Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Lore": Trailer zur kommenden Horror-Anthologie von Amazon Prime

14.09.2017, 12.27 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
Sechs Geschichten ab Anfang Dezember
Szenenbild aus "Lore": Die Puppe eines Jungen sorgt für unheimliche Vorkommnisse
Bild: Amazon/Curtis Baker
"Lore": Trailer zur kommenden Horror-Anthologie von Amazon Prime/Bild: Amazon/Curtis Baker

Am 13. Oktober erscheint bei Amazon Prime die erste Staffel der Anthologie-Serie "Lore" in englischer Sprache - die deutsche Synchronfassung der sechs Folgen schließt sich am 1. Dezember an. Das Format basiert auf dem gleichnamigen amerikanischen Podcast für Horrorgeschichten von Aaron Mahnke, der weltweit fünf Millionen Fans hat. Der greift "wahre" (aber nicht immer in der Form beweisbare) Geschichten auf. Für die Serie wurden einige der beliebtesten Geschichten herausgegriffen und von Produzentin Gale Anne Hurd ("Terminator", "The Walking Dead") und Showrunner Glen Morgan aufgearbeitet - Morgan zählt zu den Geburtshelfern der Serie "Akte X" und prägte die Serie in den ersten Staffeln nachhaltig, auch beim aktuellen Revival ist er wieder in verantwortlicher Position mit an Bord.

Trailer zu "Lore"


In einzelnen Episoden geht es unter anderem um: einen "Jungen, der eine Puppe geschenkt bekommt, die offenbar ihr ganz eigenes, unheimliches Leben führt; eine Familie, deren Haus von einem Geist aus dem Jenseits bewohnt wird; und ein deutsches Dorf, das ein mörderisches Wesen jagt".

Rollen in der Serie spielen unter anderen Robert Patrick ("Akte X", "Scorpion"), Adam Goldberg ("Fargo"), Kristin Bauer van Straten ("True Blood"), Holland Roden ("Teen Wolf"), Colm Feore ("Die Borgias") und Scott Campbell ("Royal Pains").

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare