Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Blochin" und "Navy CIS" verharren im Mittelmaß
"Polizeiruf 110"-Crossover
Bild: NDR/Marcus Krüger und MDR/Oliver Feist
"Polizeiruf"-Crossover siegt am Sonntagabend mit schwächelnden Quoten/Bild: NDR/Marcus Krüger und MDR/Oliver Feist

Gestern Abend strahlte die ARD den ersten Teil des "Polizeiruf 110"-Crossovers "Wendemanöver" aus, der sich mit 7,34 Millionen Zuschauern und 21,6 Prozent Marktanteil an die Spitze der Quotencharts setzen konnte. Verglichen mit den sonst üblichen Reichweiten des "Polizeirufs" von rund 8,5 Millionen Zuschauern musste der Krimi Verluste auf hohem Niveau in Kauf nehmen. Dennoch war auch der Primetime-Sieg in der jungen Zielgruppe unumstößlich: 2,18 Millionen 14- bis 49-Jährige bei 17,3 Prozent versammelten sich vor dem Fernseher. Im Anschluss blieben bei "Günther Jauchs" Rückkehr aus der Sommerpause noch 4,08 Millionen Zuschauer bei 15,0 Prozent dran.

Im Gegenprogramm setzte das ZDF zunächst auf die Schmonzette "Süße Leidenschaft" aus der "Inga Lindström"-Reihe, die von insgesamt 5,03 Millionen Menschen bei 14,8 Prozent gesehen wurde (davon waren 780.000 im Alter zwischen 14 und 49 Jahren). Zu späterer Stunde ging der Vierteiler "Blochin" mit mittelmäßigen 3,18 Millionen Zuschauern bei 14,8 Prozent zu Ende. Aus der werberelevanten Zielgruppe waren überschaubare 610.000 Zuschauer bei 7,6 Prozent dabei.

RTL und ProSieben lieferten sich ein weiteres Mal ein Spielfilm-Duell: Die Free-TV-Premiere der US-Komödie "Kindsköpfe 2" mit Adam Sandler sahen allerdings nur 2,52 Millionen Zuschauer bei 7,7 Prozent Marktanteil. Beim jungen Publikum wurden jedoch ordentliche 15,6 Prozent erreicht. Etwas schlechter schlug sich die freie Fantasy-Verfilmung "Hänsel und Gretel: Hexenjäger": 2,46 Millionen Menschen bei 7,3 Prozent bzw. 1,60 Millionen 14- bis 49-Jährige bei 12,8 Prozent entschieden sich am Sonntagabend für ProSieben.

Bei Sat.1 lief zunächst um 20.15 Uhr eine neue Folge von "Navy CIS", die 2,92 Millionen Zuschauer bei 8,6 Prozent zum Einschalten bewegen konnte - aus der Zielgruppe 1,22 Millionen bei 9,8 Prozent. Im Anschluss blieben bei "Navy CIS: L.A." noch 2,54 Millionen Zuschauer und 8,0 Prozent übrig (Zielgruppen-MA: 8,9% bei 1,08 Millionen). "Scorpion" erreichte um 22.15 Uhr noch 9,3 Prozent des jungen Publikums.

"Tamme Hanken - Der Knochenbrecher on tour" konnte bei kabel eins mit 6,6 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe überzeugen, für das "Bauer sucht Frau-Spezial" des "perfekten Promi Dinners" lief es mit 7,1 Prozent bei VOX sogar noch besser.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • serieone schrieb am 28.09.2015, 18.57 Uhr:
    serieoneIch habe NCIS gesehen.