Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Unser Lehrer Doktor Specht": ZDFkultur plant Wiederholung für Anfang 2016

30.11.2015, 11.20 Uhr - Mario Müller/TV Wunschliste in National
Robert Atzorn noch mit Duden und Tafel statt mit Google und Laptop
Robert Atzorn als "Unser Lehrer Dr. Specht"
Bild: ZDF
"Unser Lehrer Doktor Specht": ZDFkultur plant Wiederholung für Anfang 2016/Bild: ZDF

Ja, auch im Jahre 2016 wird das schon mehrfach totgesagte ZDFkultur weiterhin auf Sendung bleiben - solange der mittlerweile ausschließlich fürs Internet geplante Jugendkanal von ARD und ZDF noch nicht existiert (wunschliste.de berichtete). Daher benötigt ZDFkultur auch im kommenden Jahr frischen Nachschub an alter Archivware und setzt dem Lehrermangel in Deutschland die Wiederholung seiner einstigen Erfolgsserie "Unser Lehrer Doktor Specht" entgegen.

Bereits Ende Juni dieses Jahres waren die Geschichten um den sympathischen Celler Deutsch- und Geschichtslehrer Dr. Markus Specht (Robert Atzorn) im Programm von ZDFkultur eingeplant und sollten zusammen mit den ersten Staffeln von "Der Landarzt" mit Christian Quadflieg wiederholt werden. Doch dann machte man kurzfristig einen Rückzieher (wunschliste.de berichtete).

Gleich am 1. Januar 2016 darf Specht jetzt aber wohl doch wieder unterrichten, beginnend um 15.45 Uhr mit der ersten Folge, in der er eine Nachricht von seinem seit drei Jahrzehnten totgeglaubten Vater bekommt. Alle weiteren 69 Folgen werden dann im Tagesrhythmus ausgestrahlt und zusätzlich am Folgetag wiederholt.

Mit "Unser Lehrer Dr. Specht" hatte Robert Atzorn von 1991 bis 1999 seine bis dahin größte Serienhauptrolle, noch vor seinem Einsatz als "Tatort"-Kommissar, den er von 2001 bis 2008 für den NDR spielte (wunschliste.de berichtete). Zum weiteren Gymnasialkollegium zählten unter anderem Charles Brauer, Heinz Hoenig, Ingrid van Bergen und Sabine Postel. Die Serie war zuletzt im Frühjahr 2012 auf ZDFneo zu sehen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Hitparadenfan schrieb via tvforen.de am 21.04.2016, 20.28 Uhr:
    HitparadenfanZoppo_Trump schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Bleibt die vage Hoffnung, dass die Wiederholung
    > auch diese Staffeln umfasst und die Folgen dann in
    > der Mediathek zur Verfügung stehen. Was aber bei
    > diesen alten Serien in der Regel eher nicht der
    > Fall ist.

    Es werden aber nochmal alle Folgen wiederholt.
  • Zoppo_Trump schrieb via tvforen.de am 21.04.2016, 20.16 Uhr:
    Zoppo_TrumpIch kann mich an die Staffeln 4 und 5 leider nicht mehr erinnern, möglich auch, dass ich sie damals gar nicht gesehen habe, obwohl mir die ersten drei sehr gut gefielen. Die habe ich auch auf DVD und inzwischen mit dem gleichen Vergnügen wiedergesehen.

    Die Staffeln 4 und 5 werden leider nur in der Komplett-Box zu aktuell ca. 60 Euro angeboten; das ist mir der Spaß nicht wert.

    Bleibt die vage Hoffnung, dass die Wiederholung auch diese Staffeln umfasst und die Folgen dann in der Mediathek zur Verfügung stehen. Was aber bei diesen alten Serien in der Regel eher nicht der Fall ist.
  • tomgilles schrieb via tvforen.de am 21.04.2016, 19.48 Uhr:
    tomgillesUnd am Samstag startet die nächste Wiederholung...

    Die ersten drei Staffeln waren zweifellos sehr gut gelungen und boten eine perfekte Kombination aus kurzweiliger Serienunterhaltung, sozialen Konfliktthemen mit Tiefgang und gekonnter komödiantischer Leichtigkeit. Die Anerkennung von Kritikerseite blieb nicht aus.

    Die vierte Staffel wirkte eher wie eine Parodie der Serie auf sich selbst, wobei die gestelzten Dialoge meist ins Alberne abglitten und der Handlungsverlauf unglaubhafte Züge annahm. So verkam der einstige Zuschauermagnet immer mehr zur flachen Comedy-Serie mit nur wenigen starken Momenten.

    Die fünfte Staffel war nur noch abwegiger Kokolores zum Fremdschämen auf dem Niveau klamaukhafter Pennälerkomödien, allerdings ohne deren handwerklicher Finesse. Die Geschichten wurden so abstrus dass man zwanghaft zur Fernbedienung griff.
  • TV Junkie schrieb via tvforen.de am 30.11.2015, 15.41 Uhr:
    TV JunkieSeltsam, kann ich kaum glauben, dass man so ggf. die DVD Verkäufe der Box, die im Dezember erscheint, untergräbt...