Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
111

Semesterferien

D, 1971
Semesterferien
  • 111 Fans   75% 25%ø Alter: 45-55 Jahre
  • Serienwertung5 15764.78Stimmen: 46eigene Wertung: -

Serieninfos & News

13 Episoden (1 Staffel)
Deutsche Erstausstrahlung: 26.01.1972 (ZDF)
Der junge Archäologie-Professor Chris Schulz konnte mit seinem Buch Verwischte Spuren” über einen bronzezeitlichen Handelsweg von Worms zum Schwarzen Meer einen überwältigenden Verkaufserfolg erzielen - doch seine Theorie basiert auf mehr als fragwürdigen Beweisen. Als Chris trotz eines Verbots seines Chefs Wienert in der letzten Vorlesung des Semesters auf das Buch eingeht, fordert ihn der Professor zur einer Wette auf: Er soll die Richtigkeit seiner Thesen beweisen. Zusammen mit der hübschen Ellen Taichmann, die ihm sein Vorgesetzter als neutrale Aufpasserin mitgegeben hat, begibt sich Chris auf die Suche nach Fundstücken, die seine Ideen untermauern. Auf dem Weg zum Schwarzen Meer schließt sich den beiden auch der Tramper Paul an. Gemeinsam wird das Trio immer wieder in abenteuerliche Ereignisse mit den Einheimischen und den lokalen Behörden verwickelt - und auch die Suche nach Relikten in unwegsamen Regionen ist nicht immer ganz gefahrlos.
aus: Der neue Serienguide
Cast & Crew
Fernsehlexikon
13 tlg. dt. Abenteuerserie von Carl Darrow, Regie: Ernst Hofbauer.
Der Nachwuchsarchäologe Chris Schulz (Gerhart Lippert) bricht zu einer Expedition durch Mitteleuropa auf, um seinem Professor die Adlerbergtheorie zu beweisen. Ellen Taichmann (Anne Stegmann) begleitet ihn. Unterwegs treffen sie zufällig auf den Abenteurer Paul (Raimund Harmstorf). Nun, nicht ganz zufällig. Er liegt auf der Straße und verhindert die Weiterfahrt, weil er mitgenommen werden möchte. Zu dritt reisen sie weiter, und während Chris nach Beweisen aus der Bronzezeit sucht, sagt Paul immer nur: Ich geh' kaputt! - und machte damit den Spruch populär.
Die halbstündigen Folgen liefen mittwochs um 19.10 Uhr.
Das Fernsehlexikon, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Wo läuft's?

Vor dem nächsten Serienstart kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 24.06.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden

  •  
  • sandro domke (geb. 1974) schrieb am 25.09.2012:
    sandro domkeich kannte die serie noch überhaupt nicht und habe sie mir mal blind gekauft. schon wegen Raimund Harmsdorf.
    interessant ist auch Rolf Eden als schurke in einer gastrolle in der 10. folge :-D

Beitrag melden

  •  
  • Kurt (geb. 1957) schrieb am 24.09.2010:
    KurtHarmstorf war schon ne Type! Schauspieler? Er mußte ja nie viel reden, nur "sein". Texte konnte er sich nicht gut merken, spielt beim Film ja keine Rolle, man kann schneiden, man kann absetzen und nochmal anfangen oder da weitermachen. Er hatte das Glück, Regisseure zu haben, die ihm sagen konnten, was er machen soll. Zweifel? Ich durfte ihn kennenlernen bei einem Dreh zu einer Folge Derrick in den 80ern (ich war im Team). Ein liebenswerter höflicher Kollege und Zeitgenosse

Beitrag melden

  •  
  • tommmylein ed web (geb. 1961) schrieb am 01.10.2007:
    tommmylein ed webkann mich meinem vorredner nur anschliessen, die erinnerungen sind grösser und besser als mancher film oder serie am ende wirklich ist!
    man war halt kind und nicht tv verwöhnt wie heute!!
    nichts desto trotz habe ich mir mittlerweile eine beträchtliche sammlung angelegt und schaue mir endgegen dem zeichentricktrend aus japan, gerne alte streifen an!!
    semesterferien versuche ich überall zu bekommen
  • HaPe (geb. 1958) schrieb am 12.05.2010:
    HaPeUnglaublich, aber wahr, DVD-Veröffentlichung nach Benachrichtigung durch fernsehserien.de gemäß AMAZON-Mitteilung nach Vorbestellung : „14. September“ (entgegen der Ankündigung 10. September). Nach langer Wartezeit kommt es auf wenige Tage nicht an. Erwartung hin oder her: Toleranz vorausgesetzt, ist eine freundliche Jugenderinnerung, auch wenn sie unter Umständen nicht mehr dem Zeitgeist entspricht, gewiß.

    Den Fans der „70er“ Jahre und des Schauspielers Raimund Harmstorf viel Freude beim Wiedersehen und Betrachten
    wünscht HaPe

Semesterferien-Fans mögen auch