge 100 Minuten
(ZDF)
"Trotz der auch hier strapazierten Gruselkonventionen unterhält der erste Horrorthriller von Iain Softley bis zum überraschenden Finale. Grund dafür ist eine elegante, atmosphärische und vergleichsweise zurückhaltende Inszenierung, die auf Andeutungen, psychologische Spannung und überzeugende Darsteller der jungen (Kate Hudson) und alten Generation (Gena Rowlands) setzt." (Quelle: Blickpunkt:Film). Kate Hudson gelang im Jahr 2000 der Durchbruch als Schauspielerin mit ihrer Rolle in dem Film "Almost Famous- fast berühmt". Neben verschiedenen Rollen in Liebes- und Gesellschaftskomödien, wie in "Wie werde ich ihn los in 10 Tagen" (2003) oder "Liebe auf Umwegen" (2004), versucht sich die Tochter von Goldie Hawn auch als Produzentin und Sängerin. Zuletzt war sie in der romantischen Komödie "Clear History" zu sehen.
(RTL II)
Rubriken: Mystery, Thriller

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme