Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Schlechte Quoten für starbesetzte Serie, "Bones" soll Mittwochabend retten
"Big Little Lies"
HBO
VOX wirft "Big Little Lies" raus, Allzweckwaffe als Ersatz/HBO

UPDATE: Gute Nachrichten für Fans von "Big Little Lies": Obwohl VOX die Serie nach den ersten beiden Folgen der zweiten Staffel wegen schlechter Quoten abgesetzt hat, besteht die Möglichkeit, die Serie weiterzuverfolgen: TVNOW wird jeweils zwei Episoden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlichen. Seit Mittwoch liegen die Folgen 2x03 und 2x04 kostenlos auf Abruf bereit - in den kommenden Wochen folgt immer mittwochs das nächste Doppelpack.

Vielen Dank an den User Spooky78 für den Hinweis!

ZUVOR: VOX macht sich ein weiteres Mal keine Freunde unter Serienfans: Vergangene Woche zeigte der Sender die ersten beiden Folgen der zweiten Staffel von  "Big Little Lies" als Free-TV-Premiere. Doch da die Quoten miserabel ausfielen, ist der Geduldsfaden jetzt gerissen und die Serie wird mit sofortiger Wirkung aus dem Programm genommen. Ersatz-Sendeplätze gibt es nicht. Dafür steht fest, womit VOX ab kommendem Mittwoch (12. August) die Lücke am späten Mittwochabend füllt: Im Anschluss an die neuen Folgen  "Outlander" bestückt der Sender sein Programm fortan mit der Allzweckwaffe  "Bones - Die Knochenjägerin". Ab 22.40 Uhr werden nun wöchentlich zwei alte Folgen wiederholt - somit erhöht sich die Dauerrotation der längst eingestellten Serie auf zahlreichen Sendern der RTL-Gruppe um eine weitere Dosis (TV Wunschliste berichtete).

Bereits die erste Staffel von "Big Little Lies" enttäuschte trotz der hochkarätigen Starbesetzung, als sie von VOX vor zwei Jahren ausgestrahlt wrde - damals noch zur Primetime. In weiser Voraussicht wollte es der Sender nun noch einmal am späteren Abend probieren. Zur Einstimmung wurde in den vergangenen Wochen noch einmal die erste Staffel wiederholt - erneut mit ernüchternden Einschaltquoten. Die erste neue Folge aus der zweiten Staffel stellte dann vergangene Woche gar einen neuen Tiefstwert auf. Miese 1,8 Prozent Marktanteil wurden in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen eingefahren. Ingesamt schalteten nur 350.000 Menschen ein. Die zweite Folge blieb anschließend bei 2,7 Prozent und einer Reichweite von 300.000 Zuschauern hängen.

Eigentlich war "Big Little Lies" als Miniserie geplant gewesen, doch da sich die erste Staffel zumindest in den USA als großer Erfolg entpuppt hat, entschied sich der Pay-TV-Riese HBO für eine Fortsetzung der Serie von David E. Kelley. In den insgesamt sieben neuen Folgen gesellt sich Hollywood-Ikone Meryl Streep zur Starbesetzung um Nicole Kidman, Reese Witherspoon, Laura Dern und Alexander Skarsgård. Die Serie erzählt vom schönen Schein angeblich perfekter Familien, doch unter der Oberfläche brodelt ein erbitterter Status-Kampf unter den Frauen aus der wohlhabenden Hafenstadt Monterey in Kalifornien. Das wirkt sich verheerend auf ihre Beziehungen aus.

Die erste Staffel der Serie, die auf der Romanvorlage von Liane Moriarty beruht, räumte bei den Emmy Awards und den Golden Globes ab, unter anderem erhielt sie die Auszeichnung als herausragende Miniserie. Daneben konnte sich Kinderdarsteller Iain Armitage mit seiner Leistung als Janes Sohn Ziggy für die Hauptrolle in  "Young Sheldon" empfehlen.

All das hatte auf die Ausstrahlung in Deutschland jedoch keinen positiven Effekt. Ob und wann die restlichen Folgen zu sehen sein werden, bleibt offen. Denkbar ist eine reine Online-Veröffentlichung im Streamingportal TVNOW.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • 040269 schrieb am 20.08.2020, 21.01 Uhr:
    Da sieht man das VOX nur noch TV macht für Arbeitslose o Arbeitsscheue. Jetzt nicht falsch verstehen, aber es gibt Leute die früh aufstehen müssen, da kann man schlecht bis 00:30 Uhr Serie gucken :-( Sendezeit um 20:15 Uhr wäre wesentlich besser gewesen, oder dann am Freitag. Aber nein da lässt man ja lieber .von 20:15 bis 24 Uhr Bones laufen von 2012. Oder am Samstag 7 Std Medical Dedectives von 1995. 
  • User 1046403 schrieb am 14.08.2020, 20.57 Uhr:
    Es ist traurig, auf was für ein Niveau heutzutage das Fernsehen Serien einstuft. Big little Lies ist eine super Serie aber wahrscheinlich für viele nicht albern genug. Schade, dass immer nach kurzer Zeit gute Serien rausgeschmissen werden. Besser laufen ja Serien wir Big Brother oder Dschungelcamp...da brauch man auch nicht das Hirn einschalten. Läuft zwar nicht auf VOX, aber sowas wird nicht abgesetzt obwohl es toll wäre, es rauszuschmeissen.
    Einfach nur peinlich und ohne Sinn.
    Schade,dass immer falsch entschieden wird.
  • Fernsehschauer schrieb am 14.08.2020, 12.18 Uhr:
    Tja selber Schuld, entweder macht man da Abstiche und schaut es auf dem PC oder Laptop oder man verzichtet auf die Serie.
  • stom_hunter21! schrieb am 14.08.2020, 11.39 Uhr:
    auch pro 7 ist genauso en drecks sender,

    erst heute bekannt das sie atlanta medical wieder absetzen nach 11 folgen einfach zum kotzen....
  • Beitrag entfernt
  • Schreiberling schrieb am 14.08.2020, 11.33 Uhr:
    Naja, wollen mal sehen! Is ja typisch für diesen Scheßsender!
  • Spooky78 schrieb am 13.08.2020, 18.21 Uhr:
    Die Serie wird offenbar auf TVNOW fortgesetzt. Jedenfalls sind dort aktuell die Folgen 3 und 4 der 2. Staffel kostenlos abrufbar.
  • Widmann1 schrieb am 13.08.2020, 12.11 Uhr:
    Mir ging es in den letzten Jahren mit den Serien New Amsterdam Motive so.
    Anrufe bei der Hotline bringen nichts.
    Die Alternative wäre doch die Verlegung ins Nachtprogramm,  falls das Argument wirklich Quote ist.
    In der Tat führt so ein Verhalten zur Abwanderung zu den Streamingsendern.
  • Monchen schrieb am 13.08.2020, 10.48 Uhr:
    WARUUUUMMM ??? Dann lasst die Staffel wenigsten im späten Nachtprogramm laufen... Der Sender machts mit solchen Aktionen nicht besser. Echt zum ko....
  • User 239715 schrieb am 11.08.2020, 17.54 Uhr:
    Puh also es nervt. Aber Bones in Wiederholung läuft besser? Is klar. Schade, man kann auch nicht jeden streamingdienst abonnieren, damit man alle Serien erwischt, die so laufen.
    Aber ich verpasse im tv auch mittlerweile viel, weil ich gar nicht mehr so regelmäßig schaue. Genau wie outlander. Ist völlig an mir vorbei gegangen, das da schon die neue Staffel bei Vox läuft. Na ja kommt ja irgendwann bei Netflix. Leider ist nicht jeder so die Englisch Rakete, das man es im Original schauen könnte.
  • TV-Eyes_ schrieb am 11.08.2020, 17.14 Uhr:
    Serien einkaufen, Zuschauer anlocken und dann.....
    ..... hängen lassen.

    So muss sich kein Sender wundern, wenn Fernsehen/fernsehen vom Zuschauer boykottiert wird.

    Aber es scheint ja immer noch genug Schäfchen zu geben, die das mit sich machen lassen.

    Bin sehr gespannt, wann für OUTLANDER das Aus ausgesprochen wird.

    So langsam kann man sich, sofern man nicht streamen kann oder will, das TV-Geschehen abgewöhnen.
    Entweder volksverdummend oder in endloser Wiederholung.

    Ist der Zuschauer zu gesättigt oder sind Neuproduktionen einfach nur schlecht?
  • User_389305 schrieb am 11.08.2020, 17.08 Uhr:
    Und ich bin schon wieder auf VOX reingefallen. Eigentlich wollte ich hier keine Serien mehr anschauen. Habe am Wochenende gerade die erste Staffel (die ich aufgzeichnet hatte) angesehen und mich jetzt auf die zweite gefreut.
    Widerlicher Kackladen!
  • vw761 schrieb am 11.08.2020, 16.56 Uhr:
    Es lief doch schon die 1. Staffel bei VOX nicht sonderlich gut, wieso haben die dann eigentlich sich auch noch die 2. Staffel angetan?? Die eigentlich sehr gute Serie "Big little lies" wäre eigentlich etwas für das Publikum bei arte oder für ARD oder ZDF, aber die Verantwortlichen halten die Zuschauer wohl weiterhin für "zu blöd".
  • Svenja T. schrieb am 11.08.2020, 15.08 Uhr:
    Absolut, es ist höchste Zeit, daß dieser erbärmliche Drecksladen pleite geht -- immerhin freue ich mich jedes Mal, wenn ich drüben bei Meedia von immer neuen, immer stärkeren Verlusten lese. Ein armseligeres "Management" ist überhaupt nicht denkbar...
  • Sentinel2003 schrieb am 11.08.2020, 10.37 Uhr:
    Vox geht genauso beschissen mit seinen Fan's der "SVU" um....letztes Jahr war so armselig....erst die Serie auf den Sonnabend verlegen, dann wegen ober mieser Quoten für 4 Wochen eben mal absetzen!! Wer so mit seinen Serien Fan's umgeht, braucht sich echt nicht zu wundern, wenn keiner mehr VOX guckt....in Sachen US - Serien!
  • Marc_Reiser schrieb am 11.08.2020, 09.52 Uhr:
    wer Serien noch im Free-Tv schaut, weiss doch, dass er sich dabei auf eine Lotterie einlässt. Deswegen auf Streamingdienste ausweichen (hab ich schon vor Jahren gemacht). Man sieht die Serien nicht nur früher, sondern auch ohne Werbung, in HD und OT. Einfacher geht's doch wirklich nicht!!
  • Brigidde schrieb am 11.08.2020, 08.41 Uhr:
    Ich weiß schon, warum ich im linearen TV keine Serien mehr gucke. Hab mich vor Jahren schon darüber bei Super RTL aufgeregt - da sie keine weiteren Staffeln mehr von Once upon a Time zeigen wollten "weil Krimis gerade angesagter sind". Oder bei Pro 7 die Serie The Strain, die irgendwo im Nachtprogramm verschwand - zu der Zeit schlaf ich allerdings u. hatte auch kein Interesse jeden Kram aufzunehmen. Ist doch kein Wunder, das sich die Leute nur noch Shows und Reality Soaps ansehen, da ist es egal, wenn man mal eine Folge verpasst, außerdem wird doch alles sowieso wiederholt.

    Outlander guck ich daher auch nicht bei Vox, sondern warte einfach ein Weilchen und kann es mir dann bei Netflix ansehen. Ganz ohne Werbung und wann ich es sehen will. Außerdem bekomm ich da mehr Serien aus der ganzen Welt zu sehen und nicht nur US Serien . DAS nenn ich wirklich abwechslungsreich.

    Mal ehrlich, wenns keine Krimi-Serie ist, hat doch nichts mehr eine Chance. Und auch hier hab ich den Eindruck - wenn ich mal in die Sender rein sehe - das da immer noch die gleichen Krimis laufen, wie schon Jahre davor.
  • User 918803 schrieb am 11.08.2020, 08.40 Uhr:
    Sauerei sondersgleichen!! Der Zuschauer wird behandelt wie der letzte Dreck. Und wie viele Streamingdienste soll ich denn noch bezahlen, bitteschön? Es gibt ja schließlich nicht DEN EINEN, bei dem man alles sehen kann. Was sagen die Zuschauerzahlen denn überhaupt aus, wie kommen die zustande? Ich zeichne mir grundsätzlich alles auf und schaue dann irgendwann in aller Ruhe. Fließt so etwas in die Zahlen mit ein?
  • Sternenkind68 schrieb am 11.08.2020, 08.21 Uhr:
    Ich bin richtig sauer, aber gut, dass ich heute diese Seite mal wieder besucht habe.
    So erfahre ich die Bad News ja aus erster Hand...
    Die erste Staffel habe ich immer noch als Aufzeichnung rumzuliegen, aber nie geguckt.
    Ich habe mir gedacht: So eine Geschichte verlangt vom Zuschauer schon etwas Konzentration und Aufmerksamkeit, das gucke ich nicht eben mal zwischendurch.
    Letzte Woche habe ich dann die ersten zwei Folgen aufgezeichnet, so wollte ich es morgen wieder machen. Und nun? Pustekuchen. Hatte mich wirklich sehr auf Meryl Streep gefreut, so viel macht sie ja fürs Fernsehen nicht gerade, das ist schon was Besonderes.
    Danke, VOX.
  • Mork-vom-Ork schrieb am 11.08.2020, 00.27 Uhr:
    Wer US-Serien noch auf deutschen Privat-Sendern schaut, ist selber schuld. 
    Abgesehen von überzogenen Erwartungen, haben diese Sender mit ihren unzuverlässigen Ausstrahlungsweisen (Tag ändern, Uhrzeit ändern, unterbrechen, abbrechen, Deplatzierung) die Quoten selbst in den Keller gejagt.
    Ich schaue solche Serien schon seit einigen Jahren nur noch auf Streaming-Seiten.
  • Taylor schrieb am 11.08.2020, 00.17 Uhr:
    Bei der Uhrzeit war das doch kein Wunder das die Quoten mies sind. Die Serie ist klasse sowohl die erste als auch die zweite Staffel und hier lag der Fehler an die Sendezeit. Die meisten die Interssiert waren werden sich die Folgen aufgenommen haben, da man lieber Schlafen möchten bzw. das sie was anderes schauen.
    Der Sender war früher klasse aber inzwischen hat er leider sehr stark nachgelassen und zeigen wie die meisten anderen Sender lieber zum X-mal eine Wh. als was neues zu zeigen und dabei bleiben vorallem wären es noch 5 Folgen gewesen, die hätten sie eigentlich locker zeigen können sei es halt noch später aber hauptsache man bekommt die Chance die Serie zuende zu schauen!
  • Sentinel2003 schrieb am 10.08.2020, 23.24 Uhr:
    Ist ja totaler Quatsch, was zumindest sat 1 bestrifft in Sache US - Serien, da der Sender auch viel mehr Quote als die Schrott RTL GRuppe hat!
  • sge schrieb am 10.08.2020, 23.17 Uhr:
    wo ist tele 5 denn schlimmer
  • sge schrieb am 10.08.2020, 23.15 Uhr:
    war doch klar vox ist einfach ein 0815 sender genau so rtl 2 und rtl
  • Spooky78 schrieb am 10.08.2020, 23.10 Uhr:
    VOX hat zuletzt bereits das gefloppte "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" auf TVNOW zu Ende gebracht. Bleibt zu hoffen, dass man auch diesmal diesen Weg wählt. Abgesehen davon ist VOX auch selbst Schuld, wenn die Zuschauerzahlen nicht stimmen. So hat man z.B. eine PVR-Programmierung bei 1&1 TV untersagt, d.h. man konnte die Serie dort nur "live" sehen. Bei anderen US-Formaten, etwa bei "Magnum P.I.", war es dagegen möglich, die Sendung zumindest in SD-Qualität aufzuzeichnen und zeitversetzt zu sehen. Das wirkt sich zwar nicht auf die "Live"-Quote aus, aber die ist bei fiktionalen Formaten ohnehin nur noch zweitrangig.
  • Bianco schrieb am 10.08.2020, 21.58 Uhr:
    Reguläres Fernsehen ist seit Jahren schlimmer und schlimmer geworden. Vor noch gut 10 Jahren konnte man auf Sat1, RTL, RTL2, VOX, Kabel1 (auch weitere über Kabel empfangbare Sender) Serien in den meisten Fällen vom Anfang bis zum Ende sehen. Meist blieb der Wochentag und die Uhrzeit bestehen und es war eingespielt, an welchem Wochentag/zu welcher Uhrzeit man die Serie sah. Seit einigen Jahren schieben die Sender die Serien von einem Sender zum anderen - wenn man Glück hat und dies mitbekommt (dank Wunschliste klappt das sogar bei fast allen Serien), sieht man die Serien zwangsläufig eben an einem anderen Tag zu einer anderen Uhrzeit. Mittlerweile fange ich keine neuen Serien (wie z. B. Outlander auf VOX) mehr an zu sehen - es nervt, wenn diese dann doch wieder abgesetzt werden. Da wir Pay-TV haben, sehe ich inzwischen mehr auf Universal, 13th Street, Syfy und weiterer dieser Sender. RTL/RTL2 habe ich schon lange nicht mehr eingeschaltet. Dass Bones nun in Dauerschleife auf VOX gezeigt wird... gähn :(
  • Nick799 schrieb am 10.08.2020, 21.08 Uhr:
    Vox ist aber der allerschlimmste Sender was Absetzungen angeht, Serienfans werden wie Dreck behandelt, schlimmer ist es nur bei TELE5.
    Einfach boykottieren und bitte VOX ....hört auf Serien zu zeigen.
    Es ist einfach ein Zumutung- wie die Ganze Programmierung der RTL-Gruppe in letzter Zeit.
  • stom_hunter21! schrieb am 10.08.2020, 20.02 Uhr:
    nicht nur vox, auch klo7, sat schweinz oder rtl 2 der assi sender...sind da nicht besser ;
  • serieone schrieb am 10.08.2020, 19.29 Uhr:
    und wieder wirft Vox eine Serie aus dem Programm. Daher sag ich es auch immer wieder, es ist nicht möglich Serien zu schauen beim TV-Sender Vox.
  • User 1267928 schrieb am 10.08.2020, 18.48 Uhr:
    Das die Serie ab der 3. Folge in die tiefe Nacht verschoben wird, war ja eigentlich klar.
    Aber nun ganz absetzen? Muss das sein?

    Ich hatte mich wirklich auf anspruchsvolle Unterhaltung gefreut.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds