Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
319

Ein Kessel Buntes

DDR/D, 1972–1992
Ein Kessel Buntes
  • Platz 1876 319 Fans   75% 25%ø Alter: 45-55 Jahre
  • Serienwertung4 13783.89Stimmen: 19eigene Wertung: -

Serieninfos & News

118 Ausgaben
Deutsche Erstausstrahlung: 29.01.1972 (DFF1)
Weiterer Titel: Ein Kessel Weihnacht
Am 29.1.1972 gab es die erste Sendung, bald füllte er ganze Stadthallen und war auch im Fernsehen ein Straßenfeger - der "Kessel Buntes". Ostdeutsche Zuschauer werden sich gut erinnern an die Live-Sendungen aus dem Friedrichstadtpalast, dem Kulturpalast Dresden, der Stadthalle Cottbus oder dem
Kulturhaus Gera. Überall sorgte der "Kessel Buntes" für ausverkaufte Säle. Schließlich garantierte er gute Unterhaltung und ein bisschen Glamour. Stars der DDR waren dabei und meist auch Gäste aus dem "Westen" - zu Feiertagen sogar besonders viele.
Nach 18 Jahren bzw. nach dem Ende der DDR übernahm die ARD das Showkonzept. Der "Kessel Buntes" bekam ein neues Gesicht: Karsten Speck. Er moderierte die Sendung bis zu ihrer letzten Folge am 19.12.1992.
(RBB)
siehe auch Ein Kessel Buntes (D, 2014)
siehe auch Ein Kessel Komik (D, 2012)
Fernsehlexikon
Große Live-Samstagabendshow mit Musik, Comedy, Tanz, Artistik und Talk.
Die Show war der klassische bunte Abend mit einer Mischung aus verschiedenen Shownummern und Zwischenansagen. Sie war eine der erfolgreichsten Sendungen in der DDR und kam im Lauf der Jahre aus verschiedenen großen Hallen, erst aus dem Berliner Friedrichstadt-Palast, ab 1977 auch aus dem Palast der Republik, später ferner aus der Stadthalle Cottbus, dem Kulturhaus in Gera und anderen Orten. Von Anfang an wurden bekannte (und teure) Musikstars aus Ost und West als Gäste eingeladen. Zunächst moderierten die drei "Dialektiker": Horst Köbbert aus Rostock auf Plattdeutsch, Lutz Stückrath aus Berlin auf Berlinerisch und Manfred Uhlig aus Leipzig auf Sächsisch. Damit griff die Sendung die Idee aus Da lacht der Bär auf, in der drei "Mikrophonisten" aus drei deutschen Regionen auftraten - nun allerdings nicht mehr, wie damals, gesamtdeutsch. Die satirischen Spitzen der "Dialektiker" waren relativ harmlos, und trotzdem zu viel für die DDR-Führung: Sie ließ erst die Witze entschärfen, dann die "Dialektiker" insgesamt verschwinden. Stattdessen wurde die Show ab September 1977 von wechselnden Moderatoren präsentiert, die meist auch mit eigenen Auftritten zur Sendung beitrugen. Die ersten waren die Schauspieler vom Polizeiruf 110. Helga Hahnemann, einer der beliebtesten Stars in der DDR, moderierte am häufigsten: fünfmal. Zu mehreren Einsätzen kamen auch Dagmar Frederic, Petra Kusch-Lück, Dorit Gäbler, Heinz Rennhack, Wolfgang Lippert, Gunther Emmerlich und Karsten Speck. Die häufigsten Gaststars waren Katja Ebstein und Costa Cordalis mit je sechs Auftritten. Dass Ein Kessel Buntes durfte, was kaum einer anderen Sendung gestattet war, nämlich Künstler aus dem Westen einzuladen, machte einen Teil des Erfolgs aus. Auch internationale Stars traten auf, z. B. Abba und Samantha Fox.
Noch in der 100. Sendung am 23. September 1989, kurz vor dem Mauerfall, wurden politische Schnitte für die Wiederholung gemacht. Die Bemerkung der Moderatoren Hahnemann und Emmerlich, sie seien nicht die einzigen Fehlbesetzungen im Land, fehlte bei der erneuten Ausstrahlung, ebenso Frank Schöbels Lied "Wir brauchen keine Lügen mehr".
Nach der Wende wurde die Sendung mit der Lotterie Glücksspirale kombiniert und als Samstagabendshow in die ARD übernommen, nun ständig von Karsten Speck moderiert. Sie brachte es noch auf zehn Ausgaben.
Das Fernsehlexikon, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Wo läuft's?

Vor dem nächsten Serienstart kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen: (Details bei Mausklick auf den Episodentitel)
  • So, 23.12. 22:30 h Supermix aus den Adlershofer Weihnachtsshows
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
* früherer bzw. Listenpreis
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: ..)
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 16.12.2018 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News
weitere Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden

  •  
  • Ulf schrieb am 18.04.2015:
    UlfHallo,
    im 110. Kessel vom 16.03.91 trat Karsten Speck vor der Eröffnungsmoderation mit einer Tanzpuppe im Stil der 20-er Jahre auf (Oma und Opa auf seinem Rücken, er für das Publikum nicht nachvollziehbar unter dem Rock der Oma tanzend in gebückter Haltung - erst am Ende, als er sich aufrichtete konnte das Publikum erkennen, dass er in diesem "Ganzkörperanzug" steckte), Ich habe seinerzeit diese Puppe direkt von der Kostümabteilung gekauft und sie oftmals bei meinen Moderationen als Überraschungsauftritt eingesetzt, da das Publikum immer verwirrt ist und sich fragt ob hier zwei Kinder versteckt sind oder wie diese Puppe "gesteuert" wird. Weiss ev. hier irgendjemand wie man diese Art des "Puppentanzes" nennt???Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Loecke (geb. 1962) schrieb am 16.01.2015:
    LoeckeEin kessel Buntes war eine super Sendung.
    Am besten fand ich immer Kati Kovacs aus Ungarn.
    Durch sie fand ich die liebe zum singen . Warum hört man in
    unserem Land nichts mehr von ihr. In Ungarn ist sie bis heute sehr aktiv. Ihre Fans in Deutschland warten doch.
    Mit freundlichen Grüßen
    SimoneAntworten

Beitrag melden

  •  
  • Anke (geb. 1969) schrieb am 17.11.2013:
    AnkeHallo in die Runde. Vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben. Bin auf der Suche nach Mitschnitten aus der Kessel Buntes Anfangzeit. Mein Mann hat als kleiner Steppke zwei Auftritte im Kessel gehabt. Einmal mit Gilbert Becaud (In Paris ringsumher) und dann mit Miriam Makeba (leise zieht durch mein Gemüt). Sicherlich haben beide Künstler noch etwas anderes gesungen, nur darüber hat er immer gesprochen. Er muss irgendwie zwischen 6 und 9 gewesen sein. Ich möchte ihm das gern zu seinem 50. schenken und überlege fieberhaft, wo man so etwas erwerben kann. Hat hier jemand eine Idee? vielen DankAntworten

Popularität

Ein Kessel Buntes-Fans mögen auch