Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Wet Hot American Summer": Netflix bestellt Sequel

27.04.2016, 16.31 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in National
Camp-Besucher treffen sich nach zehn Jahren wieder
Die Councelor im Camp Firewood in "Wet Hot American Summer: First Day at Camp"
Bild: Saeed Adyani/Netflix
"Wet Hot American Summer": Netflix bestellt Sequel/Bild: Saeed Adyani/Netflix

Netflix hält dem schrägen Format "Wet Hot American Summer" die Treue. Nachdem der Video-on-Demand-Dienst zur eigentlich eher obskuren Filmkomödie bereits ein Prequel unter dem Titel "Wet Hot American Summer: First Day at Camp" bestellt hat, folgt nun ein Sequel. Zehn Jahre später treffen sich die Camp-Teilnehmer wieder. Laut TV Line nutzte Netflix zur jetzigen Ankündigung einen Ausschnitt aus dem Film:

Das Projekt "Wet Hot American Summer: Ten Years Later" wird aus acht je etwa 30-minütigen Folgen bestehen und soll 2017 veröffentlicht werden. David Wain und Michael Showalter werden wieder als Executive Producer und Autoren fungieren.

Zum Cast von "Wet Hot American Summer: Ten Years Later" gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine definitiven Aussagen. Allerdings kann man davon ausgehen, dass versucht werden wird, die allermeisten der bisherigen Darsteller wieder einzubinden.

Im Prequel traten unter anderem Elizabeth Banks ("Die Tribute von Panem"), Michael Ian Black ("Ed - Der Bowling-Anwalt", "The Jim Gaffigan Show"), Bradley Cooper ("Alias - Die Agentin", zweifach oscar-nominiert für "American Sniper"), Judah Friedlander ("30 Rock"), Janeane Garofalo ("24", "Girlfriends' Guide to Divorce"), Joe Lo Truglio ("Brooklyn Nine-Nine"), Ken Marino ("Veronica Mars", "Marry Me"), Christopher Meloni ("Law & Order: Special Victims Unit"), Marguerite Moreau, Zak Orth ("Revolution"), Amy Poehler ("Saturday Night Live", "Parks and Recreation"), David Hyde Pierce ("Frasier""Frasier"), Paul Rudd ("Friends", "Ant-Man"), Molly Shannon ("Saturday Night Live") und Michael Showwalter auf.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare