Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Werden die Geschichten aus Westeros zum neuen Serienfranchise?
"Game of Thrones"
HBO
"Game of Thrones": HBO entwickelt Prequel um "Dunk and Egg"/HBO

Ist das  "Game of Thrones"-Universum auf dem Weg zu einem Franchise bei HBO und HBO Max? Laut Variety hat HBO nun die Ausarbeitung einer Serie basierend auf den drei "Dunk and Egg"-Novellen angestoßen. Das Ergebnis könnte sich zu  "House of the Dragon" gesellen, einem bereits fest bestellten Prequel um eine markante Zeit in der Geschichte von Haus Targaryen.

Dunk and Egg

In den drei Novellen "The Hedge Knight" (1998), "The Sworn Sword" (2003) und "The Mystery Knight" (2010) hat der "Das Lied von Eis und Feuer"-Schöpfer George R. R. Martin auf die Zeit knapp 90 Jahre vor den Ereignissen von "Game of Thrones" geblickt und eine kleinere, intimere und herzlichere Geschichte erzählt.

Im Zentrum steht der Knappe Dunk, der nach dem Tod seines Herren, eines reisenden Ritters ("Hedge Night" oder "Heckenritter"), vorgibt, selbst von diesem zum Ritter geschlagen worden zu sein und nun den Namen Ser Duncan the Tall trägt. Dieser nimmt sich auf der Reise zu einem Turnier, bei dem er hofft, seine bescheidenen Habseligkeiten mit einem Preisgeld aufstocken zu können, selbst einem Helfer an, einem haarlosen Jüngling namens Egg. Im Verlauf der ersten Geschichte stellt sich heraus, dass auch Egg ein Geheimnis trägt: Er ist Aegon Targaryen, Mitglied der Targaryen-Königsfamilie. Beim Turnier werden die beiden in die größere Politik von Westeros gezogen.

HBO hat zu der Meldung noch keine Stellung bezogen. Ein Autor oder gar Darsteller sind noch nicht mit dem Projekt verknüpft.

"Game of Thrones"-Franchise

Entertainment Weekly meldet darüber hinaus, dass HBO in der jüngeren Vergangenheit mit weiteren Top-Autoren Meetings hatte, in denen der Sender weitere Serienideen aus Martins Werk vorgestellt hatte, für die man eine Serienausarbeitung beauftragen wolle. Darunter die Idee, die Rebellion von Robert Baratheon, die zum Sturz der Targaryens geführt hatte, als Serie aufzuarbeiten.

Neben den Romanen aus der Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" hat Martin, teils mit Ko-Autoren, diverse Hintergrundwerke zur Geschichte von Westeros veröffentlicht. Zudem finden sich in den Romanen auch zahlreiche geschichtliche Exkurse verbaut, die alte Freundschaften und Zwistigkeiten der Romanfiguren beleuchten. Eben auch "Feuer und Blut: Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros", bei dem eine der beschriebenen Phasen nun als Vorlage für "House of the Dragon" dient.

Entsprechend spekuliert EW, dass HBO und HBO Max nun vielleicht auf ein neues Serienfranchise abzielen, wie es etwa Disney+ kürzlich mit Ablegern zu  "The Mandalorian" angekündigt hatte.

Vorgeschichte

Genau dem hatte man bei HBO einst eher eine Absage erteilt: Nach dem Ende von "Game of Thrones" hatte man nach damaligen Aussagen zwar Interesse an einer Fortsetzung des Franchise, aber man wolle dabei behutsam vorgehen und nichts übers Knie brechen. So wurde die Ausarbeitung mehrerer Serienideen beauftragt, später aber eine gedrehte Pilotepisode verworfen.

Schon damals stimmte nachdenklich, dass im gleichen Zug die direct-to-series-Bestellung von "House of the Dragon" angekündigt worden war (TV Wunschliste berichtete).

Mittlerweile haben sich natürlich auch die Rahmenbedingungen geändert: Es geht in den Überlegungen nicht mehr nur um HBO mit seinem beschränkten Budget an Geld und vor allem auch Sendezeiten - mittlerweile gilt es, das Programm des Streaming-Dienstes HBO Max zu füllen. Und wie CBS All Access mit "Star Trek" schon vorgemacht hat, kann man da gut in jedem Quartal eine Serie(-nstaffel) eines Franchise veröffentlichen.

Eine Besprechung des Inhalts von "The Hedge Night", dem ersten Teil der "Dunk and Egg"-Novellen (englisch; SPOILER)


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Kop schrieb am 24.01.2021, 01.11 Uhr:
    Eggs Geheimnis ist schon ein ordentlicher SPOILER.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds