Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Jahrhundert-Playmate, Topmodel, "Superhändler" und Influencerin
Paco Steinbeck, Payton Ramolla, Papis Loveday und Gitta Saxx (v. l. n. r.)
Sat.1/Marc Rehbeck
"Promi Big Brother": Vier neue Bewohner ziehen heute Abend ein/Sat.1/Marc Rehbeck

Erst drei Tage ist die aktuelle Staffel von  "Promi Big Brother" alt, doch schon jetzt schickt der Große Bruder Nachschub auf Weltraum-Mission ins All. Nachdem Astro-TV-Hellseher Daniel Kreibich am Samstag das Format aus medizinischen Gründen verlassen hat, werden in der heutigen Liveshow um 20.15 Uhr in Sat.1 gleich vier neue Bewohner einziehen.

Zu den Neuzugängen zählt Gitta Saxx, die 2000 zum Playmate des Jahrhunderts gekürt wurde. Vor zehn Jahren nahm das Fotomodell bereits bei  "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teil, nun wagt sie den Schritt zu "Promi Big Brother": Ich gehe einfach nur total dankbar in das Format. Ich habe ein bisschen abgenommen, den Lockdown-Speck von zehn Kilo bin ich wieder los. Als Playmate des Jahrhunderts will ich ja ordentlich auftreten, so Gitta Saxx vor ihrem Einzug.

Sein Debüt in einer Realityshow gibt Topmodel und Mode-Unternehmer Papis Loveday. Auf seine Modelkarriere folgte eine Verpflichtung als Laufsteg-Coach bei  "Germany's Next Topmodel", als Moderator bei  "Austria's Next Topmodel" sowie als Juror bei  "Switzerland's next Topmodel". Im Jahr 2020 sorgte Papis Loveday mit einer Anti-Rassismus-Rede vor mehr als 20.000 Menschen auf dem Münchner Königsplatz für Aufmerksamkeit. Das Zusammenleben mit anderen Menschen auf engstem Raum bertrachtet der 44-Jährige nicht als Problem: Ich komme aus einer großen Familie und ich liebe es, mit anderen Menschen zusammenzuwohnen. Wir waren 26 Kinder.

Paco Steinbeck ist seit 2019 Teil der Trödelshow  "Die Superhändler" am RTL- Nachmittag. Mit dem Verkauf von zwei Werken des Malers Peter Paul Rubens in Millionenhöhe hat er sich einen Namen als Kunst- und Antiquitätenhändler gemacht. Vor seinem Einzug bei "Promi Big Brother" sagt er: Man muss sein Gegenüber lesen können. Bei meinen Verhandlungen gelingt mir das meistens, aber ich weiß natürlich nicht, ob mir das auch bei meinen Mitbewohner:innen gelingt. Als Dauersingle könnte sich der Deutsch-Spanier durchaus vorstellen, sich zu verlieben: Ich sage immer: Verlieben kannst Du Dich jeden Freitag (lacht). Aber ich will keine Prinzessin, denn von denen gibt es viele - ich will eine Königin, und die gibt es nur einmal.

Die 21-jährige Payton Ramolla ist eine Influencerin, der mittlerweile mehr als 660.000 Menschen auf Instagram folgen: 2020 wirkte sie in der Joyn-Serie  "Das Internat" mit und im Frühjahr 2021 sorgte sie in der Eventshow  "Pocher vs. Influencer" bei RTL für Aufsehen, als sie den Virologen Christian Drosten nicht erkannte. Meine Mama hat mir danach ein schlechtes Gewissen gemacht, so Payton. Bei "Promi Big Brother" wird sie vor allem eines sehr vermissen: Wenn ich mein Handy habe, bin ich schon glücklich. Doch darauf muss sie nun erst mal verzichten.

Die vier neuen Bewohner werden heute Abend ab 20.15 Uhr von Jochen Schropp und Marlene Lufen in der Liveshow begrüßt und ziehen anschließend ein.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • User 192202 schrieb am 10.08.2021, 00.05 Uhr:
    Ich muss mal meinen Senf u. a. zu Rafi geben. Ja, er hatte sich verrannt, ja, er hätte das ruhig und diskret bei Melanie ansprechen können, aber letztlich war sein Verhalten konsequent - und wie er selbst sagte wahr bzw. ehrlich. Es hat in ihm gekocht, und dann kam sie, da fühlte er sich gezwungen, seinen vorherigen Worten Taten folgen zu lassen, hätte er es nicht gemacht, hätten Jochen, Melissa, Marlene und Jochen gelästert, dass er seine Glaubwürdigkeit verloren hätte. Apropos: Papis kickt Ina raus, weil sie sich beschwert. Er ist keine Minute bei PBB und beschwert sich gleich, er würde so viel diskriminiert (völlig legitim, aber warum darf Ina sich nicht auch über etwas beschweren?), und dann beleidigt er sie auch noch, indem er sie (oder ihr Verhalten - nicht viel besser, und auch komplett übertrieben) hässlich nennt - heftig!!! Und wer in PBB am Montag mit Abstand am meisten diskriminiert wurde, war - wie so oft, aber da gibt es keine Medienlobby dagegen - die blonde Payton, die von der (eh unsympathischen) Lufen blöd angeredet wird: 'geh in den Hangar - kennst DU von "Hunger" Games' - hä??? Sagt die Lufen zu keinem anderen, nur der (vermeintlich oberflächlichen, blöden) Blondine - und Melissa und v. a. Jochen B. zweifeln noch viel eindeutiger an, ob die nicht eben doch eine klischeehaft blöde Blondine sei. Wenn was mies ist - und das seit Jahrzehnten - dann solche fiesen Vorurteile (die auch massive Auswirkungen auf wichtige Lebensmomente/Reaktionen haben, also gar nicht soo unbedeutend sind) , gegen den die ganzen Medien und sonstigen Aktivisten aber noch nie ein Wort gesagt haben, im Gegenteil, siehe Melissa, Jochen etc. - die gleich auch noch der blonden Ina ziemlich gehässig (und das ist hässlich, nicht wenn Ina sich gegen niemand gerichtet allgemein über was beschwert) den Toast statt Luxushandtasche etc. gönnen - BRAVO, SAT1, ihr seid wirklich politisch korrekt - aber kein bisschen gerecht!!!
  • mynameistv schrieb am 09.08.2021, 17.09 Uhr:
    Bin ich einfach nur alt oder habe ich einfach nur etwas Niveau, wenn ich mich dazu bekenne keine einzige Person davon zu kennen?

    Naja...so oder so. So einen Schrott zieh ich mir nicht rein...
  • SerienFan_92 schrieb am 09.08.2021, 13.02 Uhr:
    Mittlerweile muss man nur noch Influencerin sein, um als "Promi" bezeichnet zu werden...

    Gott, lass Hirn regnen.