Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Frisch verwitweter Vater muss ab Ende Dezember drei Kinder versorgen
Die Darsteller aus "Friedmanns Vier": (v. l.) Kya-Celina Barucki, Tom Beck, Amadeo*Leo Arndt und Anna-Lena Schwing
RTL / Martin Vogel
"Friedmanns Vier": Tom Beck ("Alarm für Cobra 11") in neuem Familiendrama bei RTL+/RTL / Martin Vogel

Nachdem der langjährige  "Alarm für Cobra 11"-Star Tom Beck zuletzt in der glücklosen Comedy  "Schwester, Schwester" für die zweite Staffel an Bord gekommen war, gibt ihm RTL nun seine eigene Serie: In  "Friedmanns Vier" muss Beck als alleinerziehender Vater Mischko Friedmann seine drei Kinder durch eine Krisenzeit bringen. Auf RTL+ werden alle acht Episoden am 19. Dezember 2021 veröffentlicht. Die Free-TV-Ausstrahlung der Serie soll 2022 bei VOX erfolgen.

In dem Familiendrama wurde Mischko durch den Unfall seiner Gattin Emma (Picco von Groote,  "Lobbyistin") zum Witwer, seine Kinder verloren ihre Mutter. Mischko muss nun gleichzeitig versuchen, die plötzlich aufgerissene Lücke in der Familie zu füllen und zudem seine Kinder weiterhin auf ihrem komplizierten Weg in die Zukunft zu begleiten.

Tochter Tilda (Kya-Celina Barucki) verliert kurz nach dem Unglück ihr Herz an den "Bad Boy" Rokko (Rojan Juan Barani) - der ohne ihr Wissen in kriminelle Machenschaften verstrickt ist. Die 11-jährige Carla (Amadeo*Leo Arndt; "Weil ich Leo bin") ringt mit der Wahrheit über ihre Gefühle - sie fühlt sich in ihrem Körper nicht wohl und spürt immer deutlicher: Eigentlich ist sie ein Junge. Die aufbegehrende Teenager-Tochter Maya (Anna-Lena Schwing,  "Sløborn") droht allmählich, auf die schiefe Bahn abzudriften. Und dann stolpert Mischko über eine Entdeckung, die die vierköpfige Familie binnen kurzer Zeit einer erneuten Zerreißprobe aussetzt.

Hinter "Friedmanns Vier" steht RedSeven Entertainment GmbH - es ist die erste eigene Serie der Produktionsfirma. Berit Walch ist die Serienschöpferin, hat alle Drehbücher verfasst und ist zusammen mit Jobst Benthues Produzent:in. Alexander Costea übernahm bei den Dreharbeiten, die zwischen Juni und Oktober in München und Umgebung stattfanden, die Regie. Die Redaktion hat Thomas Disch und Executive Producer ist Sylke Poensgen unter der Leitung von Hauke Bartel, Bereichsleitung Fiction RTL Deutschland.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare