Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Späte Rückkehr für "The Questor Tapes"?

22.01.2010 - Ralf Döbele/TV Wunschliste in Vermischtes
Format von "Star Trek"-Erfinder Gene Roddenberry soll in Serie gehen
Bild: CBS Paramount Television

In den 70er Jahren entwickelte "Star Trek"-Erfinder Gene Roddenberry einige Serienformate, von denen Pilotfilme gedreht wurden, die aber danach nie in Serie gingen. Eines dieser Projekte war "The Questor Tapes". Darin ging es um einen Androiden, gespielt von Robert Foxworth ("Falcon Crest"), der aufgrund von Erinnerungslücken nach seinem Erbauer sucht. Zunächst hatte NBC Interesse an dem Format, doch man konnte sich nicht mit Roddenberry einigen. Schließlich wurde der Pilot lediglich als Fernsehfilm im Januar 1974 ausgestrahlt.

Nun könnte "The Questor Tapes" 36 Jahre später doch noch in Serie gehen. Roddenberry Productions, unter der Leitung von Gene Roddenberrys Sohn Rod, wird das Format zusammen mit der bekannten Produktionsfirma Imagine Television ("24" / "Friday Night Lights") zur Serie entwickeln. Als Chefautor und Produzent soll Tim Minear ("Akte X", "Dollhouse") fungieren.

"Mein Vater dachte immer, dass 'Questor' das Format war, dessen Scheitern ihm am meisten leid tat", so Rod Roddenberry. "Er glaubte, dass die Serie das Potential hatte sogar noch größer zu werden als 'Star Trek'". Zwei andere 'verlorene' Formate Gene Roddenberrys fanden in der Vergangenheit bereits wieder den Weg auf den Bildschirm: "Mission Erde" und "Andromeda".

Natürlich gibt es noch keine Garantie, dass "Questor" auch wirklich in Serie gehen wird. Doch das von Produzent Brian Grazer und Regisseur Ron Howard ("Apollo 13" / "Frost/Nixon") gegründete Imagine Television konnte in der Vergangenheit bereits einer ganzen Reihe von Serien zum Erfolg verhelfen. Die Beteiligung von Imagine alleine können Roddenberry-Fans also als ein sehr positives Zeichen werten.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Isaak_Hunt schrieb via tvforen.de am 24.01.2010, 16.06 Uhr:
    Isaak_HuntDie Questor Idee hat Roddenberry ja später in Star Trek TNG in der Figur Data weiterverarbeitet. Da wurde die Figur doch über die ganze Serie hinweg recht gut beleuchtet. Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass man heute eine Serie für den Massengeschmack liefern kann, die auch gleichzeitig eine ähnliche Tiefe liefert, wie die Episoden um Data in Enterprise.
    Ich habe mir gestern den Piloten von Questor auf youtube angeschaut und muss auch sagen, dass ein Relaunch wahrscheinlich ähnlich wie die 6-Millionen-Dollar-Frau werden würde. Damit wäre das sofort zum Scheitern verurteilt. Selten war das Aufwärmen alter Ideen ein Erfolgsgarant.