Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Wiedersehen mit Matula, Dr. Renz und dem "Außerfriesischen"
Verstärken das Angebot der ZDFmediathek: "Ein Fall für zwei" und fünf "Otto"-Filme
ZDF
"Ein Fall für zwei"-Klassiker und Otto-Filme ab sofort in der ZDFmediathek/ZDF

Pünktlich zum 1. Oktober legt das ZDF weiter nach. Nachdem bereits die ersten Staffeln von  "Forsthaus Falkenau" online gegangen sind (TV Wunschliste berichtete), verstärkt das Zweite das Angebot der Mediathek mit den ersten Jahrgängen einer weiteren Kultserie:  "Ein Fall für zwei". Zeitgleich können sich Fans von Komiker-Legende Otto Waalkes über seine älteren Filme freuen.

"Ein Fall für zwei"

Die ersten 64 Fälle von Privatschnüffler Josef Matula (Claus Theo Gärtner) sind nun online. Das ZDF stellt die komplette Ära mit Dr. Renz alias Günter Strack zur Verfügung und hat auch die ersten vier Folgen mit seinem Nachfolger Dr. Franck (Rainer Hunold) im Angebot. Damit sind die Jahrgänge 1981 bis 1988 komplett abgedeckt.

"Ein Fall für zwei" begann im September 1981 mit Polizeiobermeister Josef Matula, der schließlich den Dienst quittiert, um einem Disziplinarverfahren zu entgehen. Fortan ist er als Privatdetektiv auf den Straßen Frankfurts unterwegs und unterstützt dabei die Belange der Mandanten seines jeweiligen Auftraggebers.

Die Rechtsanwälte wechselten im Lauf der Serie mehrfach: In den ersten 60 Folgen war Matula für Dr. Dieter Renz (Günter Strack) im Einsatz, danach 88 Folgen lang für Dr. Rainer Franck (Rainer Hunold). Ab 1997 folgte dann eine kürzere Ära mit Dr. Johannes Voss (Mathias Herrmann), der im Jahr 2000 von Dr. Markus Lessing (Paul Frielinghaus) abgelöst wurde. Der blieb der Serie 118 Folgen lang treu, bis Claus Theo Gärtner im Jahr 2013 nach über 30 Jahren und 300 Folgen einen Schlussstrich zog.

Da die Serie inzwischen erfolgreich mit zwei neuen Hauptfiguren, dem Privatdetektiv Leo Oswald (Wanja Mues) und dem Rechtsanwalt Benni Hornberg (Antoine Monot, Jr.), fortgesetzt wurde, firmieren die alten Folgen in der ZDFmediathek als "Ein Fall für zwei - Die Klassiker".

Fünf "Otto"-Filme

Gerade erst wurde eine neue Fernsehshow mit Otto Waalkes angekündigt, in der er für RTL in große Fragen und Irrtümer von sagenumwobenen Welten eintauchen möchte (TV Wunschliste berichtete). Eine andere Facette des Multitalents zeigen seine Filme, die das ZDF nun ins Angebot der Mediathek aufgenommen hat: Otto Der Film (1985), Otto der neue Film (1987),  "Otto - Der Außerfriesische" (1989),  "Otto - Der Liebesfilm" (1992) und  "Otto - Der Katastrofenfilm" (2000). Hier gilt es allerdings schnell zu handeln, denn die Filme sollen lediglich bis zum kommenden Samstag, den 8. Oktober online bleiben.

In "Otto - Der Außerfriesische", Waalkes' drittem Kinofilm, plant ein Industriekonzern den Bau einer Hochgeschwindigkeits-Teststrecke über einen Deich. Dummerweise steht dabei ein Leuchtturm im Weg - und in dem lebt der Fremdenführer Otto. "Otto - Der Liebesfilm" widmet sich der chaotischen Liebesgeschichte des Ostfriesen mit der schönen Tina (Jessika Cardinahl). In "Otto - Der Katastrophenfilm" fügt sich Otto schließlich dem Wunsch seines Opas und wird Seemann. Leider besteht er die dafür notwendige Prüfung nicht, sodass er sich als Teil einer Damenband an Bord des Transatlantikliners Queen Henry schmuggelt.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Mr P. schrieb via tvforen.de am 04.11.2022, 18.53 Uhr:
    Seit neuestem finden sich die ersten 65 Folgen mit Siegfried Lowitz als Kommissar Erwin Köster in der Retro-Abteilung. Die werden mir immer sympathischer...
  • Nachteule80 schrieb via tvforen.de am 06.11.2022, 01.56 Uhr:
    Mr P. schrieb:
    Seit neuestem finden sich die ersten 65 Folgen mit
    Siegfried Lowitz als Kommissar Erwin Köster in
    der Retro-Abteilung. Die werden mir immer
    sympathischer...

    Na, das passt mir wie gerufen, bin gerade bei Youtube auf einem Marathon mit den Lowitz-Folgen.
  • User_1052961 schrieb am 04.10.2022, 22.43 Uhr:
    Einfach Super die Klassiker wieder zu sehen, jetzt noch SOKO 5113 mit Göttmann die Staffel, Der Landarzt..
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 04.10.2022, 22.21 Uhr:
    Mir wäre ein linearer Retrokanal von ARD und ZDF (natürlich inklusive Mediathek-Auswertung) zwar lieber als das Online-only-Angebot, aber 64 EFFZ-Folgen sind schon nicht verkehrt. So was hätte ich vor ein paar Monaten noch nicht für möglich gehalten.
    Das Gejammere über Kürzungen und über das Bildformat langweilt mich nur noch. Wer sich daran stört, wird ja nicht am Kauf der DVDs gehindert.
  • Anton Chigurh schrieb am 03.10.2022, 17.12 Uhr:
    Danke an Norbert für die Erklärung bei den Folgen mit mehr als einer Stunde. War schon irritiert am Schluss plötzlich wieder den Vorspann präsentiert zu bekommen. Nicht sehr professionell von einer Institution, die so viel Geld bekommt und mit ihrer Mediathek den Streamingdiensten Konkurrenz machen will.
    Werde mir den Mist mit meiner Videosoftware wegschneiden.
  • Old School schrieb am 02.10.2022, 20.57 Uhr:
    Kam früher das HeuteJournal schon um 21:15?
    Diese Frechheit einfach aus der Sendung zu gehen macht der SWR heute noch. Ist die Nachrichtensendung zu lang wird einfach mitten im Wetterbericht abgebrochen um diese Drecksspots zu senden was anschließend kommt usw. anstattdiese ausfallen zu lassen.
    Formatwahl, gabs doch bei den Fernseher wo man das einstellen kann. Bei den Neuen nicht mehr?
  • Akasava schrieb am 03.10.2022, 12.17 Uhr:
    Früher immer ab 21:45.
  • Anton Chigurh schrieb am 03.10.2022, 16.52 Uhr:
    Hallo Old School,
    ich hatte die folgen bis 1988 (also Dr. Renz) schon aus anderer Quelle als avi, habe sie mir aber jetzt noch mal aus der Mediathek heruntergeladen, weil ich mir bessere Bild-Qualität versprochen habe. das scheint auch der Fall zu sein. Habe allerdings nur Stichproben angesehen. Was heißt "einfach aus der Sendung zu gehen"? Sind da Folgen gekürzt? Kurze Info wäre nett.
  • Old School schrieb am 03.10.2022, 17.36 Uhr:
    Einfach aus der Sendung gehen. Also die Nachrichtensendung läuft noch mitten im Wetterbericht und ist schon über der Zeit drüber wo dann die Eigenwerbespots und Spots nachfolgender Sendungen kommen. Statt dann diese wegzulassen, wird einfach der Wettermensch weggeblendet und die ach so wichtigen Spots gesendet um dann zur nachfolgenden Sendung, z.B. Tagesschau, pünktlich zu wechseln.
  • Peter10a schrieb via tvforen.de am 02.10.2022, 20.02 Uhr:
    Die Otto Filme kommen auch klassisch auf ZDF-Neo am 3.10. ab 7.45 Uhr
  • Norbert schrieb via tvforen.de am 02.10.2022, 18.08 Uhr:
    Alles vor dem heute jounal musste pünktlich sein. Ob die Sendung direkt davor lief oder nicht, war zweitrangig. Wenn Eduard Zimmermann um 21.15 noch eine aktuelle Fahndung bei XY bringen wollte, wurde die Sendung in Deutschland abgebrochen, damit das nachfolgende Programm pünktlich beginnen konnte.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 02.10.2022, 20.35 Uhr:
    Norbert schrieb:
    Alles vor dem heute jounal musste pünktlich sein.
    Ob die Sendung direkt davor lief oder nicht, war
    zweitrangig. Wenn Eduard Zimmermann um 21.15 noch
    eine aktuelle Fahndung bei XY bringen wollte,
    wurde die Sendung in Deutschland abgebrochen,
    damit das nachfolgende Programm pünktlich
    beginnen konnte.
    vielleicht lag da das Problem bei "aktuell", während die Länge der Ein Falll-Folge schon vorher bekannt war und die anderen Sendungen darauf abgestimmt wurden ...?
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 06.10.2022, 02.55 Uhr:
    Norbert schrieb:
    Alles vor dem heute jounal musste pünktlich sein.
    Ob die Sendung direkt davor lief oder nicht, war
    zweitrangig. Wenn Eduard Zimmermann um 21.15 noch
    eine aktuelle Fahndung bei XY bringen wollte,
    wurde die Sendung in Deutschland abgebrochen,
    damit das nachfolgende Programm pünktlich
    beginnen konnte.
    Typisch Deutsch! Diesem Mist haben wir es zu "verdanken" das die meisten Serien der 80' und 70'er gekürzt wurden, vor allem auch die US Serien...
  • Kandesbunzler schrieb am 02.10.2022, 12.49 Uhr:
    Ich schließe mich den meisten meiner Vorredner an: schade, dass viele Folgen von "Ein Fall für Zwei" nur im 16:9 Format vorliegen. Somit auch für mich ein Ausschlusskriterium. Es sieht einfach seltsam aus, wenn alte Filme und Serien nachträglich ins moderne Breitwand-Format gepresst werden. Erst recht, wenn man sieht, dass manche Folgen ja durchaus im originalen 4:3 Format vorliegen.
  • Anton Chigurh schrieb am 03.10.2022, 16.55 Uhr:
    Hallo Kandesbunzler,was haben die denn gemacht, um auf 16:9 zu kommen? Schwarze Ränder drum gelegt? Doch nicht etwa beschnitten oder gar verzerrt? Kurze Info wäre nett. Habe bis jetzt nach dem Runterladen nur stichprobenartig reingesehen.
  • Anton Chigurh schrieb am 02.10.2022, 10.42 Uhr:
    Wunderbar. Werde ich mir ansehen. Das wird eine Wohltat: Krimis, bei denen nicht fast jeder Fall durch Handy-Ortung oder allwissende Datenbanken gelöst wird. Ohne Diversitätszwang für Nicht-Heterosexuelle und Nicht-Weiße, die man als Täter gleich ausschließen kann. Die Kripo, bestand noch nicht zu mehr als der Hälfte aus Frauen, die alles, aber auch wirklich alles besser wissen und können als ihre männlichen Kollegen. Und am allerwichtigsten: Noch kein gesellschaftspolitisches Erziehungsfernsehen.
  • Old School schrieb am 02.10.2022, 09.43 Uhr:
    Matula, klasse! Hab die Collektorbox mit allen Strack-Folgen liegen, bisher nicht dazu gekommen. Die Hunoldbox hab ich nicht mehr bekommen. Schaumer mal. Die Schmalzwaldklinik ist ja nun auch die ganze Zeit abrufbar (gewesen).
    Vielleicht kommt noch Der Alte, Derrick 😲, Soko 5113, Der Kommissar ab den ersten Folgen dazu!
  • tiefra schrieb via tvforen.de am 02.10.2022, 08.56 Uhr:
    Bis jetzt sind vom Forsthaus Falkenau "nur" 4 Staffeln in der Mediathek-
  • Norbert schrieb via tvforen.de am 02.10.2022, 09.16 Uhr:
    Zu Zeiten von Günter Strack und Rainer Hunold waren die allermeisten TV-Produktionen noch auf 4:3 ausgelegt, und das ist daher definitiv auch das Originalformat. Wenn es sich - wie bei Kommissar Rex - um eine Neuabtastung handelt, bei der der Bildausschnitt des aufgenommenen Materials neu festgelegt wird, kann 16:9 durchaus gut und vielleicht besser aussehen, weil an den Seiten nun mehr Bildinhalt kommt und die Figuren nicht mehr so ins Bild gequetscht wirken, aber ist das beim Fall für zwei auch der Fall, oder wurde einfach nur oben und unten soviel vom Bild abgeschnitten, bis es in den breiten Rahmen passt?
  • VolkerZockstein schrieb via tvforen.de am 02.10.2022, 11.28 Uhr:
    Norbert schrieb:
    Zu Zeiten von Günter Strack und Rainer Hunold
    waren die allermeisten TV-Produktionen noch auf
    4:3 ausgelegt, und das ist daher definitiv auch
    das Originalformat. Wenn es sich - wie bei
    Kommissar Rex - um eine Neuabtastung handelt, bei
    der der Bildausschnitt des aufgenommenen Materials
    neu festgelegt wird, kann 16:9 durchaus gut und
    vielleicht besser aussehen, weil an den Seiten nun
    mehr Bildinhalt kommt und die Figuren nicht mehr
    so ins Bild gequetscht wirken, aber ist das beim
    Fall für zwei auch der Fall, oder wurde einfach
    nur oben und unten soviel vom Bild abgeschnitten,
    bis es in den breiten Rahmen passt?
    ich habe grade mal zum Vergleich in Folge 01 Die große Schwester geschaut und es ist schon eine Neuabtastung. Links und rechts gibt es auch etwas mehr Bild, aber unten und oben wird zu stark beschnitten finde ich
    Hier Folge 1
    https://www.zdf.de/serien/ein-fall-fuer-zwei-die-klassiker/die-grosse-schwester-100.html
  • jeanyfan schrieb via tvforen.de am 03.10.2022, 05.04 Uhr:
    Ich versteh in so nem Fall immer nicht, wenn man irgendwelche Sachen neu abtastet, wieso man das dann krampfhaft auf 16:9 trimmen muss. Es ist ja schön, wenn da links und rechts mehr Bild zu sehen ist. Aber dann belässt man halt eben oben und unten das originale Bild, ohne was abzuschneiden, und hat dann halt irgendein Format zwischen 1,5:1 und 1,6:1 mit schmalen schwarzen Balken links und rechts. Das hat man bei Kinofilmen oben und unten doch auch.
  • tiefra schrieb via tvforen.de am 03.10.2022, 09.55 Uhr:
    Jetzt ist Staffel 5 von F.Falkenau auch da !
  • Norbert schrieb via tvforen.de am 03.10.2022, 10.12 Uhr:
    Ein Fall für zwei hat die Stundenmarke seinerzeit nicht überschritten. Da wurde nicht von der nachfolgenden Sendung Zeit abgezwackt, um dem Freitagskrimi mehr Zeit zu geben. Die angegebenen Laufzeiten sind ganz einfach falsch.
    Laut Mediathek läuft die Folge T.O.D. 62 Minuten, laut Mediathekview sind es genau 62:09 Minuten. Tatsächlich ist die Folge aber - wie nicht anders zu erwarten - nach 58:58 vorbei. Nach Schwarzbild kommen erneut Vorspann, Anfang, Schluss und Abspann. Ich gehe davon aus, dass es bei den anderen Folgen mit Überlänge genauso ist.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 03.10.2022, 14.57 Uhr:
    Norbert schrieb:
    Ein Fall für zwei hat die Stundenmarke seinerzeit
    nicht überschritten. Da wurde nicht von der
    nachfolgenden Sendung Zeit abgezwackt, um dem
    Freitagskrimi mehr Zeit zu geben. Die angegebenen
    Laufzeiten sind ganz einfach falsch.
    Laut Mediathek läuft die Folge T.O.D. 62 Minuten,
    laut Mediathekview sind es genau 62:09 Minuten.
    Tatsächlich ist die Folge aber - wie nicht anders
    zu erwarten - nach 58:58 vorbei. Nach Schwarzbild
    kommen erneut Vorspann, Anfang, Schluss und
    Abspann. Ich gehe davon aus, dass es bei den
    anderen Folgen mit Überlänge genauso ist.
    Dann hat sich das also geklärt. Streng genommen sind die Laufzeiten ja richtig, zumindest für die jeweilige Datei, nur dass diese eben aufgrund von Ungenauigkeiten in der Aufnahmetechnik nicht der Originalsendung entspricht.
  • jeanyfan schrieb via tvforen.de am 04.10.2022, 03.42 Uhr:
    Bei der Veröffentlichung von "Forsthaus Falkenau" regt mich auch schon mal wieder auf, dass sie es nicht hinkriegen, die ersten zwei Staffeln in der Ursprungsfassung mit 52 Minuten pro Folge zu veröffentlichen, sondern da nur die für spätere Ausstrahlung gekürzten 45-Minuten-Folgen davon veröffentlichen. Da sind immer wieder Szenen rausgeschnitten, die man z.B. in den Versionen auf Youtube sieht, die von der DVD-Veröffentlichung stammen. Das ist schon arg schwach, dass man da nicht mal in der Lage ist dafür, dass die sogar großteils schon mal auf DVD veröffentlicht wurden, dann auch die kompletten Versionen anzubieten. Aber merkt man halt immer, dass sowas keine Leute machen, die da irgendein Interesse an den Inhalten haben, sondern einfach nur lustlos ihren Job abarbeiten und es entweder selbst nicht wissen oder sich sagen "Die meisten merken es doch eh nicht".
  • Hitparadenfan schrieb via tvforen.de am 04.10.2022, 17.56 Uhr:
    Das kann aber auch teilweise bedeuten das die Originalbänder teilweise nicht mehr existieren...Auf der anderen Seite wenn Sky die ungekürzt sendet müsste es die Originalbänder doch noch geben.
  • derinsider schrieb via tvforen.de am 04.10.2022, 20.51 Uhr:
    Und auf DVD sind sie ja auch ungekürzt
  • jeanyfan schrieb via tvforen.de am 04.10.2022, 22.25 Uhr:
    Also laut Wikipedia wurden 5 Folgen der ersten Staffel nur in gekürzter Version auf DVD veröffentlicht. Vom Heimatkanal aber in vollständiger Laufzeit, jedoch eine Zeit lang auf 16:9 geschnittener Version ausgestrahlt. Ob die letzten Ausstrahlungen jetzt wieder in korrektem 4:3 waren, weiß ich nicht. Es ist einfach nervig, dass man da, wenn man es vom ZDF aus schon veröffentlicht, es nicht wenigstens richtig machen kann.
  • Marcus Cyron schrieb am 02.10.2022, 01.13 Uhr:
    Ausgerechnet die beiden ersten, brauchbaren Otto-Filme sind nicht dabei.
  • stefan0670 schrieb am 01.10.2022, 23.45 Uhr:
    Ich scheiß auf die ganzen Mediatheken !
    Ich habe diese Serie und viele andere alle auf VHS oder DVD.
    Was habe die zuletzt hier mal gelesen das eine Serie ( komm auf den Namen nicht mehr ) wegen
    mangels Abrufe die Serie dann aus der Mediathek rausgeschmissen wurde.
    Das kann mir nicht passieren !!
  • Marcus Cyron schrieb am 02.10.2022, 01.12 Uhr:
    Ich habe auch meine eigene Sammlung, finde dennoch die Mediatheken das ÖRR sehr gut und dort geht es auch nicht um Abrufzahlen.
  • Pommesbude schrieb via tvforen.de am 01.10.2022, 22.53 Uhr:
    Grundsätzlich eine tolle Sache die alten Serien in der Mediathek anzubieten.
    Leider liegen die meisten Folgen von „Ein Fall für zwei“ im falschen Bildformat in der Mediathek vor. Viele Folgen sind auf 16:9 beschnitten.
    Lediglich 14 der 63 Folgen die in der Mediathek zu finden sind, werden im originalen 4:3-Format angeboten. Und von diesen 14 Folgen sind noch mal 5 Folgen nur in einer gekürzten Version verfügbar.
    Somit sind nur 9 Folgen in der Originalfassung in der Mediathek. Alle anderen sind entweder auf 16:9 beschnitten oder gekürzt.
    Die DVDs bieten bei allen oben genannten Folgen die ungekürzten Originalversionen im korrekten 4:3-Bildformat an.
    Somit sind die DVDs den Folgen in der Mediathek klar vorzuziehen.

    Auch bei der Serie „Rivalen der Rennbahn“ die das ZDF in der Mediathek anbietet, ist das Bild auf 16:9 beschnitten.
    Andere Serien hingegen werden im Originalformat angeboten (z.B „Diese Drombuschs“ und „Die Wicherts von nebenan“).
    Schade das man dies nicht auch bei „Ein Fall für zwei“ geschafft hat.
  • tiefra schrieb via tvforen.de am 02.10.2022, 08.36 Uhr:
    4:3 ist NIEMALS das Original Format des TV ! Schauen sie sich mal Autos 4.3 an, einfach zu hoch !
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 02.10.2022, 10.44 Uhr:
    tiefra schrieb:
    4:3 ist NIEMALS das Original Format des TV !
    Schauen sie sich mal Autos 4.3 an, einfach zu hoch
    !

    Ja, wenn man das bereits beschnittene Bild in die Höhe zieht,
    ist das auch kein Wunder.
  • Schalli schrieb via tvforen.de am 02.10.2022, 11.59 Uhr:
    Absolut korrekt, was Du schreibst. Danke für Deine exakte Analyse. Somit sind die in der Mediathek angebotenen Folgen überwiegend nicht archivierter. Sehr schade!
  • Norbert schrieb via tvforen.de am 02.10.2022, 13.06 Uhr:
    Ich habe mal bei Mediathekview nachgeschaut. Ein paar Folgen werden mit Laufzeiten über eine Stunde gelistet. Laufen da ein paar Folgen zu langsam, oder haben sie tatsächlich Überlänge? Meines Wissens dauern alle eine knappe Stunde mit Ausnahme der allerersten mit knapp 75 und der letzten mit Günter Strack mit knapp 90 Minuten.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 02.10.2022, 17.31 Uhr:
    Norbert schrieb:
    Ich habe mal bei Mediathekview nachgeschaut. Ein
    paar Folgen werden mit Laufzeiten über eine
    Stunde gelistet. Laufen da ein paar Folgen zu
    langsam, oder haben sie tatsächlich Überlänge?
    Meines Wissens dauern alle eine knappe Stunde mit
    Ausnahme der allerersten mit knapp 75 und der
    letzten mit Günter Strack mit knapp 90 Minuten.
    Das sind ja nur ein paar Mal 1 bis 2 Minuten mehr als 1 Stunde, sollte also im Rahmen sein, dafür sind andere auch 2 bis 5 Minuten kürzer. Dann wurde eben bis zur nächsten Sendung ein wenig überzogen oder das Programm gestreckt.
  • Norbert schrieb via tvforen.de am 02.10.2022, 17.46 Uhr:
    In den 80ern? Damals sollte alles vor dem heute Journal absolut pünktlich sein. Überziehen war normalerweise nicht drin.
    Die 55minütigen Folgen gehören zu den bereits erwähnten neun gekürzten.
  • Hitparadenfan schrieb via tvforen.de am 02.10.2022, 18.03 Uhr:
    Norbert schrieb:
    In den 80ern? Damals sollte alles vor dem heute
    Journal absolut pünktlich sein. Überziehen war
    normalerweise nicht drin.
    Die 55minütigen Folgen gehören zu den bereits
    erwähnten neun gekürzten.

    Das heute-journal lief aber nicht im Anschluss an "Ein Fall für zwei". Das lies sich mit der nachfolgenden Sendung wie z.B. "Vorsicht Falle" oder "Showfenster" was von 21.15 Uhr bis 21.45 Uhr lief dann wieder ausgleichen.
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 05.10.2022, 01.57 Uhr:
    Norbert schrieb:
    Ich habe mal bei Mediathekview nachgeschaut. Ein
    paar Folgen werden mit Laufzeiten über eine
    Stunde gelistet. Laufen da ein paar Folgen zu
    langsam, oder haben sie tatsächlich Überlänge?
    Meines Wissens dauern alle eine knappe Stunde mit
    Ausnahme der allerersten mit knapp 75 und der
    letzten mit Günter Strack mit knapp 90 Minuten.

    Nein, das ist wohl ein Fehler des ZDF. Manche Folgen fangen nochmal von vorne an, aber nur für ein paar Minuten, darum ergibt sich manchmal eine Laufzeit von etwas über eine Stunde.
  • Norbert schrieb via tvforen.de am 05.10.2022, 11.50 Uhr:
    Sir Hilary 2.0 schrieb:
    Norbert schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Ich habe mal bei Mediathekview nachgeschaut.
    Ein
    > paar Folgen werden mit Laufzeiten über eine
    > Stunde gelistet. Laufen da ein paar Folgen zu
    > langsam, oder haben sie tatsächlich
    Überlänge?
    > Meines Wissens dauern alle eine knappe Stunde
    mit
    > Ausnahme der allerersten mit knapp 75 und der
    > letzten mit Günter Strack mit knapp 90
    Minuten.
    Nein, das ist wohl ein Fehler des ZDF. Manche
    Folgen fangen nochmal von vorne an, aber nur für
    ein paar Minuten, darum ergibt sich manchmal eine
    Laufzeit von etwas über eine Stunde.
    Das wurde doch bereits am Montag aufgeklärt. Die Wiederholung des Anfangs ist übrigens ohne Einblendung; es handelt sich hierbei also um das internationale Material; auch der Abspann läuft im Zusatzmaterial ohne Schrift.
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 07.10.2022, 00.36 Uhr:
    Pommesbude schrieb:
    Grundsätzlich eine tolle Sache die alten Serien
    in der Mediathek anzubieten.
    Leider liegen die meisten Folgen von „Ein Fall
    für zwei“ im falschen Bildformat in der
    Mediathek vor. Viele Folgen sind auf 16:9
    beschnitten.
    Lediglich 14 der 63 Folgen die in der Mediathek zu
    finden sind, werden im originalen 4:3-Format
    angeboten. Und von diesen 14 Folgen sind noch mal
    5 Folgen nur in einer gekürzten Version
    verfügbar.
    Somit sind nur 9 Folgen in der Originalfassung in
    der Mediathek. Alle anderen sind entweder auf 16:9
    beschnitten oder gekürzt.
    Die DVDs bieten bei allen oben genannten Folgen
    die ungekürzten Originalversionen im korrekten
    4:3-Bildformat an.
    Somit sind die DVDs den Folgen in der Mediathek
    klar vorzuziehen.
    Auch bei der Serie „Rivalen der Rennbahn“ die
    das ZDF in der Mediathek anbietet, ist das Bild
    auf 16:9 beschnitten.
    Andere Serien hingegen werden im Originalformat
    angeboten (z.B „Diese Drombuschs“ und „Die
    Wicherts von nebenan“).
    Schade das man dies nicht auch bei „Ein Fall
    für zwei“ geschafft hat.

    Welche Folgen sind denn gekürzt?
  • Norbert schrieb via tvforen.de am 11.10.2022, 14.59 Uhr:
    Sir Hilary 2.0 schrieb:
    Welche Folgen sind denn gekürzt?

    Das lässt sich leicht anhand der angegebenen Laufzeiten ermitteln.
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 06.11.2022, 02.27 Uhr:
    Norbert schrieb:
    Sir Hilary 2.0 schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Welche Folgen sind denn gekürzt?
    Das lässt sich leicht anhand der angegebenen
    Laufzeiten ermitteln.
    Also in den ersten 20 Folgen scheint nichts gekürzt zu sein. Die laufen alle knapp 60 Minuten, also zwischen 56-58 Minuten. Habe jetzt in der Schnelldurchsicht 5-6 Folgen gefunden die eine Laufzeitangabe von 54 bzw 55 Minuten haben. Die scheinen in der Tat gekürzt zu sein..
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 01.10.2022, 21.51 Uhr:
    Absolut Klasse!!!