Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

"Die Munsters": NBC entwickelt Neuauflage

11.08.2017, 12.08 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in International
1960er-Kultcomedy soll wiederbelebt werden
"Die Munsters" in den 1960er Jahren
Bild: RTL/Universal Studios
"Die Munsters": NBC entwickelt Neuauflage/Bild: RTL/Universal Studios

Im aktuellen Reboot-Trend war es eigentlich nur eine Frage der Zeit: Das US-Network NBC plant jetzt eine Neuauflage der Kult-Comedyserie "Die Munsters" aus den 1960er Jahren. Verantwortlich zeichnen dafür Late-Night-Talker Seth Meyers und Comedy-Autorin Jill Kargman ("Odd Mom Out"). Dies berichtet Deadline Hollywood.

Inspiriert vom Original handelt die halbstündige Single-Camera-Comedy von den Mitgliedern einer unkonventionellen Familie, die sich unter anderem mit ihren Nachbarn auseinandersetzen müssen. Lebten sie im Original in der berühmten 1313 Mockingbird Lane in einem Vorort von Kalifornien, sollen sie in der geplanten Neuauflage damit zu kämpfen haben, im modernen Brooklyn sie selbst zu bleiben.

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

Jill Kargman hatte die Idee zu der Neuauflage. Sie schreibt das Pilot-Drehbuch und wird zusammen mit Seth Meyers und Mike Shoemaker als Executive Producer fungieren.

Es handelt sich nicht um den ersten Versuch, die "Munsters" zurück zu bringen. Bereits 2011 hatte NBC vor, eine Neuauflage zu produzieren. Damals sollte Bryan Fuller ("Hannibal", "American Gods") die Serie allerdings nicht als halbstündiges Comedy-Format produzieren, sondern als visuell aufgepepptes, einstündiges Drama. Bryan Singer, Regisseur von Filmen wie "X-Men", "Superman Returns" und "Operation Walküre", wurde als Executive Producer verpflichtet. Der Pilot wurde unter dem Titel "Mockingbird Lane" an Halloween 2012 ausgestrahlt, danach wurde das Projekt von NBC jedoch verworfen. Als Hauptdarsteller waren Jerry O'Connell, Portia de Rossi, Eddie Izzard und Charity Wakefield zu sehen.

Die Munsters sind eine ganz besondere Familie: Papa Herman Munster ist zwar sehr liebenswert, wurde aber im Labor des Dr. Frankenstein zusammengebaut. Seine Frau Lily Munster kommt wie ihr Vater, Opa Munster, aus Transsilvanien, der Heimat des berühmtesten aller Vampire. Sohn Eddie hat das Los gezogen, ein Werwolf zu sein, während Marylin, Tochter von Lily Schwester, tatsächlich ein Mensch zu sein scheint.

Obwohl die Original-"Munsters" von 1964 bis 1966 nur zwei Staffeln lang ihr schaurig-lustiges Unwesen auf CBS trieben, wurde die Sitcom durch unzählige Wiederholungen zum absoluten Kult. Insgesamt drehten Fred Gwynne, Yvonne de Carlo, Al Lewis, Pat Priest, Beverly Owen und Butch Patrick 70 Folgen. Die Erstausstrahlung im deutschen Fernsehen fand jedoch erst ab 1987 in den ARD-Regionalprogrammen statt, zunächst in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln und ab 1991 in synchronisierter Fassung. Unter dem Titel "Familie Munster" (Original: "The Munsters Today") wurde eine Fortsetzungsserie produziert, die es zwischen 1988 und 1991 auf 73 Folgen in drei Staffeln brachte.


Leserkommentare

  • Snake Plissken schrieb via tvforen.de am 12.08.2017, 13.15 Uhr:
    Snake PlisskenEinen Eindruck kannst du hier bekommen: https://www.youtube.com/watch?v=E4Cn1tQaUkM Sieht natürlich gut aus, aber was ich oben sagte, für die Munsters brauche ich keine CGI-Effekte und sonstiges, das darf ruhig altmodisch sein. Daher wirkte schon der Trailer zwar "gut" im heutigen modernen Sinne, aber total überfrachtet. Naja, ist ja eh nichts draus geworden, auch wenn ich Jerry O'Connell mag. Snake
  • James Finlaysons Assistent schrieb via tvforen.de am 12.08.2017, 09.11 Uhr:
    James Finlaysons AssistentIch stimme dir voll und ganz zu, Snake. Die Serie lebte nicht nur von ihrer Skurrilität, sondern hauptsächlich von ihren genialen Darstellern. Fred Gwynne und Al Lewis waren ein geniales Paar, das sich die Bälle nur so zuwarf - und Yvonne de Carlo machte das Trio perfekt. Es reicht einfach nicht, wenn man andere Schauspieler in Kostüme steckt und sie durch die Kulissen tapsen lässt. In die Fußstapfen, die diese Drei getreten haben, passt einfach niemand anders rein. Schon der Aufguss von 1988 ("Munsters Today") war einfach nur langweilig und einfallslos, und im Film "Here come the Munsters" war ja wohl die einzig gute Szene, als der neue Herman-Darsteller als Kellner auf die alten Darsteller traf. :) Und diese Pilotfolge "Mocking Bird Lane" von 2012 habe ich bis heute noch nicht gesehen.
  • Snake Plissken schrieb via tvforen.de am 11.08.2017, 12.53 Uhr:
    Snake PlisskenOch nö, doch nicht schon wieder?! Das wird nichts, solange man nicht so geniale Schauspieler findet, wie seinerzeit. Da helfen auch CGI-Drachen und anderes Eye-Candy nix. Snake