Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Lockdown light" auch bei der Fernseh-Unterhaltung
Raten vorerst nur noch vor virtuellem Publikum: Bernhard Hoëcker, Kai Pflaume und Elton
ARD/Thomas Leidig
"Wer weiß denn sowas?" und RTL-Shows verzichten ebenfalls auf Studiopublikum/ARD/Thomas Leidig

Der erneute Teil-Shutdown im November macht auch vor Fernsehproduktionen nicht Halt. Die neuen Folgen des täglichen ARD-Erfolgs-Quiz  "Wer weiß denn sowas?" und auch sämtliche Produktionen der Mediengruppe RTL Deutschland werden bis auf Weiteres auf Studiopublikum verzichten, wie nun am Freitag offiziell bekannt wurde. Zuletzt hatte bereits einen Tag zuvor die Seven.One Entertainment Group für ihre Shows  "The Masked Singer",  "Luke! Die Greatnightshow" sowie alle weiteren Formate die gleiche Entscheidung getroffen (TV Wunschliste berichtete).

Vor allem im Fall von "Wer weiß denn sowas?" hat die Entscheidung einschneidende Folgen für den Sendungsablauf. Schließlich ist hier das Studiopublikum aktiv am Quiz-Geschehen beteiligt. Gegenüber dem Medienportal DWDL sagte eine Sprecherin des verantwortlichen Produktionsstudios UFA Show & Factual: In den Aufzeichnungen ab nächster Woche können 100 Zuschauerinnen und Zuschauer virtuell über die ARD-Quiz-App teilnehmen und sich - wie sonst das Studiopublikum - für ein Rateteam, Elton oder Bernhard, entscheiden. Der Gewinn wird, wie gehabt, durch die Anzahl der virtuellen Zuschauer des Gewinner-Teams geteilt, die den Betrag dann per Überweisung erhalten.

In einem Presse-Statement betonte zudem die Mediengruppe RTL, dass man seinen Beitrag zum Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus leisten wolle. Dies sei nicht alleine durch den Ausschluss von Studiopublikum getan: Alle Produktionen werden zum Schutz der Gesundheit aller am Dreh beteiligten Personen darüber hinaus auch weiterhin unter Einhaltung strengster Abstands- und Hygieneregeln stattfinden - um den Zuschauern die gewohnt gute Unterhaltung bieten zu können, die sie sich gerade in diesen schweren Zeiten wünschen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Nocma schrieb am 02.11.2020, 19.43 Uhr:
    wenn man die ganzen rtl müll formate ganz beenden würde oder den sender gleich ganz dicht machen.... dann hätte der ganze corona mist doch noch was gutes
  • serieone schrieb am 01.11.2020, 09.15 Uhr:
    ich schaue kein RTL. Trash Formate sind nichts für mich.
  • Womenpower schrieb am 31.10.2020, 18.38 Uhr:
    Bis auf Wwdsw gucke ich ohnehin keines dieser Kasperformate. Die privaten meide ich wie die Pest. Von Tele 5 und Kalkofe mal abgesehen. Ansonsten gibts genug Alternativen im Internet.
  • DBraun89 schrieb am 31.10.2020, 14.05 Uhr:
    So, wie's im Artikel steht. ;-)
  • Sentinel2003 schrieb am 31.10.2020, 13.19 Uhr:
    Kann mir mal bitte einer erklären, wie Wwds OHNE Publikum funktionieren soll??

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds