Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
'Victoria Cannon' starb im Alter von 89 Jahren
Linda Cristal (1931 - 2020)
YouTube/Screenshot
"High Chaparral": Linda Cristal ist tot/YouTube/Screenshot

Als willensstarke Tochter eines mexikanischen Ranchers ging sie in die Seriengeschichte ein. Linda Cristal verkörperte vier Staffeln lang Victoria Cannon in dem Kult-Western  "High Chaparral", der ab 1969 auch sehr erfolgreich im ZDF lief. Am vergangenen Samstag ist Cristal nun in ihrem Zuhause in Beverly Hills im Alter von 89 Jahren verstorben, wie ihr Sohn Jordan Wexler gegenüber der New York Times bestätigte.

Linda Cristal wurde als Marta Victoria Moya in Buenos Aires geboren. Sie wuchs allerdings in Uruguay auf, nachdem ihre Familie aus politischen Gründen Argentinien verließ. Mit nur 13 Jahren verlor sie ihre Eltern, die an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung in ihrem eigenen Auto starben.

Wenige Jahre später hatte Cristal ihre ersten Rollen in mexikanischen Kinofilmen, bevor sie 1956 durch den Hollywood-Western  "Um jeden Preis" in den USA Fuß fassen konnte. 1958 erhielt sie den Golden Globe als beste Newcomerin für ihre Rolle in der romantischen Komödie "Urlaubsschein nach Paris". In dem Film von Blake Edwards war sie an der Seite von Tony Curtis und Janet Leigh als argentinische Verführerin Sandra Roca zu sehen.

Weitere Parts in  "Zwei ritten zusammen",  "Alamo" und als Cleopatra in  "Die Legionen des Cäsaren" folgten, genau wie Gastauftritte in Fernsehserien wie  "Tausend Meilen Staub" und  "Die Seaview - In geheimer Mission".

1967 wurde Linda Cristal dann von  "Bonanza"-Schöpfer David Dortort für sein neues Serienprojekt "High Chaparral" verpflichtet. Wie Cristal in ihrer 2019 erschienenen Autobiografie "A Life Unexpected" berichtet, stürmte sie kurzerhand in das Büro des Produzenten, nachdem sie einen Zeitungsbericht über das neue Projekt gelesen hatte.

Tatsächlich gelang es ihr, dort zu überzeugen und so war Cristal vier Staffeln lang als temperamentvolle Victoria Cannon in dem Kult-Western zu sehen. Für diese Hauptrolle erhielt sie 1968 ihren zweiten Golden Globe sowie zwei Emmy-Nominierungen.

Nach dem Ende von "High Chaparral" arbeitete Linda Cristal nur noch sporadisch als Schauspielerin. Neben Gastauftritten in "Bonanza",  "Love Boat" und  "Fantasy Island" war sie 1974 an der Seite von Charles Bronson in dem Rachethriller  "Das Gesetz bin ich" zu sehen. 1985 übernahm sie dann die Titelrolle als Victoria Wilson in der argentischen Serie "Rossé". Ihre letzte feste Serienrolle in den USA hatte Cristal dann in dem Soap-Klassiker  "General Hospital", in dem sie 1988 vier Monate lang als Dimitra Antoinelli zum Ensemble gehörte.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Stefan_G schrieb am 01.07.2020, 23.37 Uhr:
    Wirklich sehr schade.
    Mochte sie immer gerne sehen.
    Im Gegensatz zu "Bonanza" leben - bis auf Leif Erickson - noch einige der Hauptakteure...

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds