Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Gerüchteküche: Gute Chancen für "Chuck" und "Harry's Law"
NBC

Bei den "Upfronts" wird in den kommenden Tagen mit Spannung vor allem auf NBC geschaut. Das US-Network ist in der Zuschauergunst weit abgerutscht und benötigt dringend eine Handvoll neuer Hit-Serien. Erst fünf seiner insgesamt 18 Serien hat NBC in dieser Saison verlängert, sieben sind bereits gecancelt.

NBC hat somit zur neuen Saison reichlich Programmplätze zur Verfügung. Die ersten vier Serien wurden am Vorabend bestellt. Ab Herbst setzt NBC auf die von Steven Spielberg produzierte Dramedy  "Smash" mit Anjelica Huston und auf das geplante  US-Remake  "Heißer Verdacht (Prime Suspect)" mit Maria Bello. Zudem hat NBC die Comedy-Serien "Up all Night" mit Christina Applegate und  "Whitney" mit Beverly D'Angelo bestellt.

Weitere Serien-Neuzugänge werden in den nächsten Tagen bestätigt. Heiß gehandelt wird in der Gerüchteküche vor allem David E. Kelleys Neuauflage von  "Wonder Woman", die als sicherer Kandidat für die kommende Saison gilt.

Als Desaster entpuppten sich für NBC in dieser Saison vor allem die Serien-Neuzugänge, trotz großer Namen. Frühzeitig eingestellt wurden unter anderem das Agenten-Drama  "Undercovers" von J. J. Abrams, die Action-Serie  "Chase" von Jerry Bruckheimer und das Superhelden-Drama  "The Cape". Möglich erscheint, dass alle neun neuen Serien, die NBC seit Herbst gestartet hat, in der kommenden Saison nicht zurückkehren werden. Gute Chancen auf eine Verlängerung werden lediglich David E. Kelleys neuer Anwaltsserie  "Harry's Law" eingeräumt. Dagegen hat das verunglückte Spin-Off  "Law & Order: LA", das zwischendurch eine Kreativpause einlegen musste, nur noch wenig Chancen auf eine zweite Staffel.

Im Bereich der etablierten Serien scheint sich  "Chuck" wieder mal als Stehaufmännchen zu erweisen. Nach übereinstimmenden Medienberichten ist eine erneute Verlängerung, auf die kaum ein US-Experte gesetzt hatte, inzwischen recht sicher. Auch bei  "Parenthood" und  "Law & Order: Special Victims Unit" steht die Verlängerung unmittelbar bevor.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • jumin schrieb via tvforen.de am 12.05.2011, 14.03 Uhr:
    Das mit Wonder Woman schnalle ich nicht; da wird doch gerade der Kinofilm gedreht. Warum zur Hölle dann noch eine TV-Serie nebenher? Das kann doch irgendwie nicht stimmen ...?!
    Dass Christina Applegate wieder eine Sitcom bekommt, das freut mich; ich sehe sie so gerne, und bis heute finde ich es schade, dass "Jesse" damals nicht fortgesetzt wurde. Hoffentlich wird die Serie vor Publikum aufgeführt ...
  • Dustin schrieb via tvforen.de am 12.05.2011, 15.28 Uhr:
    jumin schrieb:
    Das mit Wonder Woman schnalle ich nicht; da wird
    doch gerade der Kinofilm gedreht. Warum zur Hölle
    dann noch eine TV-Serie nebenher? Das kann doch
    irgendwie nicht stimmen ...?!

    Es gibt keinen Film, daran wurde zwar ewig rumgeplant, man ist aber nie aus dem Quark gekommen. Wo hast du gehört das man einen dreht? Es gab nicht einmal ein Drehbuch oder eine Schauspielerin, bevor das Projekt begraben wurde.