Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • E-Mail-Adresse
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

"Black Lightning" nicht im Berlantiverse...

"Black Lightning" nicht im Berlantiverse, neues Superhelden-Crossover

18.05.2017, 17.09 Uhr - Bernd Krannich in TV-News international
Neuigkeiten zu den DC-Serien von The CW
Das "Heroes vs. Aliens"-Crossover findet einen Nachfolger bei The CW
Bild: The CW
"Black Lightning" nicht im Berlantiverse, neues Superhelden-Crossover/Bild: The CW

Mehrere wichtige Neuigkeiten zu den DC-Serien von The CW wurden im Umfeld der Upfronts des Senders publik: Der Sender plant wieder ein großes Crossover über seine vier Serien "Supergirl", "The Flash", "Legends of Tomorrow" und "Arrow" im vierten Quartal. Nicht mit dabei ist das neu bestellte "Black Lightning". Denn das wird nicht im selben Serienuniversum spielen wie die vier bisherigen Serien, das sogenannte "Arrowverse" (nach der ersten Serie des Serienfranchise) oder Berlantiverse (nach dem verantwortlichen Produzenten Greg Berlanti).

CW-Chef Mark Pedowitz wurde von Reportern darauf angesprochen, dass The CW nun bald fünf DC-Comic-Serien im Programm habe (zu denen noch "iZombie" kommt) und ob damit die Angst wachse, dass es von hieran nur noch abwärtsgehen könne ("Peak Superhero TV"). Der Senderverantwortliche antwortete ausweichend. Einerseits werde man nie mehr als vier der Serien gleichzeitig im Programm haben und die Ausstrahlung der fünf Serien entsprechend rotieren. Andererseits vertrat er die Ansicht, dass es eher auf die Qualität der einzelnen Serien ankomme (also weniger auf die Zugehörigkeit zu einem Franchise oder Genre) - und die stimme.

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

Daneben wurde enthüllt, wie es in Staffel drei mit den "Legends of Tomorrow" weitergeht - die Serie folgte ja der Prämisse, dass die einzelnen Staffeln jeweils durchgehende Geschichten zeigen und danach die Karten (und Protagonisten) ordentlich durchgemischt werden.

Achtung! Der Artikel enthält nachfolgend Hinweise zur Handlung der ZWEITEN Staffel von "LEGENDS OF TOMORROW". Lesen auf eigene Gefahr!

Im Finale der zweiten Staffel hatten die Legends eine Verzweiflungstat mit hohem Risiko-Potential unternommen. Damit hatten sie ihr Ziel auch erreichen können, allerdings mit erheblichen Nebenwirkungen: Sie haben die Zeit(grenzen) zerbrochen. Als die Legends ins Jahr 2017 zurückkehrten, sahen sie in der letzten Szene der Staffel nicht nur Gebäude aus verschiedensten Epochen dort vereint, sondern auch eine Gruppe von Tyranosaurus Rex, die aggressiv auf das Zeitschiff zurasten.

Laut Staffelbeschreibung haben die Legends einen "Anachronismus" geschaffen, was hier bedeutet, dass Menschen, Tiere und Objekte in alle Zeiten verstreut wurden. Die Legends müssen nun alle verstreuten Fragmente zurück an ihre Ursprungszeit bringen, bevor der Zeitfluss zusammenbricht.

Derweil müssen sich die Legends auch mit dem neuen Time Bureau auseinandersetzen, dass von ihrem ehemaligen Anführer Rip Hunter (Arthur Darvill) gegründet wurde und das sich als neue Instanz sieht, um als Nachfolger der Time Masters die Integrität der Zeit zu gewährleisten. Und das Time Bureau ist alles andere als einverstanden mit den riskanten Methoden der Legends.

So wird die Gruppe der Legends schließlich zerstreut. Solange, bis Mick Rory (Dominic Purcell) einem seiner ehemaligen Kollegen auf der Ferieninsel Aruba begegnet und Sara (Caity Lotz) das als Anlass sieht, die Weggefährten Ray Palmer (Brandon Routh), Nick Heywood (Nick Zano), Professor Martin Stein (Victor Garber) sowie Jefferson "Jax" Jackson (Franz Drameh) wieder zu vereinen. Gegenüber dem Time Bureau wollen sie die Methoden und Erfolge des Teams verteidigen. "Denn manche Probleme überschreiten die Möglichkeiten des Bureau. Um sie zu lösen, braucht man Legenden...", wie The CW den Ausblick schließt.

Leserkommentare