Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Streaming-Riese bestellt zwei Staffeln von düsterer Comic-Adaption
Die Vorlage: der Graphic Novel "The Chilling Adventures of Sabrina"
Bild: Archie Comics
"Sabrina, the Teenage Witch" landet bei Netflix/Bild: Archie Comics

Die düsteren Abenteuer der Hexe Sabrina haben ein neues Zuhause gefunden. Netflix hat sich "The Chilling Adventures of Sabrina" gesichert, die Serienadaption der gleichnamigen, seit 2014 veröffentlichten Comic-Reihe. Gleich zwei komplette Staffeln mit 20 Episoden wurden bei Warner Bros. Television und Berlanti Productions bestellt.

Ursprünglich war die neue "Sabrina"-Serie als Begleitformat für "Riverdale" beim Network The CW entwickelt worden. Schließlich bewegt sich die Hexe Sabrina in den Archie Comics oft in den gleichen Sphären wie Archie, Jughead und Co. Da "Riverdale" international bei Netflix zu Hause ist und dort auch recht erfolgreich läuft, hat der Streaming-Riese nun bei den angebotenen Staffeln zugeschlagen.

Hinter den Kulissen zeichnen weiterhin die "Riverdale"-Macher für das Projekt verantwortlich. Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa verfasst die Drehbuch-Adaption, während Lee Toland Krieger im Regiestuhl Platz nimmt. Krieger hat bereits mehrere Folgen von "Riverdale" inszeniert, darunter auch den Piloten. Als Executive Producers fungieren Greg Berlanti und Sarah Schechter.

Mit der beliebten Sitcom "Sabrina - total verhext!" aus den Jahren 1996 bis 2003 wird die neue Serie kaum noch etwas zu tun haben. Vielmehr schickt das Format die junge Hexe in düstere Gefilde zwischen Okkultismus, Horror und Zauberei. Die Tonalität soll dabei irgendwo zwischen "Rosemaries Baby" und "Der Exorzist" liegen. So muss Sabrina lernen, mit den zwei Seiten ihres Wesens, halb Hexe und halb sterblicher Mensch, zurechtzukommen. Zugleich könnte sie die einzige Rettung gegen düstere Kräfte sein, die ihre Familie und letztendlich die gesamte Menschheit bedrohen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare