Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Supergirl" fliegt ab Ende März in die zweite Staffel bei ProSieben

Update "Supergirl" fliegt ab Ende März in die zweite Staffel bei ProSieben

20.02.2017, 15.30 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Neue Folgen in deutscher Erstausstrahlung
Melissa Benoist als Supergirl
Bild: Warner Bros. Television
"Supergirl" fliegt ab Ende März in die zweite Staffel bei ProSieben/Bild: Warner Bros. Television

UPDATE: ProSieben bringt die neue "Supergirl"-Staffel noch früher ins deutsche Fernsehen als geplant. Los geht es nun schon am 29. März anstatt wie zunächst angekündigt am 12. April. Die zweite Staffel startet somit am gleichen Tag wie die 13. "Grey's Anatomy"-Staffel, die zuvor jeweils um 20.15 Uhr in Doppelfolgen zu sehen ist (TV Wunschliste berichtete). "Supergirl" wechselt für die neuen Folgen auf den Mittwoch, da der späte Dienstagabend nun von "Circus HalliGalli" belegt ist.

Supergirl erhält in der zweiten Staffel verwandtschaftlichen Besuch: Ihr berühmter Cousin Superman (Tyler Hoechlin, "Teen Wolf") schaut in den ersten beiden Folgen vorbei. Nachdem Clark Kent/Superman bei "Supergirl" bisher nur als unkenntlicher Schatten, aus der Entfernung oder per Instant Messaging aufgetreten war, treffen beide Charaktere erstmals seit "Smallville" im Jahr 2010 wieder aufeinander. Bei Karas Kollegen in National City herrscht durchaus Ehrfurcht. Vor allem Cat Grant (Calista Flockhart), Alex (Chyler Leigh) und Winn (Jeremy Jordan) verfallen in Aufregung um Karas berühmten Cousin aus Metropolis.

Darüber hinaus machen die Zuschauer in den neuen Folgen Bekanntschaft mit Lex Luthors sexy Schwester Lena (Katie McGrath), die ihre eigenen Ziele hartnäckig verfolgt. Lynda Carter, die in den 1970er Jahren "Wonder Woman" verkörperte, spielt in "Supergirl" niemand Geringeres als die Präsidentin der Vereinigten Staaten. Im späteren Verlauf der zweiten Staffel gibt es zudem ein Wiedersehen mit Teri Hatcher, die in den 1990er Jahren in "Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark" Lois Lane spielte. Viel ist über ihren Charakter derzeit noch nicht bekannt, fest steht aber, dass es sich um eine mysteriöse Figur handelt, die zur großen Widersacherin von Kara wird.

Mit der zweiten Staffel ist die Serie "Supergirl" vom großen US-Sender CBS zu dessen kleiner Halbschwester The CW gewechselt, weil die Quoten im Verlauf der ersten Staffel stark gesunken waren. Die Dreharbeiten wurden aus Kostengründen von Los Angeles nach Vancouver verlegt - dort entstehen auch die vom gleichen Produzententeam stammenden Serien "Arrow", "The Flash" und "Legends of Tomorrow". Die Fans dürfen sich - prinzipiell - auf Crossover zwischen den einzelnen Serien freuen. Nur, dass eben "Arrow" in Deutschland bei VOX läuft und die Sender wohl kaum Rücksicht auf einen passenden Ausstrahlungszeitpunkt nehmen werden.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Buratino schrieb via tvforen.de am 08.04.2017, 21.50 Uhr:
    BuratinoNoch als Info!

    Dieser Luschen Sender bringt es immer noch nicht fertig diverse Serien und Filme in sauberer Bildqualität auszustrahlen.Ich habe länger nicht mehr reingeschaut, aber es offenbart sich immer noch das Problem wie schon letztes Jahr im Sommer bei THE 100. Es gibt hier Schwankungen in der Bildrate, die entweder von einer minderwertigen Normwandlung kommen oder hier am Speed der Ausstrahlung gedreht wird, ab und zu ist das auch am Ton zu hören.

    Echt der Hammer, was hier für Blinsen wohl für die Bild und Sendetechnik verantwortlich sind und auch noch bezahlt werden!
  • Markus_Scheurer schrieb am 22.02.2017, 17.35 Uhr:
    Markus_Scheurer@Stefan_G Mit inzwischen 37 Jahren bin ich dann nach Ihrer Meinung wohl auch zu alt, um die Serie zu schauen?
    Seltsam dass ich sie trotzdem schaue und sie mir durchaus gefällt.
    Naja, darf ja jeder seine eigene Meinung haben.

    @Peter123 Sehe durchaus einen Unterschied zwischen Pro Sieben und P7 Maxx. U. a. dass dort zahlreiche Serien laufen, bei denen Sat 1 und Pro Sieben die Zuschauerquoten wohl zu niedrig waren (Z. B. House of Cards oder Supernatural) oder die nicht mehr das große Zuschauerinteresse, weil sie schon einige Jahre oder sogar Jahrzehnte alt sind, aber einen festen Fankreis haben (z. B. Akte X oder Outer Limits).
    Positiv kommt (für mich) hinzu, dass zahlreiche Serien dann auch nachts zwischen 1 und 4 Uhr wiederholt werden und das meist ohne Werbeunterbrechung und häufig sogar ohne jegliche Werbeeinblendung.

    Da muss man dann mit Videoschnitt-Programm kaum was zwischendrin bearbeiten, was auch Zeit spart bzw. keine unnötigen Schrift-Einblendungen während der Folge beinhaltet.

    Falls P7 mal selbst eine solche Serie (wie z. B. Supernatural oder Fringe) im Angebot haben, wird sie inzwischen häufig nachts zwischen 1 und 4 Uhr ausgestrahlt, ohne dass es eine "Original"-Ausstrahlung zum Abendprogramm gab.
    So dass ich den Eindruck habe, hier dienen die Serie häufig nur als Lückenfüller, weil man etwas für "Nerds" und Nacht-Arbeiter braucht und ja nicht ständig das gleiche bringen will.

    Allerdings ist dies ohnehin nur in geringem Umfang enthalten, meist wird ja sogar nachts Comedy und ähnliches gezeigt, was ich durchaus mag. Aber zu 150sten Mal die gleiche Folge einer Comedy wie Two and a half men zu sehen, wird dann langweilig.

    Schaue ich mir dann vielleicht an, weil nix anderes kommt und man nicht schlafen kann oder noch spät was arbeitet. Aber zum bewusst einschalten animiert mich das dann nicht mehr.

    Was ich damit meine:
    P7 Maxx hat da für mich noch eher eine rote Linie drin, dass sie eben mit bestimmten Genres zu bestimmten Tagen eine bestimmte Zielgruppe ansprechen und sich - so mein Eindruck - hier an anderen Werten zur Quote orientieren.

    Deshalb schaue ich viel öfter P7 Maxx statt P7 bzw. nehme diesen öfter auf.
  • Peter123 schrieb am 21.02.2017, 12.10 Uhr:
    Peter123Der Unterschied zwischen Pro 7 und Pro 7 Maxx ist eigentlich nur das Maxx...TNT Serie ist ein Pay TV Sender ohne Werbeunterbrechung.

    Aber das es eine "Kinder"serie ist stimmt wohl!
  • Stefan_G schrieb am 20.02.2017, 20.20 Uhr:
    Stefan_GIch gucke kein "PRO 7".
    Die Serie ist eigentlich für jüngere Zuschauer wohl gedacht.
    Da bin ich doch ein bischen zu alt dafür (isso!!).
    Aber vielleicht guck ich die Serie mal doch - aber nur unter der Voraussetzung, daß es entweder auf "PRO 7 Maxx" oder auf "TNT Serie" gezeigt wird!
    Sonst keine Chance...
  • Peter123 schrieb am 20.02.2017, 19.40 Uhr:
    Peter123Nach Folge 1 war ich da raus, da wurde festgestellt das Supergirl das Superman helfen sollte ein paar Jahre zu spät kam...Superman hat schon alles im Griff, da braucht es kein Supergirl!
  • serieone schrieb am 16.02.2017, 18.56 Uhr:
    serieoneImmer schön die Serien auf den Mittwoch legen. Da gehen die Quoten bei ProSieben immer in den Keller.
  • MarkoP schrieb am 15.02.2017, 22.27 Uhr:
    MarkoPDas Chaos kennt man ja schon vom Chicago-Francise zw. anderen Dick Wolf Serien.
    Kann auch nach hinten losgehen, wenn die Crossover außer in den USA nicht zusammenhängend gezeigt werden und so Handlungsstränge total auseinander gerissen werden.