Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
180

Frühstück bei Tiffany

(Breakfast at Tiffany's) USA, 1960

  • Platz 569180 Fans  62%38% jüngerälter
  • Wertung4 84954.38Stimmen: 8eigene Wertung: -

Filminfos

12.01.1962
Kult-Klassiker von Regisseur Blake Edwards, basierend auf der Romanvorlage von Truman Capote. Der Film ist aus dem Jahr 1960 und wurde grandios besetzt: Audrey Hepburn, George Peppard, Buddy Ebsen und Mickey Rooney spielen in den Hauptrollen. Das kapriziöse New Yorker Playgirl Holly Golightly liebt turbulente Partys und vermögende Herren und ist fest entschlossen, sich einen millionenschweren Ehemann zu angeln. Doch die Liebe geht seltsame Wege. In einem hinreißenden Abendkleid und mit einem Pappbecher voll Kaffee in der Hand steht Holly Golightly eines Morgens vor den Schaufenstern von Tiffany, dem teuersten Juwelier der Welt, und bestaunt sehnsüchtig all den ausgestellten Glanz. Dort entdeckt sie der Möchtegern-Schriftsteller Paul Varjak, dem das Arbeiten recht schwerfällt, weshalb er sich von einer reichen Gönnerin "finanzieren" lässt.
Wie sich herausstellt, wohnt Paul im selben Apartmenthaus wie Holly und wird bald zu ihrem Vertrauten, den sie über die Feuertreppe besucht, wenn ihr danach zumute ist. Sie hat viel zu erzählen; zum Beispiel, dass sie jede Woche 100 Dollar von Sally Tomato bekommt, weil sie ihn regelmäßig in Sing-Sing besucht, um einem angeblichen Rechtsanwalt sehr eigenartige Wetterberichte zu überbringen. Auch feiert Holly leidenschaftlich gern. Auf einer besonders ausgelassenen Party begegnet das kapriziöse Playgirl dem Brasilianer José da Silva, gutaussehend und Millionär dazu - ein Mann ganz nach Hollys Geschmack. Kein Wunder, dass sie über diese vielversprechende Neuerwerbung Paul fast ein bisschen vergisst. Aber Holly wäre nicht das unglaubliche Geschöpf, das sie nun einmal ist, wenn sie nicht dafür sorgen würde, dass Paul noch ungeahnte Überraschungen mit ihr erlebt.
Die Verfilmung des satirischen Kurzromans "Frühstück bei Tiffany" war einer der ersten Filme des Regisseurs Blake Edwards, der ihn international berühmt machte. Die Romanvorlage schrieb der amerikanische Autor Truman Capote, selbst ein schillernder Insider der New Yorker Szene. Für Audrey Hepburn brachte die Rolle der Holly Golightly einen triumphalen Erfolg. Dabei stand Audrey Hepburn selbst der Rolle der Holly skeptisch gegenüber: "Ich habe Capotes Buch gelesen und mir hat es sehr gut gefallen. Aber ich hatte furchtbare Angst, dass ich nicht die richtige für diese Rolle war. Ich glaubte, dass mir der rechte Sinn für diese Art Komödie völlig abging.
Der Part erforderte einen extrovertierten Charakter. Aber ich bin nicht extrovertiert, sondern introvertiert. Außerdem war dabei genau jene Art von 'sophistication' vonnöten, die mir so schwerfällt. Ich hielt mich für die Rolle einfach nicht begabt genug. Aber jedermann redete mir gut zu. Also habe ich schließlich angenommen.
Die Dreharbeiten waren ein einziger Leidensweg." Der "Leidensweg" brachte Audrey Hepburn die wohl populärste Rolle und eine Oscarnominierung als beste Hauptdarstellerin ein, zwei weitere Nominierungen entfielen auf Ausstattung und Drehbuchadaption (George Axelrod), zwei Oscars bekam der Film für Musik (Henry Mancini) und den Titelsong (Moon River). Die Geschichte eines New Yorker Party-Girls ist - so die Kritik der New YorkTimes - "ein vollkommen unglaubhafter aber faszinierender Flug in die Fantasie, komponiert aus verschiedenen Häppchen von Komik, Romantik, Bitterkeit und witzigen Dialogen."...
(BR Fernsehen)
Kein anderer Film setzt den verträumten Charme und die anmutige Schönheit Audrey Hepburns besser in Szene als "Frühstück bei Tiffany", eine zeitlos elegante Komödie, die zu den ersten großen Erfolgen des Regisseurs Blake Edwards gehört. Hepburns Darstellung der schillernden und ungestümen Kindfrau Holly Golightly, hinter deren Fassade aus Naivität und Weltfremdheit sich eine große Souveränität und Unabhängigkeit verbirgt, machte sie zum unvergessenen Star des amerikanischen Kinos. Mit hinreißender Unbeschwertheit erzählt die Komödie von dem dekadenten Leben der New Yorker Schickeria, in dem sich die 18-jährige Holly leichtfüßig zur Oscar-gekrönten Musik von Henry Mancini bewegt. Literarische Vorlage für den Kultfilm, der zum Welterfolg wurde, war der gleichnamige Klassiker des amerikanischen Schriftstellers Truman Capote, der sich selbst in den vornehmsten Kreisen Manhattans bewegte. Die 1929 in Belgien geborene Audrey Hepburn erhielt bereits 1953 für ihre Rolle der Prinzessin Ann in dem Film "Ein Herz für eine Krone" den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Im Hollywood der 50er Jahre galt sie mit ihrer grazilen, elfenhaften Figur als das willkommene Gegenteil zu den sonst so üppigen Filmschönheiten. Billy Wilder soll einst begeistert gejubelt haben: "Endlich eine Frau ohne Busen und mit Klasse. Für den Rest haben wir Marilyn Monroe, Sophia Loren oder Liz Taylor." Dass ursprünglich Marilyn Monroe die Rolle der Holly Golightly hatte übernehmen sollen und Audrey Hepburn nur zweite Wahl war, wurde von Filmkritikern als "die beste Fehlbesetzung aller Zeiten" gelobt. Ende der 60er Jahre zog sich die Stilikone, die mit ihren wippenden Röcken, Nickitüchern und Ballerinaschuhen modische Maßstäbe gesetzt hatte, fast völlig aus dem Filmgeschäft zurück und widmete sich als UN-Sonderbotschafterin sozialen Projekten in Ländern der Dritten Welt. Hepburn, die 1993 einem Krebsleiden erlag, gilt bis heute als eine der berühmtesten Schauspielerinnen Hollywoods.
(BR Fernsehen)
Cast & Crew

Frühstück bei Tiffany Streams

  • Frühstück bei Tiffany
    110 min.
    ab € 9,99*
  • Frühstück bei Tiffany
    114 min.
    ab € 9,99*
  • Frühstück bei Tiffany
    110 min.
    ab € 9,99*
  • Frühstück bei Tiffany
    115 min.
    ab € 8,99*
  • Frühstück bei Tiffany
    110 min.
    ab € 9,99*
  • Frühstück bei Tiffany
    114 min.
    ab € 9,99*
  • Frühstück bei Tiffany
    110 min.
    ab € 9,99*
  • Frühstück bei Tiffany
    110 min.
    ab € 7,99*
  • Frühstück bei Tiffany
    114 min.
    ab € 8,99*
Mithelfen

im Fernsehen

In Kürze:
  • Frühstück bei Tiffany
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 23.06.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Holly (Audrey Hepburn) und Paul (George Peppard)
    Holly (Audrey Hepburn) und Paul (George Peppard)
    Bild: © Disney Channel
  • Bild: © (C) UNIVERSAL TV / 2010 by Paramount Pictures
  • Holly (Audrey Hepburn)
    Holly (Audrey Hepburn)
    Bild: © Disney Channel
  • Bild: © (C) UNIVERSAL TV / 2010 by Paramount Pictures
  • Holly (Audrey Hepburn)
    Holly (Audrey Hepburn)
    Bild: © Disney Channel
  • Mickey Rooney (Mr. Yunioshi).
    Mickey Rooney (Mr. Yunioshi).
    Bild: © ORF/Paramount Pictures
  • Bild: © (C) UNIVERSAL TV / 2010 by Paramount Pictures
  • Der verkrachte Schriftsteller Paul Varjak (George Peppard) besucht Holly Golightly (Audrey Hepburn) in der Stadtbibliothek, wo sie sich über das Land ihres künftigen Millionärsgatten informiert.
    Der verkrachte Schriftsteller Paul Varjak (George Peppard) besucht Holly Golightly (Audrey Hepburn) in der Stadtbibliothek, wo sie sich über das Land ihres künftigen Millionärsgatten informiert.
    Bild: © ARD Degeto/BR
  • Bild: © WDR/Degeto
  • Der verkrachte Schriftsteller Paul Varjak (George Peppard) besucht Holly Golightly (Audrey Hepburn) in der Stadtbibliothek, wo sie sich über das Land ihres künftigen Millionärsgatten informiert.
    Der verkrachte Schriftsteller Paul Varjak (George Peppard) besucht Holly Golightly (Audrey Hepburn) in der Stadtbibliothek, wo sie sich über das Land ihres künftigen Millionärsgatten informiert.
    Bild: © rbb/ARD Degeto
  • George Peppard (Paul Varjak), Audrey Hepburn (Holly Golightly).
    George Peppard (Paul Varjak), Audrey Hepburn (Holly Golightly).
    Bild: © ORF/Paramount Pictures
  • Bild: © Paramount Pictures 2018 / © Paramount Pictures 2018
  • Bild: © Paramount Pictures 2018 / © Paramount Pictures 2018
  • Breakfast at Tiffanys_Fruehstueck bei Tiffany, regie Blake Edwards USA 1961
    Breakfast at Tiffanys_Fruehstueck bei Tiffany, regie Blake Edwards USA 1961
    Bild: © ORF/Paramount Pictures
  • Breakfast at Tiffanys_Fruehstueck bei Tiffany, regie Blake Edwards USA 1961
    Breakfast at Tiffanys_Fruehstueck bei Tiffany, regie Blake Edwards USA 1961
    Bild: © (C) UNIVERSAL TV / 2010 by Paramount Pictures

Frühstück bei Tiffany-Fans mögen auch

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds